Wegen der Wärme von der Arbeit befreien?

13 Antworten

niemand verlangt, dass du auf dem WEG zur arbeit deine arbeitsklamotten trägst. wirklich niemand.

und wenn doch, kann dir das herzlich egal sein.

ein paar packtaschen oder ein rucksack schaffen abhilfe. dann ziehst du dich halt erst auf der arbeit um.

oder du suchst einfach einen andern job... was mit klimatisiertem büro, wo dir jeden abend wegen der zugluft der schädel brummt...

oder du suchst dir eine reine nachtarbeit... okay... schlafen tagsüber bei 30 grad geht nicht wirklich...

oder du wanderst nach irgendwo aus, wo es kalt ist...

Sicherlich wird es Ärzte geben, die dich aufgrund dessen krankschreiben. Aber eine Lösung ist das nicht. Willst du denn jedes Jahr im Sommer ausfallen?

Es gibt Arbeitsrichtlinien, die zum Beispiel das Raumklima bestimmen. Der Arbeitgeber muss ein Raumklima zwischen 20-26 Grad gewährleisten. Andernfalls muss er entsprechende Maßnahmen zur Senkung der Temperatur ergreifen.

Auch Arbeitskleidung wird im Sommer oftmals anders gehandhabt. Natürlich muss man weiterhin seriös auftreten, natürlich muss auch der Arbeitsschutz und damit auch Dienstkleidung eingehalten werden. Wäre natürlich gut zu wissen, in welcher Branche du arbeitest und wie es mit Dienstkleidung gehandhabt ist. Meistens lässt sich hier einiges lockern.

So dann musst du natürlich auch selbst darüber nachdenken, wie du privat der Hitze begegnest:

  • gibt es Alternativen zum Fahrrad? Ein klimatisierter Bus ist vielleicht doch angenehmer.
  • Wer Arbeitskleidung fordert, muss am Arbeitsplatz auch Umkleidekabinen bereit halten. Dann plane eben ein, dass du dich umziehst.
  • Sorge in deiner Wohnung für gute Temperaturen: Lasse bei Hitze ganztägig die Rollläden unten. Lüfte in den Morgenstunden und Abendstunden, ggf über Nacht.
  • Mit feuchten Handtüchern lässt sich die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen. Das wird als angenehmer empfunden.
  • Schaffe dir einen Ventilator an. Je nach Arbeitsplatz ist sowas auch gut für dort.
  • Trinke viel
  • Dusche täglich lauwarm oder am besten in Wechselduschen. Verzichte auf das Eincremen. Wenn dann nimm Öl in Wasser Emulsionen.
  • Befeuchte immer wieder die Ohrläppchen mit Wasser, das wirkt erfrischend.

Aber es ist ganz normal, dass die Arbeitsleistung unter der Hitze leidet. Jeder ist schlapp, jeder könnte den ganzen Tag schlafen. Arbeitgeber wissen das und fordern deswegen selten die Leistungen, die sonst üblich sind. Im Sommer ist alles gemächlicher.

Danke für deine Antwort, bei uns gibt es keine Unterschiede, zum Sommer außer dass die meisten im Urlaub sind und ich umso mehr arbeiten muss. Ich arbeite im Versandbereich, wenn nicht gerade in der Halle, dann draußen am verladen. Ich bin den ganzen Tag körperlich belastet, letztens musste ich nach Hause, wegen Kreislauf.. ich würde dem gerne vorbeugen aber auf der Arbeit kann ich das leider schlecht, es gibt keine kurzen Arbeitshosen bei uns und die Kalthalle zu klimatisieren klappt leider auch nicht, die nimmt die Temperatur an die draußen herrscht..

0
@SirVivalLord

Dann solltet ihr mal die Temperatur in der Halle messen. Wie schon gesagt, gibt es für die Innenräume Richtlinien, wie viel Grad diese haben dürfen. Liegt die Temperatur nicht im Rahmen, dann muss der Arbeitgeber Abhilfe schaffen.

0

Hi,

ist es eigentlich möglich sich auf Grund von zu warmen Wetter krankschreiben zu lassen?

Nein, Hitze allein ist kein Grund für eine Arbeitsunfähigkeit - ab gewissen Temperaturen sollen Arbeitgeber aber - sofern möglich - den Arbeitnehmern entgegenkommen, heißt z.B. Lockerung der Bekleidungsvorschriften und kostenloses Wasser zur Verfügung stellen.

wenn ich zur Arbeit fahre, bin ich verpflichtet meine Arbeitsklamotten zu tragen

Es wäre mir neu, dass der Arbeitgeber Bekleidungsvorschriften auf dem Weg zur Arbeit machen kann...

LG

Was möchtest Du wissen?