Wege um Freiwillige für Non-Profit-Website zu finden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

... just my 2 cents ...

Es gibt einen Aphorismus von Antoine de Saint-Exupery, der dir vielleicht weiterhilft:

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Arbeiter zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem Meer. (Antoine de Saint-Exupery)

Will sagen: Die von dir genannten Plattformen sind schon okay. Vielleicht ist die Ansprache noch nicht optimiert?

"Suche Freiwillige für irgendwas, von dem ich dir aber nur sage, dass du davon keinen finanziellen Gewinn (von anderen Vorteilen schweige ich gleich ganz) haben wirst.", wie du es beispielsweise hier machst, ist jetzt weder erhellend, noch motivierend.

Im Übrigen solltest du immer im Hinterkopf behalten: Es gibt Millionen "Angebote, ohne Entgelt mitzumachen". Wenn du wahrgenommen werden willst, solltest du deinen "unique selling point" deutlich herausstellen: "Welchen Vorteil habe ich, wenn ich mitmache?"

Das muss keineswegs Geld sein. Es kann auch besonderes Wissen, Ehre, Anerkennung oder irgendetwas anderes erstrebenswertes sein, mit denen man locken kann. ;)

Und noch ein Punkt: Die meisten "Mach-mit-Projekte" sterben sehr schnell wieder, weil es den Initiatoren nicht gelingt, die Leute bei der Stange zu halten. Halbwegs erfahrene Zielgruppen-Angehörige wissen das (und die anderen sind i.d.R. unbrauchbar). Und deshalb sind sie bei "noch unsichtbaren" Projekten ganz besonders vorsichtig.

Fange also allein an. Ziehe das Projekt so weit du kannst allein durch. Und werbe immer wieder mit dem SICHTBAREN Fortschritt auf deinen Zielgruppen-Plattformen. Dann werden sich im Laufe der Zeit eher Leute bereit erklären, mitzumachen.

Letzten Endes ist es aber wie jedes Produkt: Du musst es verkaufen. Auch, wenn du hier nur "Arbeit" verkaufen musst... ;)

Du solltest darauf achten, deine Idee gut darstellen. Wenn sich die Idee gut anhört, meldet sich vielleicht jemand... also wenn es z.B. irgendwann einmal Profit geben könnte oder sich die Seite gut im Lebenslauf machen würde.

Bei XING gibt es ja Gruppen, in denen man mal schreiben könnte.. Oder auf "realen" Treffen von Webentwicklern in deiner Nähe könntest du fragen.. Nur so ein paar Ideen :)

Stimmt danke. Ich werd's auf jeden Fall im nächstgelegenen Hackerspace versuchen.

0
@vandx

Ich würde auch mal einen Aushang an einer Uni (natürlich eine, die Informatik lehrt) anbringen. Da gibt es einige Studenten mit Zeit und genug Platz im Lebenslauf, der gefüllt werden will :)

0

Gegenfrage: Warum sollten die Leute da freiwillig mitarbeitern?

Vereinzelt soll es Idealisten noch geben.

Ich selbst mag es einfach, daran zu arbeiten, und weil ich etwaige Gewinne den anderen nicht vorenthalten würde (wobei es ihrer wohl ohnehin kaum welche geben wird), kann es gut Leute geben, denen es ähnlich geht. Man blicke auch nur auf das gewaltige Angebot freier Software.

Übrigens handelt es sich bei dem Projekt, wenn man dieser Auskunft aus meinem Munde Glauben schenken möchte, nicht um eine Eintagsfliege basierend auf einer unkreativen Idee, sondern es wird nützlich, gut umgesetzt und, als Ganzes zumindest, neuartig sein. (Natürlich nicht »revolutionierend-neuartig«.) Das wurde mir bisher auch von den beiden Leuten, mit denen ich etwas eingehender darüber gesprochen habe, nachdrücklich bestätigt.

Diese Frage soll aber allgemein gehalten sein und nicht den Charakter eines Gesuches haben, deswegen werde ich an dieser Stelle nicht konkrete Details des Projektes ausführen. Wem es wichtig ist, dem kann ich es privat erklären.

0
@vandx

Was für Programmierer suchst du denn? Programmierer die sich auch mit Symfony2 auskennen? PHP Frickler gibts wie Sand am Meer aber das Framework nutzt in der Gemeinde so gut wie niemand. Würde die Anforderungen hier nicht so hoch schrauben....

0
@elgreeco

Wie schon gesagt möchte ich an dieser Stelle nicht das Projekt an sich behandeln, sondern nur von weiteren Wegen erfahren, um für so etwas Leute zu finden.

Selbstverständlich ist es vorteilhaft, wenn diese Leute dann bereits vorher die Technologien kennen, die zum Einsatz kommen, aber ich sehe das durchaus nicht so eng, solange nur wahrscheinlich ist, dass durch sie irgendwann das Projekt schneller vorankommt – wozu sie sich aber natürlich darin einarbeiten müssen.

0

Was möchtest Du wissen?