Wechsel von Einzelunternehmer zur GmbH sinnvoll nur wegen Steuerersparnissen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Einzelkaufmann haftet man mit dem Privatvermögen, die GmbH nur mit dem Gesellschaftsvermögen. Daher auch der Begriff Gesellschaft mit beschränkter Haftung

also auch ein Grund zu wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimLienen
07.03.2017, 19:06

Ja aber das spielt im speziellen Fall keine Rolle...

0

Ich habe irgendwann mal eine GmbH gegründet, weil mir der Steuerberater dazu geraten hatte - also scheint es auch steuerliche Vorteile zu geben. Ich denke aber, dass das eine Sache ist, die Du im Einzelfall mit einem Steuerverbrater besprechen solltest.

Mir ging es aber eigentlich auch nur um die Haftungsfrage.

Da ich aber das Glück hatte, noch niemals für irgendetwas haftbar gemacht worden zu sein, geile ich mich täglich an den Worten GmbH und Geschäftsführer auf der Karte auf #dickehosefürgarnix .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu bedenken wäre auch noch der Aspekt, dass der Einzelunternehmer u.U. leichter an Fremdkapital kommt als eine GmbH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich ohne Einblicke in die notwendigen Daten pauschal nicht beantworten.

Man muss auch ggf. beachten das eine Kapitalgesellschaft einen Mehraufwand bedeuten kann.

Die Frage sollte am besten mit einem Steuerberater besprochen und die Vor- und Nachteile sorgfälltig abgewogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss man im Einzelfall durchrechnen, so pauschal kann dir die Frage hier niemand beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?