Wechselschalter - Drähte

8 Antworten

Der linke Wechselschalter legt den Außenleiter auf eine der beiden lilanen Drähte. Damit ist einer der beiden Drähte spannungsführend, der andere nicht.

Der rechte Wechselschalter verbindet einen der beiden lilanen Drähte mit einem Pol der Lampe. Der andere Pol der Lampe hängt fest an Neutral.

Nun kannst Du nun über den linken Schalter die Lampe ein- und ausschalten, denn der ändert, welcher der beiden lilanen Drähte unter Spannung steht. Je nach Stellung des rechten Schalters wird ja einer der beiden lilanen Drähte "abgegriffen" und mit einem Pol der Lampe verbunden. Wenn der linke Schalter diesen "abgegriffenen Draht" unter Spannung setzt, ist die Lampe an, wenn er den anderen unter Spannung setzt, bleibt sie aus (denn der wird ja nicht abgegriffen).

Du kannst die Lampe aber auch über den rechten Schalter ein- und ausschalten. Je nach Stellung des linken Schalters ist ja einer der beiden lilanen Drähte spannungsführend, der andere nicht. Die Stellung des rechten Schalters bestimmt, welcher der beiden lilanen Drähte "abgegriffen" und mit einem Pol der Lampe verbunden wird. Wird der spannungsführende Draht "abgegriffen", ist die Lampe an. Wird der spannungsfreie Draht "abgegriffen", bleibt die Lampe aus.

Somit kann, unabhängig von der Stellung des jeweils anderen Schalters, stets mit einem der beiden Schalter die Lampe ein- oder ausgeschaltet werden.

der Link zum Bild ist bereits eine komplette Wechselschaltung, also mit Lampe und 2 Wechselschaltern.

Wie dicht stehen denn die 2Anschlüsse "links" bzw. "rechts" zusammen? Hier vermute ich, dass diese innen Verbunden sind. Damit reduziert sich die Anzahl der nutzbaren Anschlüsse auf 3.

Oft werden 2 verbundene Anschlüsse als Verteiler benutzt. Bei einem Wechselschalter hat das zwar wenig Sinn, da solche Schalter aber auch als einfache Ein-/Aus-Schalter benutzt werden, wird die Verteilerfunktion ( 2 Lampen) dann doch wieder anwendbar.

 

ich nehme mal an, dass eure Installation in der Dose duchgeklemmt ist. warscheinlich handelt es sich um die erlaubte form der Sparwechselschaltung. die Beschreibung klingt etwas dürftig. könnte sein, dass es sich hier um mehrere Leitungen angeschlossen sind. also einmal die 5adrige zur nächsten schaltstelle, dann die zuleitung und zu guter letzt die Zuleitung.

lg, Anna

Was möchtest Du wissen?