Wegen den Eltern zum Raucher geworden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Das ist vermutlich so, auch passives Rauchen kann in die Sucht führen. Hinzu kommt die fehlende Vorbildfunktion. Und : Raucher verdrängen die Risiken sonst können sie mit der Gefahr kaum leben.

Und sie werden ihre Kinder in der Regel auch nicht so vehement  vom Rauchen abhalten wie Nichtraucher das machen. 

Wer mit rauchenden Eltern aufwächst hat iwie schon eine A....Karte.

Befreien kannst du dich nur selbst, alles Gute.

Ich würde sagen, dass das schon sein kann, da wie du schon sagst, deine Eltern früher in deiner Kindheit viel geraucht haben und du somit schon in sehr junge Jahren zum Passiv Raucher und anschließend zu einem richtigen Raucher geworden bist. Es kann natürlich auch sein, dass sich dein Körper nie abgewöhnt hat und du einen Drang hattest weiter zu rauchen.

Liebe Grüße DocterASK

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Kinder von Rauchern oft selbst zu rauchen beginnen. Das ist aber kein Grund, gegen diese Sucht nicht anzugehen. Dass du es schwerer hast, aufs Rauchen zu verzichten, heißt nicht, dass es unmöglich ist. Und je eher du aufhörst, umso besser für dich.

Du hast dich, wie jeder andere, selbst dafür entschieden.

Ich bin seit jeher Nichtraucher und meiner Töchter qualmen beide.

die Möglichkeit besteht!

wie alt bist du jetzt u. wie lange rauchst du schon, bzw. wie viel!

Möglich. Dennoch bist Du für Dein Leben verantwortlich - du kannst ja aufhören wenn es Dir nicht passt.

Sehr wahrscheinlich. Aber nicht vergessen, Rauchen ist auch eine Gewohnheit. Nicht rauchen!

Was möchtest Du wissen?