wegen betrieblicher insolvenz aus handyvertrag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nö. Das ist dein Risiko. Keine Verträge abschließen die du bei geringerem Einkommen zb auch krankengeld nicht zahlen kannst.

Denn was kann der Anbieter für deine Insolvenz oder die deines AG? Warum sollte der dir das über den Vertrag subventionierte Handy einfach schenken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis September 2016 ist ja noch massig Zeit . Du kannst jobben gehen , um deinen Verpflichtungen nachzukommen.
Deine Zahlungsunfähigkeit interessiert den Mobilfunkanbieter wenig .
Es sei denn , aber das kommt bei Handyverträgen selten vor , du hättest eine Versicherung abgeschlossen .
Kündige den Vertrag fristgerecht , bis dahin kann vielleicht dein Vater helfen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt keine Möglichkeit. Du kannst dir ja schnellstmöglich eine andere Arbeit suchen damit du deinen Verpflichtungen nachkommen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das der arbeitgeber in die insolvenz geht ist kein grund aus privaten verträgen herauszukommen. der anbieter kann dafür ja auch nichts. auch kreditraten bei einer bank müssten weiter gezahlt werden.

eine alternative wäre es die handys die beim vetrag dabei waren zu verkaufen und davon die grundgebühren zu zahlen. da kommen dann nicht noch mehr schulden zusammen dann. und die verträge natürlich fristgemäss zu kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?