Wegen einer schlechten Note im Schwimmen sitzen bleiben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich denke dass der Durchschnitt wichtiger ist oder man besonders schlechte Noten in mehreren Fächern hat. Wenn du also in Sport, nur im Schwimmen eine 6 bekommst, bekommst du in Sport eben eine XYZ, aber nur dieses Fach wird dich nicht zum Scheitern bringen! Um da aber Gewissheit zu bekommen, musst du mit einem Leherer sprechen.

Eigentlich gilt - leider - dass man, sobald man eine 6 im zeugnis hat, sitzenbleibt - ohne, dass das irgendwie ausgeglichen werden kann. Das ist natürlich besonders im Sportunterricht sehr ärgerlich.

Auch wenn du sagst, dass dein lehrer mit euch völlig überfordert ist, würde ich versuchen, mit ihm zu sprechen und ihm dein problem zu erklären - das muss ja nicht während des Unterrichtes sein! Geh nach der Stunde in der Pause zu ihm und erklär ihm deine Angst!

Ich kann dich allerdings in soweit beruhigen, als dass die Sportnote aus diesem ersten Halbjahr, in dem dus ja nun wegen dem Schwimmen versemmelt hast, nicht im Ganzjahreszeugnis steht und somit nicht für die Versetzung relevant ist.

Wenn ihr allerdings denselben Sportlehrer bekommt, würde ich trotzdem unbedingt mit ihm reden, damit er nicht den Eindruck bekommt "Die hat überhaupt keinen Bock auf meinen Unterricht". Und auch wenns ein anderer Sportlehrer wird - eine 5, die du nach dem Gespräch vielleicht raushauen kannst, macht sich besser als Vornote als eine 6...

Geh in der Freizeit mit einem Freund/Freundin ins Schwimmbad und uebe das Springen! Kenne kein gesundes Kind welches im Schwimmbad NICHT ins Wasser springen moechte! Die allermeisten muss man ermahnen es sein zu lassen, da es wg. der Unfallgfahr nicht von jeder Stelle aus erlaubt ist.

0
@ErwinWillem

Es gibt tatsächlich Leute, die panische Angst vor Dingen haben, die eigentlich nicht gefährlich sind. Wenn ich an all die Leute denke, die Angst vor Spinnen haben...

Wenn die Fragestellerin ein Problem damit hat, ins Wasser zu springen, dann ist das so! Anzudeuten, dass sie vielleicht nicht "normal", krank oder gestört ist, ist ziemlich unpassend.

Springen üben kann durchaus hilfreich sein, hängt aber vom Charakter ab. Am Beckenrand zu stehen oder auf dem Sprungbrett und zu wissen, dass man das nicht kann bzw. sich nicht traut kann sehr erniedrigend sein und im Zweifelsfall alles noch schlimmer machen.

0

Rede doch mal mit deinem Sportlehrer. Du darfst bestimmt auch vom Beckenrand starten. Bei uns gab es das auch.

Er ist Refrendar und sowieso komplett mit uns überfordert,ich denke da wird er nicht noch Sonderwünsche erfüllen.

0
@Littlesinger

Sieh es mal so: Er hat freiwillig diesen Beruf ergriffen. Sein Auftrag ist, nicht jedem Fallen zu stellen, sondern zu helfen, Ziele zu erreichen. Insofern liegt nicht die Schuld bei Dir, sondern an ihm. Er schafft es offenbar nicht, Dir die entweder die Hemmungen vor dem Sprung zu verringern oder ist eine zu große Hürde, daß Du Dich nicht traust, eine berechtigte Bitte vorzubringen.

Das nur, um Dir ein paar andere Gedanken zu vermitteln. Ich vermute, es ist aber auch nicht zielführend, ihn jetzt arrogant anzublöken. Probier es doch einfach in einem Ton, den Du selber gern hören würdest, wenn jemand Dich um etwas bittet. Schaden kann es ja nicht.

0
@sumpfbub

Das ist kein Sonderwunsch. Sag, du hast da eine Blockade, und gut ist. Er kann dich nicht zwingen.

0
@ErwinWillem

Diesen Kommentar halte ich für überflüssig&verletzend. Soll damit etwa angedeutet werden, dass die Fragestellerin nicht normal&gesund ist, bloß weil sie Angst hat, ins Wasser zu springen? Herzlichen Glückwunsch, dass Sie damit keine Probleme haben! Aber Sie sollten akzeptieren, dass es eben Menschen gibt, die mehr oder weniger unbegründete Ängste haben.

0
@ErwinWillem

"Normal" gibt es nicht. Das diskutiere ich auch nicht. Wer so verallgemeinert, ist vielleicht überfordert von der sehr vielfältigen Wirklichkeit.

0
@Zottelpelz

@Zottelpelz: Da stimme ich dir zu! Habe dummerweise die netten Anführungszeichen vergessen...

0

da gibts eine enfache aber schmerzafte lösung(brich dir was) aber das kommt ja bestimmt nicht in frage für dich. Also man kann es ja auch weiter mit tollen aussreden versuchen aber wen du dan jede woche deine Periode hast is das auch auffällig. Ich glaub irgendwie nicht das man wegen einer 6 im schwimmen sitzten bleibt, weil so is das auf meiener schule kann man auch in sport ne 6 haben und kommt wieter

natürlich nich sport is nur nen nebenfach und solange du sont nicht 5 oda sechs stehst...XD

Das hat mit Nebenfach nichts zu tun.

0

Mit einer 6 würdest Du im GY in NRW sitzen bleiben. Ob das in NDS auch so ist, weiss ich nicht.

Es könnte für Dich eine Lösung sein, einen Psychiater aufzusuchen und Dich durch ihn wegen einer Angststörung vom Schwimmen (erstmal) befreien zu lassen.

Das Fach könnte dann evtl gar nicht benotet werden.

Oder die Therapie beseitigt Deine Springangst. Sicher auch eine Problemlösung.

Nein um sitzen zu bleiben brauchst du 3 Sechsen in deinen Zeugnis, da das nicht zutrifft, bleibst du auch nicht sitzen :-))

Die Antwort ist so nicht korrekt - schon mit zwei 5en kannst du sitzen bleiben - mit mehr als zwei 5en oder einer 6 bleibst du auf jedenfall hängen (ist zumindest mir so bekannt aus den Bundesländern Niedersachsen, Bremen und Baden Wüttemberg).

Allerdings ist korrekt, dass sie nicht sitzen bleibt, da es sich ja nur um die Halbjahresnote handelt.

0

bei uns in der schule haben wir noten von 5- 10.

10 ist die beste.

also wir brauchen nur einen 5 (schlechteste) um sitzen zu bleiben ...

Was möchtest Du wissen?