Wechsel von synthetischen Blutdrucksenkern auf Taxifolin Lärchenextrakt

1 Antwort

Hallo Druantia19,

ich kann Deine Sorgen und Ängste sehr gut verstehen da ich ähnliches durchgemacht habe. Ich treibe im Gegensatz zu Dir gelegentlich Sport, fahre Rad und jogge 1-2 mal die Woche. Die Ärzte konnten mir absolut nicht sagen, woran es bei mir liegt mit dem Bluthochdruck. „Vielleicht probieren wir mal dieses oder wenn das nicht hilft jenes“ - so ging das über Jahre. Du kriegst ja auch immer eingeredet „pass bloß auf wenn du selber was unternimmst, frage lieber deinen Arzt oder Apotheker bla, bla, bla“. Die sind aber oft so was von kenntnisfrei, daß es schon erschreckend ist. Also bin ich zwangsläufig selber auf die Suche gegangen und irgendwann auch beim Lärchenextrakt Taxifolin gelandet. Was soll ich sagen, mit zwei Kapseln pro Tag ist mein Blutdruck innerhalb von einer Woche auf Normalwerte runter, ich wollte es erst nicht glauben und habe es wieder abgesetzt um zu sehen was passiert. Sofort waren die Werte wieder oben. Jetzt nehme ich das Mittel seit über zwei Jahren und bin mehr als zufrieden. Keinerlei Nebenwirkungen, mit den ich vorher immer zu kämpfen hatte! Als ich meinem Arzt davon erzählt habe, hat der nur mit dem Kopf geschüttelt. Soviel zum Thema Götter in weiß.

LG von apfelbluete

Hallo apfelbluete 47, Ich habe deinen Beitrag mit großem Interesse gelesen. Auch ich bin von der Ahnungslosigkeit der Ärzte schockiert; musste meinen Arzt erst einmal darauf hinweisen, das eine verstopfte Nierenarterie hohen Blutdruck erzeugt :-( Und sie war fast zu. -》Hilf dir selbst, so hilft dir Gott! Da mein Blutdruck immer noch hoch ist und ich den Chemiekeulen entfliehen möchte meine Frage an dich, ob dieses Mittel immer noch so gut wirkt? Danke für deine Nachricht. Mainamp

0

Unter meinem rechten Ohr ist eine große Schwellung.

Heute gegen Mittag ist ca. 2 cm unter dem rechten Ohr eine Schwellung entstanden. Erst war sie nur klein, kugelig und schmerzfrei. Eine halbe Stunde später ist diese Schwellung fast so groß wie ein Hühnerei und das Ohr hat ein Druckgefühl. Ich habe es gekühlt und es ging zurück. Fast weg. Die Kühlung weg und es wächst wieder. Was ist das? Keine Schmerzen oder so - nur dieses Druckgefühl. Mein Hausarzt hatte heute nachmittag keine Sprechstunde. Morgen früh muss ich auf Arbeit - das lässt sich nicht verschieben. Und morgen Mittag hat er wieder keine Sprechstunde. Jetzt kommt noch ein Krampfgefühl in der rechten Wade dazu. Tut leicht weh und ich muss aufpassen, das es keinen Krampf gibt. Hatte das schon mal jemand von euch? Weiss jemand was das sein könnte??? Bin für jeden RAt dankbar.

...zur Frage

Erhöhung Venlafaxin - es geht mir körperlich nicht gut, wer hat Erfahrung?

Bis vor einer Woche hab ich 150mg Venlafaxin genommen. Seit einer Woche nehme ich 187,5mg einmal morgens.

Ich habe das Gefühl als hätte ich drei Schachteln Zigaretten geraucht und 20 Tassen starken Kaffee getrunken. Egal wie viel ich trinke ich habe das Gefühl zu “verdursten“. Außerdem habe ich im Hals ein seltsames Gefühl und mir ist oft übel und ich habe Verdauungsprobleme (Verstopfung). Außerdem hab ich durchgehend einen Ruhepuls von ca 110 und hab das Gefühl umzukippen.

Ist das normal? Muss sich mein Körper erst an die neue Dosierung gewöhnen? Kennt ihr das auch von euch? Geht das wieder weg?

...zur Frage

Viele Fragen zu Blutdrucksenkung?

Hallo.

Habe gestern nach 2-3 Monaten wieder mal Blutdruck gemessen, war bei 146. Vorher war dieser immer bei 120-130.

Ich rauche denke mal seit 4 Jahren und habe Adipositas seit 3 Jahren. Bin 22 jährig.

Hatte jetzt gestern überhaupt keine Angst bevor man gemessen hat, und Adipositas und Rauchen führt ja zu Bluthochdruck, daher denke ich schon, dass das Messergebnis stimmt.

Wenn die Chance besteht, möchte ich den Blutdruck wieder senken. Ohne mit dem Rauchen aufzuhören geht das wahrscheinlich nicht, oder?

Was sollte ich sonst vermeiden zu essen?

Abnehmen müsste ich wahrscheinlich auch. Ist es da sinnvoll ein Proteinpulver zu bestellen um eine Mahlzeit zu ersetzen? Oder ist Protein generell nicht gut für den Blutdruck? Wenn doch nehme ich an besser ein pflanzliches Proteinpulver? Ist Reisprotein auch gut oder besser Hanfprotein?

...zur Frage

Betablocker - Schwindelattacken

Hallöchen, nehme seid 10 Tagen Betablocker wg. hohen BD und Herzrasen.In den ersten Tagen ging es mir richtig schlecht (Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel). Als es dann vor kurzem aufhörte war ich echt froh. Und seid heute habe ich das wieder...... Kennt das vielleicht jemand???? LG Katarina69

...zur Frage

Beta-Blocker mit 15 wegen zu hohen Blutdruck gefährlich?

Hallo liebe Gute Frage.net Community.

Vor ca. 1 Monat hat mein Arzt bei mir einen erhöhten Blutdruck festgestellt, was wohl von meinem Übergewicht kommt. Mein Arzt meinte dann, dass es in diesem Alter sehr gefährlich sein kann, einen zu hohen Blutdruck zu haben. Daraufhin sagte mein Arzt, dass ich nun viel Sport machen soll und mich gesünder ernähren soll. Jedoch war ich so dumm und habe es nicht ernstgenommen. Gut, gesünder ernährt nur Teilweise und Sport gemacht ebenfalls nur Teilweise. Als ich dann am Montag starke Kopfschmerzen hatte, von ich daraufhin zu einem Arzt. Dieser hat dann erneut meinen Blutdruck gemessen. Wiedermal viel zu hoch. Mein Arzt hat dann auch nicht lange gefackelt und sagte: "Das geht so nicht weiter, dass müssen wir kotrollieren". Daraufhin verschieb sie mir Tabletten gegen mein Bluthochdruck. Sie meinte dann noch, dass ich dies nicht so einfach wieder absetzten kann sondern diese nun Regelmäßig zu mir nehmen muss (Morgens und Abends eine halbe Tablette). Heißt das, dass ich sie nun ein Lebenlang nehmen muss oder kann man diese wieder absetzen.

Eine weitere Frage währe noch: Sind diese Beta-Blocker in meinem Alter schädlich? Kann es irgendwie meine Entwicklung, mEin Wachstum oder sonstiges beeinträchtigen? Habe zum Beispiel gelesen, dass man davon Durchblutungsstörung, sprich erektionsstörungen bekommen kann. Also, kann es nein Wachstum beeinträchtigen?

lg

...zur Frage

Mit Bluthochdruck Ausbildung bei der Polizei/Bundespolizei?

Ich hätte eine Frage, nämlich mit meinen 20 Jahren habe ich erblichen Bluthochdruck der aber konstant niedrig ist da ich bluthochdrucktabletten nehme, und ob das ein Ausschlusskriterium für die Ausbildung bei der Polizei oder Bundespolizei ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?