Wegen Ausbildung mit 18 umziehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist kein Fall mehr für das Jugendamt, sondern für die Polizei. Sobald er wirklich zuschlagen sollte, sofort die Polizei benachrichtigen bez. ist selbst die Androhung von Gewalt strafbar. Du musst dir natürlich auch über dein Zukünftiges Leben Gedanken machen. Wie willst du das finanzieren? Besonders in der Ausbildung wird ein ,,eigenes,, Leben sehr schwer. Obwohl deine Eltern Unterhaltspflichtig sind und somit ein Teil bezahlen müssen. Mit dem Ausbildungsgehalt und dem Geld deiner Eltern ist es vermutlich gerade so möglich auf eigenen Beinen zu stehen. Ich würde mich dann aber eher mal nach einer WG in Berlin umsehen. Zusätzlich könntest du noch eine Förderung vom Staat bekommen, so dass deine Wohnung bez. Wg zum Teil bezahlt wird. Es gibt einige Möglichkeiten, besonders wenn man früh ausziehen will/muss. Am besten redest du nochmal in aller ruhe mit deinen Eltern darüber. Mich wundert das sehr, dass die so dagegen sind. Erkläre ihn ruhig, dass es um deine Zukunft geht und das es genau das ist, was du möchtest. Das Finanzielle sollte dann auch nochmal zur Ansprache kommen. Einige Eltern weigern sich ihre Kinder zu Unterstützen. Viele wissen auch Nichtmal, dass sie dazu von Rechtswegen verpflichtet sind. Einfach mal in aller ruhe nachfragen und Notfalls mal Verbindung mit dem Amt aufnehmen. Die sagen dir dann was möglich ist oder nicht. Viel Erfolg für deine Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gehst du zur Polizei statt Jugendamt. Dein Vater darf dir nicht mal mit Schlägen drohen, das is auch schon eine Straftat. Du bist 18, du hast dein eigenes Leben und du darfst selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst du jetzt nun hilfe weil dir das deine eltern verbieten oder weil dir die Finanziellen mittel fehlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelinaSinem
26.08.2016, 21:45

Beides 

0

Was möchtest Du wissen?