Wechselwirkungen im MRT?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wird vor dem MRT eine Anamnese erhoben, in der Du Deine Medikamente angeben mußt und zwar wahrheitsgemäß. Somit weiß der Arzt, ob die Kontrastmittelgabe "Probleme" machen kann Wenn Du diesbezüglich nicht sicher bist, frage Den Röntgenologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derolleopi
04.09.2014, 12:15

Röngenologen :D das heißt Radiologe ;)

3

Klar kann es das und deshalb wirst du jedesmal bevor du Kontrastmittel bekommst, einen Fragebogen ausfüllen müssen, in den du Allergien, Medikamente und Unverträglichkeiten eintragen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich mir nicht vorstellen, das das Kontrastmittel ja nur physikalische Wirkung hat, keine chemische.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?