Wegen Depressionen im Halbjahr Schule wechseln?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

- Das wäre schon ein Grund, wenn dem tatsächlich so ist.

- Aber sei bitte nicht so naiv und glaube, dass die Depressionen durch einen bloßen Schulwechsel weggehen. Meistens liegen die Gründe in einem selbst und nur bedingt an den anderen. Sich ein neues Umfeld aufzubauen kostet auch viel Kraft und Energie.

- Bist du in Behandlung? Wenn nein, hole das schleunigst nach. Wenn ja, besprich solche Schritte unbedingt mit deinem Therapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophiasipptlean
16.01.2017, 07:05

Danke für deine Antwort! Mir geht es schon seit 2 Jahren sehr schlecht und seit Sommer läufts in der Schule überhaupt nicht mehr was alles natürlich stark erschwertt. Bei einem Gespräch im Oktober mit meiner Schulleiterin hielt sie nichts von meiner Idee Schule zu wechseln und ich überlege langsam zum Azt zu gehen und mir RAt und eventuelle Diagnostistizierung (?)  einzuholen.

0

Hast du das selbst diagnostiziert? Ich denke bei einem Psychologen wärst du besser beraten, was das betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophiasipptlean
16.01.2017, 06:56

Es war nur eine grobe Frage und ich habe ja nicht gesagt dass ich Depressionen leide (Jedoch vermute ich es stark und möchte bald zum arzt gehen). Ich wollte nur wissen ob wenn ich welche hätte es ein Grund wäre.  LG

0

Was möchtest Du wissen?