Wechselwirkung mit Pille Ja oder Nein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Eudorlin Schmerztabletten enthalten Acetylsalicylsäure ("Aspirin") und Coffein.
  • Beide Substanzen vermindern die Wirkung der Pille NICHT. Du bist weiter sicher geschützt.

Alles in Ordnung!

Ja, haste schon richtig erkannt. Würde das Präparat möglicherweise die Wirkung der Pille beeinflussen, würde es unter "...vermindert die Wirkung von folgender Arzneistoffe" stehen.

Zolpidem AL 10mg Wechselwirkung zur Pille?

Habe bereits das ganze Internet durchforstet. Scheinbar vermindern manche Schlafmittel die Wirkung der Pille, aber ich frage mich, ob sich der Wirkstoff Zolpidemtratrat auf die Pille auswirkt?

Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Doxycyclin 100mg und Pille

Wie oben schon erwähnt, habe ich bis vor zwei Tagen das Antibiotikum Doxycyclin 100mg eingenommen. Da ich das auf nüchternen Magen nicht vertragen habe, sollte ich die Tabletten beim morgendlichen Frühstück einnehmen, was die Wirkung nur minimal vermindern sollte. In der Packungsbeilage steht, dass in seltenen Fällen eine Wechselwirkung zwischen Pille und dem Antibiotikum vorkommen kann. Meine Pille nehme ich abends um 19 Uhr. Nun ist gestern Abend das Kondom gerissen und jetzt habe ich totale Panik, dass ich schwanger werden könnte. Ich habe schon das Internet durchforstet, finde aber immer nur sehr widersprüchliche Aussagen... Was soll ich denn jetzt machen? Total am Rad drehen und den nächsten Notarzt aufsuchen um mir die Pille danach geben zu lassen??

...zur Frage

Wechselwirkung zwischen Pille und Antibiotikum?

Liebe Community,

Ich nehme seit einigen Monaten die Pille (Cyproderm). Heute wurde mir wegen einer Mandelentzündung ein Antibiotikum (Amoxicillin) verschrieben, das ich für 7 Tage einnehmen soll. Ich weiß, dass ich während der Einnahme des Antibiotikums und auch für 7 Tage danach zusätzlich verhüten muss. Allerdings bin ich mir momentan unsicher, weil ich gestern die letzte Pille des Bilsters genommen habe und heute folglich mit der Pause anfangen würde. Nun weiß ich jedoch nicht, ob es sicherer wäre, die Pause diesmal auszulassen und das nächste Bilster gleich heute anzufangen, weil heute ja nun auch der erste Tag der AB-Einnahme ist. Mein letzter GV liegt nämlich erst ca. 2 Tage zurück, was eigentlich kein Problem sein sollte, wie mir der Arzt versichert hat, weil es ja vor Einnahmebeginn des AB war. Allerdings weiß ich nicht, ob da nicht vielleicht doch etwas passieren könnte, wenn ich jetzt wie immer 7 Tage Pause mache. Hat die Pause da irgendeinen Einfluss drauf? Oder kann ich die Pause machen und brauch mir trotzdem keine Sorgen zu machen, solange ich ab heute vorschriftsgemäß verhüte?

Um diese Uhrzeit kann ich leider keinen Arzt mehr fragen, und ich muss mich heute Abend entscheiden, ob ich die Pause jetzt weglass oder mache... deswegen wäre es schön, konstruktive Antworten von euch zu bekommen. Vielen Dank schon mal im Vorraus! :-)

...zur Frage

Was zählt zu naher Verwandtschaft?

Ich habe heute die Pille verschrieben bekommen und in der packungsbeilage steht, dass man sie nicht einnehmen sollte, wenn ein naher Verwandter Brustkrebs hat/hatte. Meine Uroma hatte Brustkrebs, darf ich die Pille trotzdem nehmen? Zählt Uroma zu naher Verwandtschaft?

...zur Frage

Evaluna und Antibiotikum?

Hey, ich habe heute (Dienstag) Antibiotikum verschrieben bekommen aber ich muss morgen (Mittwoch) wieder die Pille normalerweise nehmen, in der packungsbeilage steht nix dazu. Meine Frage ist jetzt soll ich die Pille trotzdem Mittwoch nehmen und das Antibiotikum auch, oder wie macht man das.. Musste noch nie beides gleichzeitig nehmen

...zur Frage

Nebenwirkungen von Pille werden immer stärker, ist das noch "normal"?

Hallo zusammen :-)

Aus meinen anderen Beiträgen könnt ihr sehen, dass ich gerade einige Probleme mit der Pille habe. Hier nochmal die Kurzfassung: Hatte erst die Maxim (starke Kopfschmerzen, Schwindel) dann die Georgette (Thrombose, beinahe Lungenembolie) und jetzt nehme ich die Feanolla 75 seit letzten Donnerstag. Am Freitag bekam ich direkt eine Schmierblutung, die bis heute noch da ist..... Seit Samstag kamen starke Unterleibsschmerzen hinzu, die ich jetzt mit 3mal Ibu Schmerztabletten behandele, weil ich sonst nicht mehr laufen könnte.

Ist das noch normal? Ich kenne mich mit der Pille sonst nicht weiter aus. Bin 20 Jahre alt. Muss sie auch nicht zur Verhütung nehmen, sondern für das PCO-Syndrom (steht alles in meinen anderen Beiträgen).

Muss ich jetzt schon wieder zur Gyn? Ich wurde noch nie untersucht (weiß nicht ob das wichtig ist zu wissen), sondern nur per Ultraschall vom Bauch.

Kann ich die Pille auch einfach komplett weglassen und nicht mehr zur Frauenärztin gehen? Das stresst mich alles total dieses hin und her :-/ und ich möchte nicht schon wieder eine andere, ich komme mir schon vor wie ein Versuchskaninchen :-(

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus

LG Powerfulgirl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?