Wechsel von der Realschule zum Gymnasium ohne Wiederholung möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, da die Gymnasiasten wegen G8 sehr viel mehr Stunden in den Klassen 5 bis 10 haben als Realschüler. Bis zur 9. Klasse summiert sich das unaufholbar. Deshalb musst Du die sogenannte Einführungsphase entweder in der 10 Klasse eines allgemeinbildenden Gymnasiums absolvieren oder in der 11. Klasse eines Berufsbildenden Gymnasiums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lapiubella
05.10.2011, 16:01

Okay und wie sieht es aus, wenn ich nächstes Jahr schon wechsel? Also dann in der 10.?

0

Ich gebe PeRiBa Recht, das wird wenig Sinn haben, was Du da vorhast. Natürlich kannst Du versuchen, schon zur 10. zu wechseln, um die Einführungsphase schon mitzumachen. Sei nicht enttäuscht, wenn Du es dann doch nicht schaffst. Das gelingt nur so wenigen. Und für Psychologie brauchst Du ein sehr gutes Abitur.

Noch eins, Du bist ein Kannkind, nicht Kant. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lapiubella
05.10.2011, 16:20

Alles klar, danke für deine Antwort!

Oh upps :) Na ja, ich kann es jetzt nicht mehr verbessern..

0

sicher!

red doch mal mit deinem klassenlehrer darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeRiBa
05.10.2011, 15:51

Quatsch, guck ins Schulrecht!!

0

Was möchtest Du wissen?