Wegen 8 Tage Bachelorarbeit vollen Studiumsbeitrag zahlen?!

2 Antworten

Das ist eine Frage, die jede Uni und FH bis zum Erbrechen immer wieder in Informationsveranstaltungen beantwortet. Es gibt einen Stichtag im Semester. Kommst du drüber, musst du zahlen. Wenn das Studiensekretariat jetzt Urlaub hat, dann frag den Dekan via Email, bzw. den zuständigen Prof. der Prüfungskommission, die können Dir das auch beantworten.

Und mit bestehen des Studiengangs passiert die Exmatrikulation i.d.R.automatisch.

An vielen Unis, wenn du ein Semester nur eingeschrieben bist, um eine Abschlussprüfung zu machen, werden meisten Semestergebühren (außer vllt. Verwaltungsgebühren) erlassen.

Nach Immatrikulation sofort wieder Exmatrikulieren?

Hallo, ich (22 in Berlin lebend) wurde an einer Fachhochschule immatrikuliert und kann sehr wahrscheinlich nicht anfangen zu studieren am 1.4.17, weil ich krank bin (Chronische Schmerzen, ohne Behandlungserfolg). Kann ich mich einfach so wieder exmatrikulieren? Ich habe die über 300€ bereits bezahlt und habe schon meine Immatrikulationsbescheinigung + Semesterticket usw. erhalten. Krieg ich mein Geld wieder zurück und kann mich dann regulär im nächsten Semester, falls ich wieder Gesund werde erneut bewerben und weiterstudieren? Ich wurde bereits 1 mal exmatrikuliert im Wintersemester 2016. Wird das irgendwann zum Problem werden? Oder kann man sich einfach "IMMER WIEDER" so oft man will Exmatrikulieren lassen z.B wie bei mir wegen Chronischen Schmerzen bei denen man nicht genau weiß, ob Sie geheilt werden, oder wie lange sie bestehen? Dankesehr für's lesen...

...zur Frage

Exmatrikulation was wird aus der Versicherung?

Hallo und zwar möchte ich mein Studiengang wechseln und mich deshalb von der Hochschule exmatrikulieren.

Meine Frage wäre, was ist mit der Versicherung, wenn ich exmatrikuliert bin ? Ich verliere durch die Exmatrikulation meinen Studentenstatus. Da ich aber erst wieder zum Wintersemester mich in den neuen Studiengang bewerben kann geht das nicht anders.

Ich wuerde mich ueber eine Antwort freuen.

...zur Frage

Besteh voller Urlaubsanspruch?

Hallo zusammen!

Ich habe zum 07.01.2015 über Zeitarbeit bei einer Firma angefangen. Zum 31.08.2015 habe ich bereits gekündigt. Jetzt ist meine Frage: Nach dem Urlaubsgesetz habe ich den doch den vollen Urlaubsanspruch von 20 tagen oder? (bin über 6 Monate da und Kündigung ist in der 2. Jahreshälfte). Das habe ich meiner Personaldisponentin gesagt als sie meinte, dass ich nur 14 Tage Anspruch habe. Nachdem ich sie wegen dem Urlaubsgesetz gefragt habe meinte Sie, dass das nicht im Ein-bzw. Austrittsjahr gilt... Was ist denn nun richtig? Danke im Voraus!!

...zur Frage

Hilfe, ich bin an zwei Universitäten eingeschrieben?

Hallo liebe Community,

folgender Sachverhalt:

Ich habe am Ende vom SoSe 2016 meine Bachelorarbeit abgegeben. Da ich dachte, dass sie bis zum 30.09.2016 korrigiert ist, habe ich mich nicht zurückgemeldet/den Semesterbeitrag nicht bezahlt und war im Urlaub. Leider wurde die Bachelorarbeit aber bis dahin nicht korrigiert und die Uni hat mich exmatrikuliert. An der Stelle hat bei mir Panik eingesetzt und ich hab meine Mutter (aus dem Urlaub) angeschrieben, dass sie doch bitte den Semesterbeitrag überweisen soll, damit ich immatrikuliert bleibe, falls ich die Bachelorarbeit nicht bestehe. Als ich wieder in Deutschland war, habe ich die Studierendenadministration angerufen und die meinten, dass sie die Exmatrikulation nicht zurücknehmen, AUßer, wenn ich die Bachelorarbeit nicht bestehen sollte. Aber meine BA wurde mit bestanden gewertet und mit der Bescheinigung dafür bin ich an die nächste Uni gegangen, um mich für den Master zu Immatrikulieren. Die Uni an der ich meinen Master mache, wollte auch keine Exmatrikulationsbescheinigung sehen. Als ich vor ein paar Tagen dann die Bachelor Uni wegen den zuviel überwiesenen Beträgen angeschrieben hatte, wurde mir gesagt, dass ich nach wie vor immatrikuliert sei. Scheinbar gab es ein Missverständnis, sodass sie mich wieder eingeschrieben haben (obwohl 30 Cent zu wenig bezahlt wurden). Als ich mich heute exmatrikuliert habe, wurde mir gesagt, dass ich erst zum Ende des WS 2016/2017 exmatrikuliert werde und nicht zum Datum. Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin an zwei Universitäten bis zum Ende des laufenden Semesters eingeschrieben. Soweit ich informiert bin, darf ich nicht gleichzeitig an zwei Universitäten eingeschrieben sein. Mit was für Konsequenzen muss ich rechnen, wenn das rauskommt?

Danke für eure Hilfe

Liebe Grüße

...zur Frage

Arztzeugniss

Wenn ich 2 Tage krank bin, kann dann der Arbeitgeber ein Arztzeugnis verlangen? Ich dachte der arbeitsgeber kann dies erst ab 3 vollen krankheitstagen verlangen?

Wenn er es jetzt für 2 tage schon verlangt, muss ich dann die arztrechnung bezahlen oder kann ich den arbeitsgeber dazu verpflichten die rechnung zu übernehmen, da ich ja wegen ihm zum arzt musste?

Danke für die antworten

...zur Frage

Exmatrikulieren und neu Immatrikulieren?

Wann muss ich mich exmatrikulieren um mich für das Wintersemester 18/19 in einer anderen Stadt neu immatrikulieren zu können? Und ab welchem Zeitpunkt zähle ich dann als exmatrikuliert, da ich es in Erwägung ziehe die nächsten Monate als Werkstudent zu arbeiten. Das ist ja nur möglich, solange ich offiziel Studentenstatus habe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?