Weg-Zeitgleichung (Vertikale Bewegung)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A = a Beschleunigung

B = v0 Anfangsgeschwindigkeit

C = s0 Anfangshöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

s(t) ist nichts anderes als eine quadratische Funtktion, in der der Weg s abhängig von der Zeit t ist.

a ist das Formglied der Parabel (quadratische Funktion).

Ist a kleiner 1 (a<1), dann geht die Parabel in die Breite (sie staucht sich). Ist a größer 1 (a>1), dann streckt sich die Parabel in die Höhe. Ist a gleich 1 (a=1), dann hat man die Normalparabel. Zudem öffnet die Funktion sich nach oben, wenn a positiv und ist sie öffnet sich nach unten, wenn a negativ ist.


Durch b erreicht man eine links-rechst Verschiebung der Funktion. Ist b positiv, verschiebt sich die Funktion nach links in den negativen Bereich der t-Achse. Ist b negativ, verschiebt sich die Funktion in den positiven Bereich der t-Achse.

c
ist das Absolutgleid und gibt immer den Schnittpunkt jeder Funktion mit der y-Achse bei t = 0 an.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
29.05.2016, 21:58

Es ging um physikalische Bedeutung nicht um die mathematische.

0

Was möchtest Du wissen?