Wegen Depressionen in Behandlung,dennoch keine Besserung

7 Antworten

Hast du schon mal über eine stationäre Therapie oder Reha nachgedacht? Das ist doch noch mal was anderes als ambulant, weil du eine "Rundumbetreuung" hast, andere Menschen triffst, denen es ähnlich geht wie dir und außerdem deine Meds besser eingestellt und überwacht werden können. Denn da selbst rumexperimentieren und einfach absetzten wird dein Problem auch nicht lösen.

Bei Depressionen hat das Gehirn Serotoninmangel. Serotonin ist ein Glücksbotenstoff, der durch Antidepressiva gegeben werden kann. Auch in Schokolade ist er vorhanden. Ich würde Dir vorschlagen, doch noch ein anderes Antidepressiva zu nehmen. Das kann Dir doch nur helfen.

ist man nicht dann dauerhaft darauf angewiesen?

Was ist wenn man die dann irgendwann wieder absetzt?

Soweit ich weiss,kommen die Symptome doch wieder,sobald man diese wieder absetzt oder?

0
@Eumel200

Nimm sie erstmal 1 Jahr lang, vielleicht hast Du bis dahin Deine Depressionen überwunden. Von allein absetzten darfst Du die Tabletten nicht, das muß der Arzt machen. Von Bekannten weiß ich, daß ihre Depressionen nicht wiedergekommen sind, nachdem die Tabletten nicht mehr verordnet wurden.

0

kennst du den grund warum es so ist?medikamente helfen da nicht,( eigene erfahrung) ich finde die verschliessen einen nochmehr ( antidepressiva) ich habs mal ne zeitlang mit cannabis probiert,( KEIN aufruf um drogen zu nehmen!!!!) also meine stimmung wurde unter einfluss des krautes drastisch besser!ich konnte wieder lachen und habe jeden unsinn mitgemacht wo ich vorher total gleichgültig mit den achseln geuckt habe....aber das ist ja auch nicht die lösung. probier mal herauszufinden warum dir alles gleichgültig ist. glaub mir such dir freunde,du musst aus diesen trott raus,unternehme was,zwing dich dazu,danbn wird es von alleine besser,such kontakte und pflege diese!

Also früher dachte ich echt,es würde alles alleine an meiner Vergangenheit liegen.Dennoch habe ich diese schei** Vergangenheit heute längst für mich innerlich Verarbeitet,sprich,ich habe aus meiner Vergangenheit einen Schlusstrich gezogen. Trotzdem wird es nicht besser,was mich fast schon vermuten lässt,dass es einfach,ganz nüchtern ausgedrückt,mein Gehirn ist,welches zu wenig Glückshormone produziert,die uns dazu bringen,Dinge machen zu können wie : Spaß haben,Freunde suchen und aufrecht erhalten,eine Liebesbeziehung führen und diese pflegen,Kinder kriegen und und und

0

Psychiater - Therapie abbrechen..?

Also...ich bin schon länger in psychiatrischer Behandlung, aber ich habe immer wieder das Gefühl, dass es mir nicht weiter helfen würde. Ich hatte schon mehrere Therapeuten..Ich zweifle generell an Psychiatern und dem ganzen Konzept. Damals hatte ich keine andere Wahl ,als mich in Behandlung zu begeben..Nun sehe ich aber einfach keine Fortschritte. Ganz im Gegenteil - manchmal habe ich das Gefühl, es würde sich sogar negativ auf mich auswirken, da ich dort über Dinge reden soll, über die ich eigentlich nicht reden möchte. Nun stehe ich kurz davor die Therapie abzubrechen..Vielleicht sollte ich noch etwas erwähnen (und folgendes erwähne ich nicht gerne, aber ich hoffe darauf, dass jemand vielleicht andere geeignete "Therapiemöglichkeiten" kennt...) - Ich bin in Therapie wegen SVV, Depressionen (eingeschlossen Panikattacken, Angstzustände) und soetwas wie "leichtem Verfolgungswahn". Ich weiß einfach nicht weiter. Was soll ich nun tuen? Gibt es da überhaupt noch eine Chance auf "Heilung" oder bin ich sozusagen ein hoffnungsloser Fall? Habt ihr schon mal Erfahrungen mit Psychologen gemacht, wenn ja, positive oder eher negative?

...zur Frage

Depressionsrückfall

Wer hat Erfahrung mit Rückfall in Depression? Rückfall trotz Antidepressiva? Momentan habe ich eine Akutphase trotz Antidepressiva und Therapie. Medikamente nehme ich seit Jahren und wegen Verschlimmerung meiner Beschwerden wurde die Dosis erhöht. Ich bin erschöpft, habe Schlafprobleme, Angst, Schmerzen, keine Motivation...

...zur Frage

Was soll der Sinn einer Psychiatrie sein?

Ich hab schon einige dokus drüber gesehen und stell mir das dann vor wie ein Gefängnis ungefähr. Ist es der Sinn die gestörten Menschen zu bestrafen oder einfach nur einzusperren?

...zur Frage

Borderline - Besserung ohne stationäre Therapie?

Ich verzweifle langsam an dieser Krankheit. Eine Heilung scheint es ja nach meinen Erfahrungen nicht zu geben, nur eine lebenslange Therapie, weil man immer wieder Unterstützung im Alltag braucht. Aber welcher Therapeut macht das mit??? Ich bin seit fast 8 Jahren in Therapie und jetzt naht das Ende. Ich habe das Gefühl, daran kaputtzugehen. Habt Ihr einen Rat für mich???

...zur Frage

wirkt die Behandlung beim Chiropraktiker sofort oder kann es dauern bis Besserung eintritt?

Hallo, komme gerade wegen meinem Schwindel vom Chiropraktiker. Hat bei der Behandlung ordentlich geknackt. Mein Schwindel aber immer noch da. Wirkt die Behandlung nachhaltig? Nach 3 Wochen Dauerschwindel bin ich jetzt ziemlich ungeduldig.

...zur Frage

Welche Antidepressiva werden Jugendlichen noch verschrieben?

Fluoxetin und Mirtazapin haben keine Wirkung gezeigt, habe am Donnerstag einen Termin bei einem Psychologen, dieser ist informiert und hat mir selbst gesagt, dass er aus seiner Erfahrung mit Mirtazapin über nur wenig Fälle sprechen kann, in denen es funktioniert hat. Welche Medikamente kann er mir noch verschreiben (bin fast 16)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?