Wegen dieser au theather muss sagen leute war am ende?

 - (Medizin, Arzt)

3 Antworten

Du regst Dich schon den ganzen Tag deswegen auf, aber schön, dass Du Dir jetzt was Untelligentes hast einfallen lassen.

Das Verhalten des Neuro ist nachvollziehbar, Dein Hausarzt wäre der beste AP gewesen.. und von dem hast Du Dich abwimmeln lassen.

Aber immerhin hSt Du jetzt die AU und kannst rumfrozzeln

Und gestorben.. bist Du definitiv nicht fast, Du hast Dich nur hysterisch reingesteigert,

ich hab eine Angstörung ich kann das haus nicht verlassen , das ist ja das Problem trotz meiner ängste musste ich hin und herr rennen mit Panickattacken weißt du wie schwer das für mich war ??? ich leide alle zwei bis drei tagen unter albträümen Posttraumautsiche belastungstörung , und mit meinem krankhaften gesundheitszustand hin und her geschikt zu werden ist nicht schön

0

Was möchtest Du jetzt wissen? Du bist doch krankgeschrieben. 

Und was genau ist jetzt deine Frage?

Selbstmord gedanken wegen Epilepsie?

Ich leide seit 2 Jahren an Epilepsie und dieses Jahr wurden die Anfälle mehr.
Nun sind sie so schlimm das ich teilweise jede Woche Anfälle bekomme mein Neurologe hat grundsätzlich schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft auch ein Epilepsiezentrum wo ich war sieht keine Möglichkeiten mehr da die Epilepsie nicht operativ gestoppt werden kann.
Ich habe zig Medikamente durch das einzige was half war Lamotrigin das half jedoch nur im Jahr der Aufdosierung danach ging es berg ab.
Mein Neurologe dosierte nochmals um 100mg auf aber auch da wieder keine Chance.
Das einzige was half war das Benzodiazepin Frisium ich fühlte mich so gut wie lange nicht mehr.
Auf bitten n mein Neurologen mir das Medikament zu verschreiben verneinte er das.
Ja ich weiß Benzos machen abhängig aber besser abhängig als ständig Anfälle zu bekommen.
Mittlerweile ist es so das ich Selbstmord Gedanken habe da mir das alles total zu setzt.
Ich war nie der jenige der über sowas nachdenkt aber mittlerweile schon.
Ich habe auch soviel unternommen ich habe meine Ernährung angepasst ich mach sport ich mache all das was mir empfohlen wurde aber keine Besserung.
Ich weiß langsam nicht mehr weiter..

...zur Frage

Ich habe Rückenschmerzen / Bandscheibenschmerzen, was soll ich tun?

Hallo Liebe Foren mitglieder!

Ich leide schon seit über einem Jahr an Rückenschmerzen, die von Woche zu Woche immer schlimmer werden. Besonders in der Nacht. Dazu kommt noch, das ich oft in der Nacht 3 bis 6 mal zur Toilette rennen muss. Habe seit einem Jahr keine Nacht mehr durch geschlafen und bin daher total gerädert und launisch.

Hier erstmal mein MRT Befund. Lumboischialgie bds. mit Sensibilitätsstörung. Au?schluß eines NPP.

SAG T2 FRFSE + T1 fs FSE

AX T2 FSE

Beurteilung

  1. Bandscheibendegeneration L2 bis S1, vor allem L5/S1 mit Spondylosis deformans. Osteochondrosis intervertebralis Midic 2 L5/S1.

  2. Spondylarthrose in Höhe L5/S1 bds. Foraminale Stenose L5/S1 rechts. Keine spinale Stenose.

  3. Keine raumfordernde Diskushernie in allen LWS Segmenten. Keine intraspinale, tumoröse Raumforderung. Listhesis, Diszitis, Wirbelkompression finden sich.

Ich hoffe ich habe es so richtig geschrieben.

Meine Orthopäde hat nur nach dem Befund zu mir gesagt, das ich keinen Bandscheibenvorfall habe. Hat mir dann Elektromassage und Strecken verschrieben. Habe 12 Anwendungen bekommen und danach hatte ich noch mehr Schmerzen beidseitig über den Hüften. Wie schon geschrieben, Nachts sind die Schmerzen am schlimmsten. Ich kann nicht lange auf der rechten bzw. linken Seite liegen und auf den Rücken, da meine ich es drückt mir etwas gegen das Steißbein und Blase und ich muss zur Toilette rennen. Außerdem kribbeln meine Füße und Waden in beiden Beinen und schmerzen. War schon wegen des kribbeln und Schmerzen bei zwei Neurologen. Beide hatten unterschiedliche Nervenmessungen. Bei dem einen waren die Werte grenz wertig und bei dem anderen war alles O.K. Mein Orthopäde hat zu mir gesagt, er wäre mit seinem Latein am ende. Hatte mir nochmal 6 Massagen bzw. Krankengymnastik verschrieben, das war es. Wenn ich nach Schmerzmitteln gefragt habe, hat er mir keine verschrieben. Habe vom Hausarzt ibuprofen 600 bekommen.

Bin total verzweifelt und weiss nicht mehr weiter. traurig2.gif Mein Mann und meine beiden Kids sagen auch das ich nur noch jammere, müde und schlecht gelaunt bin. Ich war auch schon beim Urologen und bei der Dialyse wegen den Nieren, weil der Orthopäde meinte, es könnte auch an den Nieren liegen. Frauenarzt war ich auch schon, da ich früher sehr schlimm Endometriose hatte und oft deswegen operiert worden bin. Sämtliche Blutabnahmen habe ich auch durch und soweit alles O.K.

Hat vielleicht jemand hier die gleichen Probleme und weiß einen Rat. Für jeden Tipp wäre ich dankbar. Ich hoffe ich habe mein Problem ausführlich beschrieben.

L.G.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?