Wechseljahre? was erwartet mich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich kenn dieses Mittel (Estromineral Serena), ist glaube ich noch gar nicht so lange am Markt oder? Jedenfalls ist es rein pflanzlich und hat auch keine Nebenwirkungen. Dh du kannst es ruhig probieren, du kannst nichts dabei verlieren. Ich persönlich finde auch gut, dass da Magnesium und Calzium drinnen ist, weil die Knochen gerade in dieser Zeit der Weichseljahre auch noch anfangen spröde zu werden. Außerdem ist da noch Magnolie drinnen, eine Pflanze die für besseren Schlaf und verbesserte Stimmung sorgt.

Die Wechseljahre verlaufen bei jedem anders. Es kann zunächst zu Unregelmäßigkeiten kommen und auch weiteren Erscheinungen wie depressive Verstimmunegn, Hitzwallungen, Gewichtszunahme (durch veränderte Homrone). Aber: das muss alles nicht sein und ich bin überzeugt vieles ist davon abhängig wie offen eine Frau sich auf die Lebensumstellung einlässt. Angst führt zur mehr Beschwerden, weil frau ständig darauf achtet, was sich vielleicht verändert. So meine Überzeugung - ich bin auch in deinem Alter. Sprich mit deiner Ärztin. Es gibt auch pflanzliche Hilfen oder Entspannungstechniken die Dir vielleicht helfen können. Ich hatte auch bereits 14 Tage Dauerblutung und danach wars wieder normal. Ich würde noch abwarten, gerade weil Du ja gerade erst bei der Ärztin warst.

Jede Frau reagiert anders... viele leiden unter klimakterischen Beschwerden, dann gibt es immer diese körperliche und seelische Turbulenzen die auftreten können und Schlafstörungen kommen auch öfters vor... dann gibts natürlich auch die körperlichen Beschwerden... aber die wurden schon erwähnt... Ich persönlich habe mehr unter psychischen Stress gelitten... aber da hat mir das pflanzliche Mittel Estronmineral Serena sehr geholfen... kennt dass jemand?

Wer sollte dir das beantworten,kann doch nur der FA.Bei jeder Frau verlaufen die Wechseljahre anders, das liegt am Persönlichem Hormonspiegel.Während die einen sehr leiden unter :Hitzwallungen,Nevosität, Schweissausbrüchen, Zwischenblutungen uswhaben andere gar keine Probleme,dazu gehöre ich auch.Ich habe mir nie viele Gedanken gemacht und gedacht,was auch kommt da musst du jetzt genauso durch,wie damals als die Periode anfing.Natürlich hatte ich auch Hitzewallungen,habe sie als gegeben angenommen und fertig.Bin zwischendurch nur zum FA wegen dr normalen Vorsorge,habe nie Hormone oder ähnliches bekommen.Denk also nicht gleich,da stimmt was nicht,nur weil du über Tumore und etliches gelesen hast.Informiere dich nur über seinen FA und nicht bei dubiosen Quellen,die dir nur unnötige Medikamente aufschwatzen wollen.

Also das kann man hier so gar nicht beantworten.Bitte geh zum Arzt und laß klären was los ist.Wechseljahre zeichnen sich normalerweise nicht durch starke Blutungen aus,die nicht aufhören.

Auf jeden Fall nochmal ab zum Frauenarzt mit dir, der kann dir solche Fragen beantworten. Die Periode kann oft auch durch Stress unregelmäßig kommen, aber mit 47 passen die Wechseljahre natürlich ganz gut dazu. Wenn du anfängst solche Sachen zu googlen machst du dich nur verrückt ;) Wieso solltest du einen Tumor haben? Oder schwanger sein? Wenn du dich von deinem Frauenarzt nicht gut beraten fühlst, kannst du dir auch eine zweite Meinung einholen.

lies bei google nach:von ganz viel bis garnichts,es ist sehr unterschiedlich und du kannst mit Hormonen oder leichter Ersatz-Hormongabe auf pflanzl.Basis gegen steuern,aber der Gyn wird dich beraten!

Ich stehe nicht so da drauf sowas im Internet zu spekulieren. Es ist besser, wenn du dir das von einem Fachmann sagen lässt: =www.frauenaerzte-im-netz.de

unverhoffte Schweißausbrüche, peinlich empfundene Hitzewallungen, unmotivierte Gereiztheit usw. usw. ...

All diese Fragen beantwortet dir dein Frauenarzt.

Was möchtest Du wissen?