Wechsel von Bilanz in die EÜR?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anlagevermögen: Hier ändert sich ncihts, Du führst Dein Anlageverzeichnis weiter. 

Umlaufvermögen:

Die Waren mit 2.000,- gehen in den Aufwand, denn das waren sie ja bisher nciht.

Forderungen mindern Deinen Gewinn, denn sie waren ja schon als Erlös in 2014 erfasst und sind in 2015 nochmal gebucht worden als Eingang.

Sonstige Vermögensgegenstände (anscheinend ja Forderungen) ebenso.

Bank ist nciht erfolgswirksam.

Akt. Rechnungsabgrenzung ebenso in den Aufwand.

Kapital keine Auswirkung

Rückstellung ist aufzulösen (erhöht den Gewinn)

Verbindlichkeiten gewinnerhöhend zu buchen.

Insgesamt sieht es aber doch sehr nach einer Berufsschulaufgabe aus, als nach einer echten Buchhaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 01sunshine
17.11.2016, 12:59

Vielen Dank für die Antwort.

Nein ist keine schulaufgabe aber ja der gedanke is berechtigt :-)

D.h. Ich mache eine Aufstellung mit den Kürzungen und Hinzurechnungen, erhalte somit den Übergangsverlust und trage diesen dann in mein EÜR ein?

Oder muss ich die z.b. waren in höhe von 2000€ auf ein konto um buchen

0

tja, soviel zum Thema einfach .....

es ist ein Übergabegewinn von Bilanz auf EÜR zu ermitteln.

wenn es dir nicht möglich ist, diesen Gewinn (oder Verlust) zu ermitteln, so wird dir nichts anderes übrig bleiben, als einen Steuerberater mit der Erstellung der Übergaberechnung zu beauftragen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und warum fragst du nicht "deinen" steuerberater?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 01sunshine
17.11.2016, 12:24

weil ich momentan keinen erreiche und es eilt :-)

0

Was möchtest Du wissen?