Wechsel von BWL zu Tourismus-Management

3 Antworten

Tourismusmanagement besteht zum Größten Teil nur aus BWL, in meinem Studium hatten wir z.B. erst ab dem 3. Semester tourismusspezifische Fächer. Falls du also nach einer gewissen Zeit wechseln könntest, könntest du dir sicher sehr viel anrechnen lassen. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit, über Praktika in den Bereich Tourismus zu gehen. Praxiserfahrung ist sogar oft mehr wert als die rein theoretische Spezialisierung.

Hi, an welcher Uni studierst du denn BWL? Gibt es da eventuell eine Spezialisierung "Tourismus"? Da du BWL einmal angefangen hast, würde ich das im "Grundstudium" auch weitermachen und dann die Uni wechseln, um im Vertiefungsstudium Tourismsu zu wählen. Auch besteht ja die Möglichkeit einen Master in Tourismusmanagement zu machen. Google doch mal, wo man Tourismus studieren kann, da wirst du auf jeden Fall fündig.

Bitte kein Tourismusstudium!! Mach ein BWL-Grundlagenstudium, als Master kannst du dich immer noch in den Tourismusbereich spezialisieren. Wenn du Tourismusmanagement studierst, kriegst du kaum normale Jobs außerhalb der Tourismusszene. Falls du also in ein paar Jahren doch nicht mehr im Tourismus arbeiten willst, wo man übrigens deutlich weniger verdient als in anderen Bereichen, kannst du nicht mehr umswitchen.

Abgrenzung von BWL und Management?

wie grenzt man die BWL vom Management ab?

Aufgabenbereiche ? Wissenschaften ?

...zur Frage

Ein bwl schwerpunkt studieren, aber im anderen Bereich arbeiten?

Hallo,

Wenn ich zB logitik management studiere, bin ich dann für andere bwl schwerpunkte wie zB tourismus oder eventmanagement nicht qualifiziert ?

Und wie siehts aus, kann man mehrere Schwerpunkte studieren, die ersten 4 semester sind ja das grundlegende BWL, kann ich dann irgendwie zweimal das 5. und 6. semester in jeweils verschiedenen schwerpunkten studieren, sodass ich zB für marketing und für logistik management geeignet bin?

Danke!

...zur Frage

Ist dieser Weg zum Supplay-Chain-Manager realistisch?

Hi :)

ich bin gerade in der neunten Klasse und habe (immoment) das Ziel später als SCM (Supply-Chain-Manager) zu arbeiten. Klar ist das ich dafür studieren sollte. Die Frage ist ob der folgende Weg so möglich ist, oder ich ein BWL Studium als Grundlage besitzen sollte/muss.

Weg : -Abitur->SCM Studium(Bachelor)->SCM Studium (Master)->Arbeitsstelle

Weg 2 : Abitur->SCM Studim(Bachelor)->Arbeitsstelle

Mein Vater meinte das ich ein BWL Studium als Grundlage haben MUSS, was ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen kann , da im SCM Studium Module wie Rechnungswesen , Wirtschafts-Mathematik etc. ja behandelt werden.

Evt. kann mir hier ja jemand seine Meinung dazu schreiben. Es würde mir mit Sicherheit sehr helfen :)

Vielen Dank im Vorraus!

MfG Leandro.

Info-Links :

http://www.dual.rfh-koeln.de/studium/studienangebot/logistik--supply-chain-management-bsc/index_ger.html

...zur Frage

Beruf, bei dem man viel verdient?

Ich bin in der 10. Klasse und überlege, welchen Beruf ich später ausüben möchte (bei dem man möglichst viel verdient). Ich interessiere mich eher für kreative Dinge wie Design, Gestaltung, Tourismus, Hotellerie, (Event)management, Mediengestaltung, Journalismus und nicht für technische Dinge. Lehrerin ist auch nicht so meins ;). Außerdem fände ich einen Beruf gut, bei dem ich nicht nur im Büro bin, sondern auch viel unterwegs. Habt ihr eine Idee, wie ich es mit welchem Beruf anstellen kann, viel Geld zu verdienen bzw. auch Karriere (zumindest ein wenig;) ) zu machen?

...zur Frage

Studium - Marketing, Eventmanagement, Medienmanagement, Kommunikationsmanagement

Hallo ihr Lieben, kann mir jemand weiterhelfen?

Ich suche für das Wintersemetser 2012 einen Studienplatz im Norden oder Westen Deutschlands. Ich möchte etwas im Bereich Marketing, Management (Medien-,Event,-Kommunikationsmanagament/Wirtschaft) studieren, kann mir aber keine Privathochschulen leisten! (Bei denen wäre der NC ja egal)

Mein NC liegt bei 2,4. Weiß jemand Unis oder FH's bei denen meine Chancen gutaussähen? Ich suche fast täglich und finde kaum etwas passendes.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?