Wegen Bafög Hauptwohnsitz ummelden vorteilhaft - ist dies auch nach 4 Semestern noch möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, die (läppischen) Leistungen nach dem BAföG ergeben sich nicht nach dem Wohnort. Zu beantragen sind sie beim Studentenwerk am Studienort.

Ich fürchte, das Rathaus wird zuschlagen, denn die Vorgaben aus dem Meldegesetz sind doch klar und deutlich und wurden eben nicht beachtet.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

dein Hauptsitz/Nebensitz hat keinerlei Bedeutung für Bafög. Wichtig ist, wo du während des Studiums eben wohnst. Du bist bei deinen Eltern am Wochenende und zu den Semesterferien zu Besuch, wohnst aber nicht dort.

Wenn du den Satz für auswärtswohnende bekommen möchtest, musst du einen Mietvertrag einreichen. Wo dein Hauptsitz ist, spielt dann da keine Rolle. Hast du bisher angegeben, dass du daheim wohnst obwohl du auswärts wohnst und woanders Miete zahlst?

also:

1) Nein, das spielt keine Rolle wo der Wohnsitz festgelegt ist.

2) Könnte sein. In aller Regel bekommt man nach 2 Wochen Post. Vielleicht nehmen die das dort nicht so ernst. Frag mal bei Mitstudenten rum.

3) Wie gesagt, das spielt keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llrookie
24.07.2016, 13:30

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Das hört sich ja schon mal vielversprechend an. Dann werde ich mich wohl mal umhören müssen, wird aber wohl darauf hinauslaufen, dass ich alles so eingetragen lasse wie es momentan ist.

0

Was möchtest Du wissen?