Wechselstromleistung berechnen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kannst du locker-flockig in den Taschenrechner tippen

S = √3UI

das cos(phi) (Leistungsfaktor) brauchst du nur, wenn du die Wirkleistung P berechnen willst, bzw. um daraus dann die Blindleistung zu berechnen

Die Formeln meines Vorredners beziehen sich auf ein Einphasensystem. Die beiden unterscheiden sich durch den fehlenden Verkettungsfaktor √3. Dieser ist das Verhältnis der Summe zweier Amplituden verschiedener Phase, zu einem bestimmten Zeitpunkt t, und der Amplitude einer Phase. Dies gilt aber nur wenn alle Phasen die gleiche Phasenlage zueinander haben, In der Literatur unter symmetrische Mehrphasensysteme zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?