Weed rauchen 🚬?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gibt von beidem was. Die Nachteile lassen sich wie Psylinchen jedoch bereits geschrieben hat durch das Vaporisieren des Pflanzenmaterials reduzieren. Ansonsten kommt es da auf die Intensität des Konsums und dein persönliches Empfinden an. Manche sehen es als Vorteil durch Gras müde zu werden, für andere ist es ein Nachteil. 

Hätte Kiffen nur Nachteile würde es schließlich keiner machen und dann würde man Hanf auch nicht in der Medizin einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Es kann mit dir unbekannten Substanzen gestreckt sein, die sehr schädigend wirken. Außerdem kann man auch von Cannabis, entgegen vielen Behauptungen, abhängig werden. Unter Drogeneinfluss kann es zudem sein, dass du eine Psychose entwickelst. Das ist nicht gut. Viele sagen Cannabis wäre total normal und cool zu nehmen, aber nur weil es besser als andere Drogen ist, heißt es nicht, dass es ungefährlich ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
04.03.2016, 15:14

Ein aufgeklärter Befürworter der Legalisierung verharmlost es nicht und ist sich den Risiken bewusst. Auch das es eine psychische sucht mit sich bringen kann, die allerdings, im Vergleich zu legalen Drogen, um einiges leichter ausfällt.... Ich sage mal aus eigener Erfahrung... Nach 15 Jahren Cannabis Konsum war es für mich kein Problem.von heut auf morgen aufzuhören, aber Zigaretten zB, das ist nach wie vor ein Laster was ich sehr schwer los werde... 

0

Nachteil könnte Sein dass wenn du dich erwischen lässt dir ne Anzeige sicher ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist viel besser als Alkohol das steht fest. Aber es macht halt echt dumm wenn man es übertreibt. Ich finds geil :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?