Welche ist eure Partei?

Das Ergebnis basiert auf 67 Abstimmungen

Alternative für Deutschland 41%
Andere 20%
Spd, Grüne und so weiter 17%
Sonstiges nennen 7%
Fdp 5%
Cdu 4%
Csu 1%

29 Antworten

Sonstiges nennen

Schön, wie Du einigen eine eigene Antwort-Option einräumst.. und anderen nur kollektiv.

Gar nicht suggestiv und man weiss sofort, wie Du tickst.

Traue nur einer Statistik, die Du selber gefälscht hat- gell.

12

Danke für diese gute Analyse des Fragestellers. Langsam nerven diese manipulativen "AfD-Umfragen"...

0
Andere

DIE LINKE

hier ist die Begründung : Themen

Fdp

Also, die AFD wähle ich nicht, weil, die sind rassistisch, gegen den Umweltschutz und die reichen werden immer reicher, die armen immer ärmer!

Grüne stehen zwar für die Umwelt, tun aber nichts wichtiges dafür, die wollen sich nur aufspielen, sie sollten was gegen das Plastik im Meer oder die Abholzung des Regenwaldes kümmern und nicht uns unsere Energie wegnehmen! Und Partys an der Isa feriern und den ganzen Müll dann da liegenlassen!

Die meisten anderen, also die linken Parteien tun immer so, ja die ungerechten reichen, denen müssen wir alles wegnehmen und den armen geben, hallo? viele arbeiten sich den Arsch dafür ab! Und die wollen alle immer die 'ach-so-guten' sein, die allen Flüchtlingen helfen, aber sie nicht überprüfen, und die meisten der Flüchtlinge sind ja Männer, die die eigentlich in ihrem Heimatland für Frauen und Kinder kämpfen sollten. Und denen müssen wir dann Geld bezahlen, damit sie Ferien in ihrem Land machen können und ihre Familie besuchen können! Obwohl die hierher geflüchtet sind. Und wir müssen denen allen Handys bezahlen! Auch wenn wir selber keines haben! und um die Rentner wird sich nicht gekümmert!

Also ich bin ganz klar für die FDP! Die sind Weder Linkische Idioten, noch rechtsidioten, sondern stehen für die Freiheit! Das jeder nach Deutschland kommen darf (nicht wie die rechten) und das jeder seine Meinung sagen darf ohne gleich als Rassist oder ähnliches dargestellt zu werden!

15

Es gibt nicht die rechten, da die FDP selbst politisch rechts ist

0
3
@JungeUnlon

Die FDP ist nicht rechts, sie ist aber auch nicht links sie ist genau in der Mitte

0
15
@Fantasy2004

Es gibt keine Mitte.

Die FDP ist per Definition eine Partei der liberalen-rechten

0
3
@JungeUnlon

Stimmt, sie ist nicht ganz in der Mitte, hab gerade gegoogelt. Aber sie ist in der Mitte, nur ein bisschen rechts. um mich zu rechtfertigen, mit rechts- und Linksidioten meinte ich die , die ganz weit rechts oder links sind.

0
15
@Fantasy2004

Dann schreib das doch auch.

Das ist sonst ähnlich, als würde ich schreiben: ,, Die Juden finde ich doof´´ und dabei würde ich lediglich Netanjahu und co meinen.

0
3
@JungeUnlon

Sorry, aber ich kann das jetzt nicht mehr ändern, hätte es aber gemacht, wenn ich es könnte

0
51
gegen den Umweltschutz und die reichen werden immer reicher, die armen immer ärmer!

Das sich die FDP in Fragen Umweltschutz besonders verdient gemacht hat, wäre mir neu.
Und Ihr Einsatz für die normale Bevölkerung in puncto Gerechtigkeit geht auch gegen Null.

2
3
@Crack

ich habe nicht gesagt das die FDP sich in Fragen Umweltschutz besonders verdient gemacht hat(weiss nicht wie ich es sonst formulieren soll deswegen habe ich einfach dasselbe geschrieben wie du), ich habe nur gesagt, dass die AFD, um es jetzt noch genauer zu sagen als vorher, es sich zum Zeil gemacht hat, dass Deutschland alle Bemühungen um den Klimaschutz einstellt.

und wenn ich den zweiten Punkt richtig verstanden habe, dann sage ich nur, dass sie wenigstens nicht noch im Plusbereich sind, und die Gerechtigkeitslage wenigstens nicht in den Minusbereich ziehen, so wie die AFD

0
29

Vor allem steht die FDP für noch etwas, Politik für die oberen 10% und für sonst niemanden.

0
3
@W4hrheitsf1nder

Das ist nur ihr schlechtes Image, so wie die SPD das Image hat, das Geld an Arme zu verteilen, und es den 'Reichen' wegzunehmen, weil die ja "soo viel haben und auch mal was abgeben sollen". Aber eigentlich sieht die FDP nur die Wahrheit, und zwar, dass das Geld, das an die Armen verteilt werden soll, erst verdient werden muss. Deswegen will die FDP, anstatt den Armen Geld zu geben, sodass sie gar keinen Grund mehr haben, Geld zu verdienen, dass die Armen gefördert werden, sprich, dass sie mehr Chancen und Möglichkeiten bekommen einen Job zu finden, sodass sie nicht vollständig und immer mehr abhängig von den 'Reichen' werden, die sich ihr Geld aber meist mit harter Arbeit verdienen. Außerdem ist die FDP, im Gegenteil zur z.B. der CSU, die dafür ist, dass die Deutschen überwacht werden, um 'Verbrechen zu verhindern', dafür, dass es weniger unnötige Gesetze gibt. Die FDP steht ja auch für die Freiheit.

0

Was möchtest Du wissen?