Wechselwirkung - ACC, Ferrosanol, Cefurox und Schmerzmittel

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kannst Du zusammen einnehmen. Du solltest dazu mindestens ein Glas Wasser trinken. Die Schmerzmittel solltest Du natürlich nicht alle drei durcheinander nehmen, aber alle vertragen sich mit den anderen Medikamenten. Wenn das Eisenpräparat Dir zmnagenschmerzen verursacht dann solltest Du das Aspirim weglassen, es reizt den Magen auch. Das ACC verflüssigt den Bronchialschleim , solange da noch etwas festsitzt solletst Du das nehmen, es ist sehr sinnvoll zu dem Cephalosporin. Eisen verträgt sich mit Cephalosporinen.

Wenn Du Fieber hats hilft das Novalgin auch gut dagegen.

danke für den Stern, Pass gut auf Dich auf!

0

Der www.netdoktor.de meint zu ACC:

Wechselwirkungen

"Acetylcystein sollte nicht zusammen mit Medikamenten eingenommen werden, die den Hustenreiz hemmen, da sonst der Schleim nicht abgehustet werden kann.

Manche Antibiotika (z.B. Penicilline, Cephalosporine, Tetracycline) können bei gleichzeitiger Einnahme in ihrer Wirkung abgeschwächt werden. Sie sollten deshalb mindestens zwei Stunden zeitverschoben eingenommen werden."

Deine Schmerzmittel sind aber keine Antibiotika; also sind da für ACC keine Wechselwirkungen bekannt.

Zum Eisenpräparat Ferrosanol sagt er:

Wechselwirkungen

"Eisenpräparate vermindern die Aufnahme vieler anderer Arzneistoffe. Die Aufnahme von Eisen wird durch magensäurebindende Medikamente (Antacida), Tee, Kaffee und Milch vermindert. Daher sollte zwischen der Einnahme von Eisenpräparaten, anderen Medikamenten und diesen Nahrungsmitteln eine Pause von ein bis zwei Stunden eingehalten werden.

Vitamin C und andere Säuren erhöhen die Aufnahme von Eisen. Eine Einnahme des Medikaments mit Vitamin-C-haltigen Getränken ist vorteilhaft."

Ich würde mal schauen, was das Ferrosanol kostet und ob es ggf. billigere Alternativen z.B. bei DM gibt.

Hmmm ... der Klassiker hier im Forum: fragwürdige Quellen falsch zitieren und noch falscher interpretieren. Sorry, aber da geht mir die Hutschnur hoch. Aber anyway ... zum Zeitpunkt der Fragestellung hatten in Deutschland ca. 4000 Apotheken Bereitschaftsdienst - also 4000 Fachleute im Einsatz, die können solche Fragen richtig beantworten. Übrigens: Die Umstellung eines Patienten von FerroSanol auf ein "billiges" Eisenpräparat kann fatale Folgen haben ... leider haften die Leute, die hier "Tips" zu Gesundheitsthemen geben, nicht für die Fehler, die sie machen ...

0
@wallenstein

Dann tu doch mal Butter bei die Fische: was ist an der Quelle falsch und was ist falsch zitiert.

0

ACC ist kein Antibiotikum.

Aber Cefurox enthält Cefuroxim. Das ist ein Antibiotikum.

0
@bruno84

Das schon. Aber das Cefurox nimmt er ja nicht zusammen mit ACC, sondern alternativ. Bzw. eigentlich weiss man jetzt nicht, ob er ACC oder Cefurox nimmt. Danach hätte man allerdings erst fragen müssen...

0
@derdorfbengel

natürlich kann man Cefurox und Acc zusammne nehmen, das wirkt ja ganz unterschiedlich

0
@Lamiacea

Bitte genau lesen. Und nur dann "widersprechen", wenn es auch Sinn macht.

0

Ich würde darauf achten, dass zwischen den verschiedenen Medikamenten mind. 2 Stunden Abstand ist. Wahrscheinlich musst du nicht alles 3x täglich nehmen, so dass der Zeitabstand möglich ist. Schmerzmittel ja auch nur nach Bedarf und nicht regelmäßig.

Schmerzmittel (z.B. ASS und Diclofenac und Ibuprofen) verzögern oft die Ausscheidung von Arzneimitteln, die über die Niere ausgeschieden werden.

Cefuroxim wird überwiegend über die Niere ausgeschieden.

Du solltest dich in eine Apotheke begeben. Dort haben die Mitarbeiter eine Datenbank, in der sie dir sagen können, ob das in diesem Fall zu einem Problem führt.

0

Ciprofloxacin und Pille (Evaluna )?

Guten Abend ,
Ich habe mal eine Frage
Undzwar ich habe neulich Antibiotika wegen einer blasenentzündung bekommen ( Cipro )
Habe es allerdings in meiner Pillen Pause genommen und am letzten Tag morgens das Antibiotika genommen und am Abend meine Pille.
In der packungsbeilage steht nichts davon das es Wechselwirkt aber ich möchte nochmals eine Absicherung weil ich sehr skeptisch bin
Ich bitte um schnelle Antwort !!!
Danke im Voraus

...zur Frage

Kann man Antibiotikum und virustatika zusammen einnehmen?

Hallo liebe Gemeinde. Ich weiß ihr seid keine Ärzte aber trzd diese Frage, vllt hat ja jemand Ahnung! Bei meinem Freund wurde eine Prostatitis festgestellt und nun hat er ein antibiotikum für 20 Tage verschrieben bekommen. Ich habe seit ca 1 Woche auch einen nennen wir es Virusinfekt und das ist ansteckend. Er hat sich wohl bei mir angesteckt bevor ich wusste das ich das habe. Nehme nun Virustatika und der Urologe meinte zum ihm er solle zum Hausarzt. Dies hat er nun nicht geschafft und nun hat er auch noch zusätzlich die gleichen Beschwerden wie ich. Da meine Packung groß genug ist nimmt er das parallel nun auch noch ein. Ich hab jedoch Angst das es sich zusammen nicht verträgt. Mein virustatika heißt aciclovir 400. Was er genau nimmt weiß ich gerade nicht. Ixj hoffe jemand kann helfen und hat vllt schon Erfahrungen mit sowas gesammelt. Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Monuril 3000 und maxim pillenpause?

Hallo war eben (2uhr nachts) beim Notdienst wegen einer blasenentzündung.. der arzt hat mir monuril 3000 zum 1xigen anwenden verschrieben.
Hat das eine auswirkung auf den schutz der Pille in der pillenpause? Habe am Samstag morgen die letzte pille genommen und bin nun in pause, am kommenden Sonntag fange icu wieder ein blister an. Hatte am Samstagabend GV und jetzt das Granulat für die Entzündung getrunken..Schutz gewährleistet?

Wäre nett wenn mir jemand antwortet:) danke

...zur Frage

Wie lange ist nach Antibiotikumtherapie Minipille außer Kraft gesetzt/beeinträchtigt?

Hallo zusammen,Ich weiß, dass schon oft das Thema Pille in Kombination mit Antibiotika angesprochen wurde, dennoch finde ich keine Antwort, die zu meinem Anliegen passt.Ich nehme die Minipille Desofemono 75 ohne zwischenzeitlche Pause. Ich hatte bis vor kurzem das Antibiotikum Pylera 140mg/125mg/125mg über insg. 10 Tage eingenommen. Mir ist bewusst, dass es zwischen den beiden Medikamenten Wechselwirkungen gibt. ich habe 12 Tage gewartet, bis ich wieder sexuellen Kontakt hatte, welcher bis zu einem gewissen Punkt mit Kondom stattgefunden hat. Dem Ende entgegen hatte ich einen kleinen Tropfen Sperma auf den unteren Rücken, bzw. schon auf dem Po, den Rest (Großteil) auf dem Rücken.Mein Partner hatte diesen gleich danach mit einem Tuch weggewischt, dennoch bin ich mir unsicher, ob nicht doch etwas von diesem Mini-Tropfen an unpraktische Stellen geraten ist(durch "herunterlaufen") , und somit evtl eine Schwangerschaft auslöst. Ich habe auch mehrmals mit trockenen Tüchern von der Scheide weg gewischt, um sicher zu gehen. Ich bin nun durch die vielen verschiedenen Meinungen total verunsichert. Zum einen ist viel zu lesen, dass nach Beeindigung der Therapie 7 korrekt eingenomene Pillen ausreichen, zum anderen sollen es doch 2 Wochen sein. In meinem Fall waren es eben 12 Tage.Die Frage ist nun, ob die 12 Tage nun ausreichen UND ob dieser kleine Tropfen (Der zwar weit genug von dem Scheideneingang entfernt war, jedoch ein Teil davon hätte runterlaufen können (?)) viel anrichten kann, zumal Spermien an der Luft ja schon beginnen, abzusterben.

...zur Frage

Regelblutungen trotz der Minipille?

Hallo,

wegen einer Blasenentzündung musste ich letztens das Antibotikum Monuril einnehmen, welches angeblich die Pille gar nicht beeinflusst. Trotzdem wird empfohlen 7 Tage lang extra zu verhüten. Ich nehme immer regelmäßig die Minipille Desofemono, weswegen die Regelblutungen normaler Weise ausfallen, jedoch habe ich in der 2. Woche nach der Einnahme von dem Antibotikum meine Tage bekommen. Heißt das nun, dass die Pille doch komplett weg fällt und anscheinend auch länger als eine Woche?

...zur Frage

Mandelentzündung- Muss ich Schmerzmittel einnehmen?

Ich war gerade beim HNO-Arzt, da ich eine starke Mandelentzündung habe. Dieser hat mir ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel verschrieben. Jedoch finde ich, dass mir ein Antibiotikum schon genügt, da ich Schmerzmittel nur einnehme, wenn es wirklich gar nicht mehr geht. Mein Arzt meint jedoch, dass ich das schmerzmittel 2 mal täglich nehmen soll, genauso wie das Antibiotikum.

Ist das Schmerzmittel wirklich so wichtig, oder darf ich darauf auch verzichten, ohne dass meine Genesung verlangsamt wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?