Wegen einer Erkältung einen Arzt aufsuchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als erstes gucke mal , ob Dein Thermometer vielleicht kaputt gegangen ist. Deine ganze Symptomatik spricht für Fieber. Während des Schüttelfrostes und des Frierens steigt das Fieber. Das Schwitzen tritt i.d.R. dann ein , wenn die Körpertemperatur sinkt.

Ob Du jetzt ein Fall für den Arzt bist , kann ich schlecht beurteilen. Normalerweise benötigt man bei einer fiebrigen Erkältung keinen Arzt. Es sei denn, das Fieber steigt extrem und ist auch nicht mit Wadenwickeln usw. kontrollierbar.

Was mir nicht gefällt sind Deine Kopfschmerzen. Die KÖNNEN durchaus normal sein; aber leider halt auch ein Zeichen, daß es u.U. nicht nur eine fiebrige Erkältung ist.

Die HÖHE des Fiebers ist auch nicht unbedeutend- ich gehe echt davon aus, daß Dein Thermometer kaputt ist.

Mein Rat in diesem Fall:- und ich bin niemand der wegen jedem Kinkerlitzchen einen Arzt ruft-: lasse einen Arzt kommen, Hausbesuch, gehe gar nicht hin, u.U. klappst Du sonst unterwegs zusammen.  Es ist sicherer.  Diese schrecklichen pochenden Kopfschmerzen KÖNNEN (nicht müssen) ein Signal sein, daß es doch was anderes als eine normale Erkältung ist.Nicht, daß da noch ganz eventuell eine Hirhautentzündung o.ä. mit dabei ist. Arzt ist einfach sicherer.

Es ist völlig normal wie du dich fühlst, wenn es nicht besser wird, oder sich verschlimmert, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Das kann dir auch helfen:

- Inhalieren

- Hustensaft

- Halsschmerztabletten, Salbeibonbons

- Babix-Tropfen (gibt es in der Apotheke) für auf die Klamotten träufeln

- Nasentropfen

- Halswickel

- Viel trinken

- Erkältungsbad, wenn du kein Fieber hast

- Erkältungssalbe für Brust und Rücken

- Viel an die frische Luft gehen, wenn man fieberfrei ist

- Fenster mehrmals täglich weit öffnen

- Feuchte Tücher im Schlafzimmer aufhängen, gegen trockene Luft

- Heiße Zitrone

- Vitamin-C-Pulver aus der Apotheke

- U.s.w.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

Geh mal zum Arzt, Schüttelfrost ist nicht normal. Lss die Ursache abklären uind behandeln.

Silo123 06.11.2015, 13:32

Den Schüttelfrost sehe ich als weniger bedenklich an, ist bei vielen echt normal. Was mir hingegen nicht gefällt, sind die STARKEN Kopfschmerzen. Klar hat man auch bei einer normalen fiebrigen Erkältung etwas Kopfschmerzen und einen Brummschädel, aber Valentina schreibt von schrecklichen! Kopfschmerzen und bei einer solchen Dimension: Arzt.

0

Gehe aufjedenfall zu einem Arzt, erst Recht, wenn das Wochenende naht. Er verschreibt dir bestimmt etwas, was hilft. :) gute besserung!

Hört sich nach einer Grippe an... Ja, egal was es ist. Du solltest zum Arzt gehen!

Was möchtest Du wissen?