Wechsel vom Sozialgymnasium auf ein Allgemeinbildendes Gymnasium?

1 Antwort

Nein, in Baden-Württemberg ist die einzige Möglichkeit das Abitur zu bekommen entweder gleich aufs allgemeine zu gehen oder nach bestandenen Abschluss der Realschule nur noch auf weiterführenden. Ich selbst hab mein Abi jetzt auf dem WG gemacht und wollte in der 11 wechseln, nichtmal aufs SG oder TG durfte ich. Und erst recht nicht aufs allgemeine, hatte aber sowieso kein französisch von dem her war das nie mein wunsch. Ich weis, dass es andersrum möglich ist, von allgemeinen in die 11 Klasse zu gehen von beruflichen. Aber wenn man schon in der 11 ist, dann nicht da man ja die 10 in der Realschule hatte und nicht auf dem Gymnasium (anderer Stoff, und durch G8 ist der auf sie zukommende Druck und Anforderung zu groß) und da man die 10 erfolgreich abgeschlossen hat, darf man sie nicht wiederholen auch nicht auf dem Gymnasium. So wurde es mir damals gesagt und hab nie was anderes gehört.

Vielen Dank, ich dachte mir so was schon....werde die Antwort mal so weiter geben. vermutlich wird sie dann aber trotzdem noch los ziehen und sich an der betreffenden Schule selber informieren

0

Ja genau, wie gesagt so wurde es mir damals gesagt, aber muss ja nicht stimmen. Ich persönlich bin aber froh diesen weg gegangen zu sein und im Nachhinein war es der richtige. Vor allem als ich mich auf die Prüfungen vorbereitet habe, war ich dann doch froh nicht auf dem allgemeinen zu sein, denn da läuft das Abi doch bisschen anders ab. Das Abi auf dem beruflichen ist eher eine Mischung aus dem Abi vom allgemeinen und der realschulprüfung und auch somit einfacher. Darf ich fragen warum sie sich umentscheiden möchte? Denn im Nachhinein und vor allem im Vergleich zu meinen Freunden die auf dem allgemeinen sind, bin ich froh so mein Abi bekommen zu haben und würde auch nicht mehr tauschen wollen!

0

Was möchtest Du wissen?