wechselwirkung: koffein-alkohol

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na gut, wer aus dem Leben scheiden will. Koffeein regt nicht den Kreislauf an, sonder nur die Pumpe (Herzrhytmus). Trinkt man Alkohol und dann Kaffee verstärkt das kurzfristig die Promille. Eine Alkohol Kontrolle wäre positiver und die Leistungskurve sinkt auf ein Minimum. Teein wäre auf alle Fälle besser.

Ich schätze mal, dass der Alkohol deutlich stärker wirkt als das Koffein...

"wenn ich viel koffein und alkohol gemischt zu mir nehme wach ich manchmal auf ohne zu wissen wie ich ins bett gekommen bin ^^"

Ich schätze, das kommt nur vom Alkohol...

vllt hätte ich dazu schreiben soll dass mir sowas nich passiert, wenn ich dieselben mengen alkohol zu mir nehme und des koffein weg lasse

0

Die Wirkung von Coffein im Kaffee ist mild, subtil und bei durchschnittlicher körperlicher Konstitution des Konsumenten kaum wahrnehmbar.

Die Wirkung von Alkohol ist hingegen schon bei geringen Mengen spürbar durch ein schnelles Herabsetzen der Hemmschwelle und durch die Beeinträchtigung der Wahrnehmungsfähigkeit.

Kreuzreaktionen sind lediglich dann zu erwarten, wenn Coffein als Konzentrat zugeführt wird.

Erinnerungslücken - "Filmrisse" - sind allein der Toxizität des Nervengifts Alkohol zuzuschreiben.

also wenn ich stockbesoffen ins bett gehe und dann aufwache, weiss ich meistens auch nichtmehr wie ich ins bett gekommen bin ^^

Was möchtest Du wissen?