Wechsel von Seefracht zu Luftfracht möglich?

1 Antwort

Spätesten im dritten Lehrjahr solltest die Erkenntnisse der Luftvorschriften- Transport autark erarbeiten .

Die brauchen Thermik , ihr braucht Nautik ; sonst alles gleich = exportieren - importieren !! Nur ne Frage der Tonnage , auch die große ANTROPOW hat bei 70 To Schluß.

hey leute ich habe am freitag bei DHL ein Einstellungstest für eine Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen .

hey leute ich habe am freitag bei DHL ein Einstellungstest für eine Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen in Bonn. hat jemand den Test schon hinter sich und kann mir bisschen verraten was mich so erwartet ???

...zur Frage

kaufmännische Ausbildung - was kann man danach alles machen?

Hallo, ich fange am 1.8 eine Ausbildung zum Bürokaufmann an, wollte eigentlich eher was mit Spedition und Großhandel machen, jedoch hat sich da nichts ergeben.

Jetzt wollte ich mal fragen, kann man danach auch die Branche wechseln, eventuell in eine andere Firma und einen anderen Beruf wie Speditionskaufmann oder aehnliches? Geht das spaeter so einfach?

Gruß

...zur Frage

Speditionskaufmann mit Mathe Schwierigkeiten

Hallo,

Ich möchte einen Ausbildung zum Speditionskaufmann machen wenn ich mein Abitur hab. Ich hab mich schon auf Jobs.de umgeguckt, und alle schreiben gute Mathematik Kenntnise. Diese hab ich jedoch nicht. Ich kann normal rechnen Bruch mal plus minus geteilt alles kein Problem aber trigonometrie oder sowas was man nie braucht kann ich nicht. Deswegen hab ich im Zeugnis nie eine gute Note. Ich hab bei einer Spedition ein Praktikum gemacht, dort haben die alles mit einem Rechner gerechnet.

Deswegen frage ich , ob man mich nehmen wird, selbst wenn ich Mathe wegen den s den man nie braucht eine schlechte Zensur habe?

Danke für Antworten

...zur Frage

Zukunftsangst? Was soll ich machen?

Hallo. Ich stelle mir im Moment eine ziemlich wichtige Frage über mein Leben zum Thema Arbeit. Ich bin 21 Jahre alt und im 2. Lehrjahr einer Ausbildung zum Verwaltungsfachangestelltem. An sich macht mir der Beruf spaß, allerdings weiß ich nicht ob es auch der Beruf ist den ich mein Leben lang ausführen möchte. Ich habe einiges gelesen zum Thema „freie Wirtschaft vs. öffentlicher Dienst“ und die freie Wirtschaft überzeugt mit letztendlich mehr. Sofern ich das richtig verstanden habe, hat man in der freien Wirtschaft viel bessere Möglichkeiten um Geld zu verdienen. Ich hab einfach Angst das ich später mal eine Frau und vielleicht 2 Kinder durchbekommen muss und will nicht bei jeder Gelegenheit auf das Geld gücken müssen. Ein Beruf der mir wahrscheinlich viel Spaß machen würde wäre Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration. Ich liebe es mit dem PC zu arbeiten wäre allerdings ein Quereinsteiger da ich mich privat nie damit beschäftigt habe. Viele Unternehmen setzten das aber glaube ich voraus. Ich habe Angst das ich den Anforderungen einfach nicht gewachsen bin. Auch denke ich, dass ich mit 23 Jahren schon zu alt bin um nochmal eine Ausbildung anzufangen. Ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll. Einen Bürojob in einem privaten Unternehmen mit einer VfA Ausbildung zu finden soll ja auch sehr schwierig sein da meine Ausbildung sich so sehr auf den öffentlichen Dienst fixiert. Ich hoffe ich habe damals nicht eine Entscheidung getroffen die ich jetzt für immer bereuen muss. Vielleicht sollte ich ein Praktikum für den Fachinformatiker Beruf machen nach der Ausbildung? Vielleicht könnt ihr mir meine Ängste nehmen oder mir sagen wie ihr euch verhalten hättet.

MfG

...zur Frage

Schulfächer in der Ausbildung zum Speditionskaufmann

Hallo liebes gutefrage-net-Forum,

ich beginne im August mit meiner Ausbildung zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung.

Nun würde ich gerne wissen, welche Schulfächer mich erwarten.

Ein paar Infos:

  • Ich bin 18 Jahre,
  • Es ist meine 1. Ausbildung,
  • Ich werde sie in Hessen absolvieren.

Danke schon einmal für eure Antworten. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?