Wechsel von 37,5/Wochenstd. auf 40/Wochenstd.

3 Antworten

Ich hatte noch die 48 Stundenwoche mit Samstag Arbeit.Dann ging es langsam runter bis auf 35 Stunden Woche.Die 40 Stunden Woche ist schon in vielen Betrieben normal geworden.Samstag Arbeiten wir schon Immerr,haten einen Tag frei im rolierenden System..Aber durch die Pille ist das Deutsch Volk auf 60 Milionen gesunken.Und 25 Millionen aus aller Welt.Die Arbeit ist da,aber keine Menschen die Sie machen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind künftig 40 entlohnte Std./Woche zu arbeiten, wobei die Mehrstunden an einem Samstag erbracht werden müssen ?

Was steht in deinem Arbeitsvertrag ? Bei z.B. Angabe der Arbeitszeit nur "pro Woche" kann dies durchaus auf den Samstag ausgeweitet werden, da dieser ein offizieller Werktag ist.

Ist jedoch im Vertrag z.B. Mo.-Fr. festgelegt, bedarf es der Zustimmung bzw. einer sog. Änderungskündigung.

und wenn in Deinem Arbeitsvertrag 37,5 Stunden steht dann ist die Einführung der 40 Stunden auch nicht einseitig möglich

0

Hallo Gwifach, im Arbeitsvertrag steht tatsächlich nur "wöchentlich". Also dann passt das alles. Danke für Deine Antwort.

Bazille123

0

...er lässt dich am Samstag arbeiten!

Kann ich meine volljährige Azubine nach der Schule beschäftigen?

Meine zweite Azubine ist volljährig und hat 1x/Woche Schule in der Zeit von 8 - 14h. Sie hat 7 Schulstunden und einen 37,5 Std-Vertrag. Unsere Filiale hat Werktags von 9:30 - 18:30 und Samstags von 9 - 14h auf. D.h. wenn sie an einem Werktag frei hat, kommt sie in der Woche auf 34,5 Std. Wenn sie den Samstag frei hat, dann kommt sie auf 38 Std. Das kommt jedoch nur einmal im Monat vor, da jeder von uns nur einen Samstag im Monat frei hat. D.h. bei einem Monat mit 4 Wochen fehlt sie dem Unternehmen insgesamt 7 Stunden. Das ist fast ein ganzer Arbeitstag! Gibt es bei Volljährigen mit solcher Schulzeit auch eine besondere Regelung oder gilt bei ihnen 8-14h = 6 Std.?

...zur Frage

Darf mein Chef meine Minusstunden vom Lohn abziehen?

Hallo habe vor einer Woche meinem Chef gekündigt und jetzt hat er mich vor die Wahl gestellt entweder ich arbeite die letzten drei Wochen 10 Stunden mehr also insgesamt 50 Stunden wöchentlich oder er zieht sie mir vom Lohn ab weil ich nämlich 30 Minusstunden habe und meine Chefin schreibt die Pläne ich kann also gar nichts für die Minusstunden ich bräuchte eure Hilfe habe leider keine Rechtsschutzversicherung daher kann ich ihn nicht vor Gericht bringen was kann ich gegen meinen Chef machen ? Hilfeeeeee

...zur Frage

40 std Wochenstd beim Finanzamt - Zählt da die Mittagspause auch als Arbeitszeit?

Wenn ich um 8 Uhr anfange, bin ich dann um 16 Uhr fertig oder erst um 17 Uhr?

In manchen Betrieben (zb. Bank) zählte die Mittagspause immer zur Arbeitszeit, sodass man eigentlich immer nur 7 std arbeiten musste.

Wie ist das beim Amt? Ist man da wirklich so faul und trinkt jeder klischeehaft nur Kaffee, sodass 8 std inkl. Pause ausreichen?

...zur Frage

Im Praktikum nicht geleistete Stunden nacharbeiten?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich des Arbeitsrecht bei minderjährigen. Meine Tochter macht momentan ein unbezahltes Praktikum bei einem Einzelhandel. Dort sollte sie wöchtenlich 37,5 Std arbeiten, hat aber, laut Dienstplan dort, nur 27,5 Std. gearbeitet. Somit war dies nicht ihr Verschulden, sondern das der Filialleiterin. Nach einem Monat (Feb.) fiel dies auf und nun soll sie die Stunden im März nachholen. Meines Wissens nach ist dies Arbeitsrechtlich nicht richtig, da sie dann mehr als 37,5 Std wöchentlich abreiten müsste. Hat hier jmd. Erfahrung, denn ich kann im Internet nur finden, dass, sollte sie die Stunden wöchentlich (37,5) nicht einhalten, nur in der gleichen Woche nacharbeiten darf. Dankeschön!

...zur Frage

10 Tage am Stück arbeiten. Legal oder Schwachsinn?

Ausgangslage:

Vertrag: - 20 std die Woche - Küchenhilfe im Altersheim

Tatsache: - chef erzählt "wir dürfen euch 10 Tage am Stück beschäftigen" - i.d.R. kommt die Person auf 30-40 std die Woche - AG begründet mit Krankeitsfällen

Die Frage ist natürlich wie zulässig ist das und lohnt es sich bei der Gewerkschaft vorbeizuschauen ?

Ich selbst bin nicht in der Situation sondern meine Mutter. Die bewusst einen 20 std/Woche bzw 80 std/Monat Vertrag unterschrieben hat und jetzt nach 2,5 Wochen bereits die 80 überschritten hat.

...zur Frage

Wieviel Stunden muss ich in der Gastronomie Teilzeit 30 Std Woche, Monatlich 130 Std Arbeiten?

Hallo Arbeite in der Gastro (Kneipe) als Bedienung. Teilzeit 30 Std wöchentlich also 130 Std Monatlich. Habe ca. 20 Überstunden pro Monat die mein chef nicht alle bezahlt. jetzt sagt er ich müsse dieses Monat offiziell 138 Std plus Überstunden Arbeiten . ist das Rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?