Wegen Erkältung daheim bleiben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An deiner Stelle würde ich nicht gehen. Wenn du dich jetzt schonst, geht es wahrscheinlich viel schneller weg ,wird nicht schlimmer  UND du steckst niemanden an. 

Gute Besserung 😀

es ist janur noch morgen schule. wenn du kein fieber hast, nimm eine Kopfschmerztablette und geh hin. ausruhen kannst du dich am wochenende

Krank ist Krank also bleib daheim.

Solange du nicht Arbeitest ist es einerlei, ob du mal 3 Tage fehlst oder nicht.

LG Techno 

Erkältung, schnell wieder gesund werden? ((Tipps))

Ich bin erkältet. (Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Nase läuft, Kiefer tut weh&Ohren drücken). Was kann ich gegen die einzelnen Sachen machen, damit ich schnell wieder fit werde? :)

...zur Frage

Nasenbluten bei Erkältung?

Ja also ich hatte vor ca. 2 Stunden Nasenbluten zum ersten mal in meinem Leben zudem bin ich erkältet (37° Fieber,Halsschmerzen, Schnupfen,...) und aufjedenfall hab ich vorhin hat meine Nase geblutet ich glaube nach dem Nießen oder Schnäuzen und ja nach ca. 4 Minuten hat das Nasenbluten aufgehört und es tut leicht weh an einer Stelle in der Nase Seit dem läuft auch schon die ganze Zeit meine Nase also nicht die schleimartige Rotze sonder flüssige und es will nicht aufhören (ohne Blut) und ich muss desöfteren nießen Könnte das Nasenbluten mit dem Nießen zusammenhängen und warum läuft die ganze Zeit meine Nase?

...zur Frage

Nase wird nicht frei nach erkäktung.Warum?

Ich hatte letzten samstag halsschmerzen und hab dann auch ne erkältung bekommen.Alle symptome wie halsschmerzen und husten sind weg.Nur meine Nase bleibt verstopft (Schleimfarbe weiß) und ich hab immermal wieder ein wenig schleim im hals.Wie krieg ich das weg und kann ich damit sport machen

...zur Frage

Was tun gegen Hustenreiz bei produktivem Husten?

Ich war letzte Woche erkältet und habe seit letztem Mittwoch Husten. Seit gestern ist der Husten produktiv, aber ich hatte schon davor seltsame Hustenanfälle, wie ich es bisher noch nie hatte. Der Husten kommt eigentlich eher aus der Lunge, also Halsbonbons helfen nicht. Manchmal bekomme ich aber einen furchtbaren Reiz im Hals und huste sehr stark und kann nicht mehr aufhören (Vor allem in der Schule sehr unangenehm). Es kratzt dann im Hals und egal was ich mache, ich kann nicht aufhören zu husten, und der Husten ist auch produktiv (ich habe gelesen, dass Hustenreize eigentlich nur in der "Trockenhustenphase" vorkommen)

Ich muss dann manchmal so stark husten, dass ich fast würgen muss, und wenn es dann vorbei ist, ist meine Stimme etwa 10 Minuten lang so zittrig, dass ich nichts sagen kann ohne dass die Stimme versagt. Davon abgesehen ist der Husten aber gewöhnlich und schon viel weniger schlimm, nur diese Hustenreize (Pro Tag kommen sie so 3 Mal vor) sind schlimmer geworden. Jetzt frage ich mich, ob das noch normal ist oder nicht, und was ich dagegen tun kann. Keuchhusten ist es nicht, das würde anders klingen, und zum Arzt kann und will ich momentan auch nicht.

Danke schonmal für eure Antworten :)

...zur Frage

Allergie oder doch erkältung?

Hallo Leute gestern war ich bisschen spazieren mit einem Kumpel dann am Abend als ich daheim war hat mein Hals gekratzt und hatte plötzlich Halsschmerzen und hitzewallungen. Mir ging es generell komisch ich war plötzlich total schwach und wollte nur noch schlafen. Heute geht es mir ein wenig besser nur noch der Hals kratzt und aus der Nase kommt manchmal klarer Schleim. Meine Mutter sagt es sei Heuschnupfen oder sonst eine Allergie was sagt ihr ?

...zur Frage

Kann ich gegen Fußpilz resistent werden?

Kann man irgendwie eine Resistenz gegen Fußpilz entwickeln? Ich leide schon seit 10 Jahren daran, also seitdem ich noch in der Grundschule war. Seitdem ist der Pilz schwächer und wieder stärker geworden. Als ich nun auch noch Scheidenpilz bekommen habe, da habe ich damit begonnen alles zu behandeln und zwar richtig. Der Scheidenpilz ist weg und der Fußpilz so gut wie. Jetzt habe ich aber Angst das es wieder kommt. Ich kann mich ja schlecht dagegen immunisieren. Im Gegenteil: der Pilz kann gegen die Behandlung immun werden. Mein größter Albtraum!

Aber dann sehe ich da so einen Hippie, der einfach überall barfuß rumläuft. In der Schule, in Lebensmittelgeschäften und draußen. Der hat jedenfalls keinen Fußpilz. Sofort denke ich, dass er wenn er so viel barfuß läuft einfach eine Resistenz entwickelt hat. Aber das geht ja nicht bei Pilzen! Warum bekommt er dann keinen Pilz?

Viele sagen auch: "Ich bekomme keinen Pilz, ich bin gesund!" Aber ich bin doch auch gesund, also warum werde ich dann vom Pilz befallen? Und ältere Menschen, die in ihrem Leben nie einen Pilz hatten und sagen, dass sie nie einen bekommen werden, die bekommen auch nie einen. Wie machen die das?

Also kann man sich irgendwie gegen Pilze resistent machen? (So wie die Erkältungen! Wenn man einmal im Winter krank war, dann ist man für sie nächsten zwei Monate mindestens immun dagegen.)

Und wie kann man verhindern, dass der Pilz eine Resistenz gegen die Creme entwickelt? (Jetzt wo der Pilz fast!!! weg ist tut sich nämlich nichts mehr. Er bleibt "fast weg" und ändert sich nicht zu "ganz weg".)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?