Wechselwirkung Escitalopram und Doxepin (Antidepressiva)?

1 Antwort

Escitalopram ist ein SSRI (selektiver Serotonin Wiederaufnahme-Hemmer), Doxepin ein trizyklisches Antidepressivum (auch ältere Antidepressiva genannt).

Während Escitalopram antriebssteigernd wirkt (desshalb die Einnahme morgens), wirkt Doxepin sedierend (desshalb die Einnahme abends).

Wechselwirkungen gibt es immer bei Psychopharmaka, jedoch sind Escitalopram und Doxepin nicht für spezifische Wechselwirkungen bekannt.

Was bei jeder Kombination von Serotoninaufnahmehemmern der Fall ist, kann inbesondere bei hohen Dosierungen ein Serotoninsyndrom entstehen (https://de.wikipedia.org/wiki/Serotoninsyndrom). Dies ist sehr selten, kann jedoch vorkommen. Bei deiner Dosierung ist dies eher nicht der Fall.

Gemäss Arneimittelkompendium liegt die max. Dosierung von Doxepin bei 300mg, jene von Escitalopram bei 20mg. In der Praxis werden diese Dosierungen nicht selten sogar überschritten.

Ein Serotoninsyndrom ist vor allem bei der gleichzeitigen Einnahme von Serotoninwiederaufnahmehemmern und MAO-Hemmern ein Problem. Bei der Kombination von zwei Serotoninwiederaufnahmehemmern (wie in deinem Fall) ist es wie bereits erwähnt wirklich sehr selten.

Du brauchst also nicht Panik vor einem Serotoninsyndrom zu haben, achte dennoch auf die Anzeichen (siehe Link Wikipedia).

Grundsätzlich ist dein Arzt für die Medikation verantwortlich und begleitet dich, ich rate dir ihm zu vertrauen.

Ich bin zwar kein Arzt, doch über andere Wechselwirkungen ausgenommen Serotoninsyndrom ist nichts bekannt. Natürlich können sich die Nebenwirkungen demnach gegenseitig steigern, doch dies ist im Prinzip einfach unangenehm, aber nicht gefährlich.

Mehr zu Escitalopram hier: http://deprimed.de/escitalopram/
Mehr zu Doxepin hier: http://deprimed.de/doxepin/

Wirken Antidepressiva auch mit anderen Medikamenten?

Ich nehme Abilify 10mg und Orfiril

Wirken Antidepressiva auch wenn ich andere Medikamente nehme?

Ich nehme als Antidepressiva Escitalopram 5mg

...zur Frage

Escitalopram mit Alkohl?

Ist das schlimm? Also kann ich das einnehmen? Nehme 10mg escitalopram morgens und würd jz nen bier trinken wollen

...zur Frage

Wie genau fühlt sich eine schwere depression an?

Hallo wie genau fühlt sich eine sehr schwere depression an?

...zur Frage

Steigern Antidepressiva Angst?

Hallo, ich habe nun nach einem Jahr sinnloser Sprechstunden wieder eine Therapie begonnen, welche erst im Dezember startet. Im Zuge dessen habe ich direkt Escitalopram Glenmark 5mg zum einschleichen trotz der Tatsache dass ich erst in einem Monat 18 bin verschrieben bekommen, da meine Psychiaterin/Therapeutin der Ansicht ist, dass Therapien nur bedingt helfen. Nun zu meinem Problem: ich leide möglicherweise unter anderem an frühkindlicher PTSD und schwerer Depression, wobei mir regelmäßiger Cannabiskonsum (Klasse Indica) extrem bei unterschwelliger Angst hilft und die euphorisierende Wirkung des öfteren den Tag rettet, was auch mit der Ärztin im Rahmen der medikamentösen Behandlung abgesprochen ist, wobei sie in der Wechselwirkung geringe Risiken sieht.
Nun hatte ich jedoch am ersten Tag der Einnahme problematischerweise ein Schwarzmarktprodukt der Klasse Sativa, welches meine Panik im schlimmsten Falle sogar fördert. Ich trat aus der Tür und merkwürdige elektrische Wellen durchfluteten meinen Körper/Lunge (ähnlich der “Glückswellen” bei mdma) und es fiel mir sehr schwer zu atmen und meine Wahrnehmung verzog sich aufgrund des Adrenalinspiegels, bis ich mich psychisch und physisch wieder unter Kontrolle hatte. Eine Panikattacke hatte ich das letzte mal vor anderthalb Jahren, was sich ein wenig anders anfühlte. Dies hat sich nicht im Zusammenspiel Indica und Medikamente/ Mischung Sativa Indica wiederholt. Dennoch bemerke ich auch komplett nüchtern eine gesteigerte Motorik bis hin zu leichter Hyperaktivität, stärkere Stimmungsschwankungen und ein sehr fragwürdiges unbewusstes anspannen der Muskeln sogar im liegenden Zustand sowie an manchen stellen einen unterschwelligen Tinnitus.
Meine Frage bezieht sich hierbei auf eine indirekte Wechselwirkung der Medikamente mit der Pflanze, wobei mein Verdacht ist, dass das Medikament meine Angst nun erst einmal verstärkt, was sich im problematischen Rausch der “nicht”-therapierenden Sorte äußerte. Darüber hinaus würde ich gerne Erfahrungen mit diesem Medikament und deren Nebenwirkungen erfragen, um zu erfahren ob nicht-Cannabis-User ähnliche Probleme hatten.
Ich möchte hier keine unreflektierten Beiträge über mögliche Verstärkung meiner Probleme, dass ich aufgrund des Kiffens krank sei und weiteres. Dies kostet euch und mich psychische Energie und erzeugt unnötigen negativen Stress. Ich therapiere mich in eigener Verantwortung mit “Drogen” und sehe akut mehr Nutzen als Schäden, obwohl ich mir der physischen psychischen und Entwicklungsschäden bewusst bin. So auch das Ergebnis meiner Drogenberatung. ich erbitte lediglich medizinischen Rat.

...zur Frage

Wechselwirkung von Codein?

Habe starken Reizhusten und wollte deshalb ein paar Paracodein (10mg/1g) tropfen nehmen...

Habe jedoch heute schon eine 100mg Tilidin (12:30Uhr), eine Antidepressiva (13:30Uhr) und Marihuana (18:20Uhr) Konsumiert.

Anzumerken sei noch, dass das mein erster Konsum von Tilidin und Antidepressiva war.

Welche Wechselwirkungen könnten auftreten?

Bitte nur hilfreiche antworten. Ich bin mir über die Folgen meines Konsums bewusst und lege viel wert auf safer use und Aufklärung, konnte jedoch trotz meiner Recherche auf die schnelle nichts hilfreiches finde...

Viel Danke und einen schönen Abend euch noch.

...zur Frage

Muss die Dosierung vom Antidepressivum "Nortrilen" einheitlich sein?

Hallo, Ich erhalte nun schon seit einiger Zeit das Antidepressivum Nortrilen, 10 mg 3 mal am Tag. Mein Arzt wollte nun die dosierung langsam hochschrauben und wollte dass ich 3 mal am Tag eine halbe 25mg Tablette ( angestrebte Tagesdosis von 37,5) zu mir nehme, diese sind aber nicht teilbar. Mir wurde nun von meiner Apothekerin vorgeschlagen eine 25mg morgens und eine 10mg Abends einzunehmen. Dies würde aber zu einer täglichen Schwankung im Pegel führen. Ich frage mich nun ob dies in Irgendeiner Form schädlich sein könnte, über Hinweise und Tipps wäre ich dankbar.

Lg Anna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?