Wechsel Stromanbieter welche sind empfehlensert?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo leugim75,

Deine Frage einfach so zu beantworten, ist fast unmöglich. Wie hier schon geschrieben, hängt die Antwort so z. B. auch von Eurem Wohnort ab. Außerdem finde ich es schwer, eine Entscheidung zu treffen, wenn ich die genauen Kriterien gar nicht kenne. Kann doch sein, Ihr habt ganz individuelle Anforderungen an einen neuen Lieferanten (Ökostrom, Nachtsspeicher, usw.).

Meiner Meinung nach, wirst einzig Du den passendsten Anbieter für Euch finden. Vielleicht entscheidest Du Dich ja nicht für den billigsten, sondern für ein faires und unkompliziertes Angebot.

Leugim75, suche über einige Portale und treffe ein Vorauswahl von 3-4 Tarifen/Anbietern. Anschließend eine Abfrage nach Meinungen hier oder bei Google und Dir wird sicher eine gute Wahl gelingen! :-)

Als kleine Hilfe füge ich noch einige Tipps für Deine Suche an.

Viel Erfolg!

hsb

Paketangebote sind, meiner Meinung nach, eher kritisch zu sehen, da diese genaueste Kenntnisse des eigenen Stromverbrauches bedingen. Ansonsten geht der Schuss immer nach hinten los, da ein Mehrverbrauch meist viel teurer abgerechnet wird und Minderverbräuche einfach "unter den Tisch fallen".

Tarife mit Neukundenbonus können eine legitime Möglichkeit sein, günstig an Strom zu kommen. Hier sind aber vor Abschluss die AGB genau zu studieren und abzuwägen, ob man die dort festgelegten Bedingungen (Laufzeit, Kündigungsmöglichkeiten) sicher erfüllen kann. Sonst wird es auch mit solchen Tarifen teurer als mit dem preiswertesten Tarif ohne Bonus. Überdies wird der Bonus fast immer während der Vertragslaufzeit vom Kunden, durch höhere Abschläge (vom Versorger festgelegt), vorfinanziert.

Um zu sehen, wie viel man tatsächlich erst einmal zahlt, empfiehlt es sich, den eigenen Verbrauch mit den Kosten des Anbieters zu berechnen, welche vom Anbieter für den Zeitraum nach dem Erstbezug, als nach dem, durch den Bonus günstigeren Bezugszeitraum, veranschlagt werden. Dies ergibt immer die Berechnungsgrundlage des Lieferanten, für die Höhe meine Abschlagszahlungen. Hierbei auf die Raten achten (11 oder 12?, siehe AGB).

Aus meiner Sicht sind daher Angebote mit Boni KEIN Mittel um die laufenden monatlichen Kosten zu senken! Die Ersparnis macht sich in aller Regel erst nach einem Jahr, bei oder nach Abzug/Auszahlung des Bonus effektiv bemerkbar. Vorausgesetz, man verwirkt diesen, aus welchem Grund auch immer (außerordentlichen Kündigung wegen Preiserhöhung, Umzug, usw.), nicht.

Meiner Erfahrung nach bleibt nach dem Einrechnen dessen, was ich mit den Abschlägen über das gesamte Jahr einzahle, nur 20% bis 30% des BONUSBETRGAGES als Ersparnis, wenn ich diese dem günstigsten Tarif ohne Bonus gegenüberstelle. Fällt der Bonus aus irgendeinem Grund weg, zahle ich, gegenüber diesem Anbieter, entsprechend bis zu 80% mehr. Außerdem muss zum Ende des mit Bonus belegten Zeitraumes erneut gewechselt werden, da diese Tarife ohne Boni i.d.R. teuer sind.

Zusammengefasst:

  • Stets die Auswahlkriterien der Suche manuell festlegen!

  • Keine Vorkasse! (Anm.: Ausnahmen bestätigen die Regel)

  • Bevorzugt maximal 12 Monate Vertragslaufzeit.

  • Abschläge möglichst monatlich (siehe Vorkasse).

  • Mehrere Vergleichsportale nutzen.

  • Sieht man Einsparpotenzial, bringt ein hoher Arbeitspreis die größte Kostensenkung (eingesparte kWh x Arbeitspreis). Umgekehrt verhält es sich, wenn kein Einsparpotenzial vorhanden, oder sogar ein Mehrverbrauch zu erwarten ist (hoher Grundpreis, niedriger Arbeitspreis = geringere Kostensteigerung [Mehr-kWh x Arbeitspreis]).

  • Angebote der Vergleichsportale immer direkt auf den Seiten der Lieferanten mittels Arbeitspreis, Grundpreis und Verbrauch rechnerisch prüfen.

  • 2-4 günstige Anbieter auswählen und die genauen Vertragskonditionen auf der Homepage des jeweiligen Anbieters auf Fallstricke durchforsten. Ggf. im Internet nach Kundenmeinungen suchen.

Ich empfehle, den Vertragsabschluss direkt auf der HP des ausgewählten Lieferanten zu tätigen. Dort gibt es manchmal noch Vorteile, welche ansonsten, zugunsten der Vergleichsportale, evtl. wegfallen. Außerdem minimiert dies Übertagungsfehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ja drauf an, was man bei Euch kriegen kann. Yello ist jedenfalls okay. Den Verbrauch musst Du bei allen zahlen, und man bekommt bei jedem Wechsel Preisgarantie für 1 Jahr und meist noch einen Bonus. Daher lohnt sich jedes Jahr wieder wechseln durchaus.

Ging bei uns bisher immer reibungslos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau Dich mal in Vergleichsportalen (Verivox, Toptarif etc.) um. Da sind i.d.R. neben den Preisen auch Kundenbewertungen zu finden.

Auf keinen Fall solltest Du keinen Tarif nehmen, bei dem Du für ein ganzes Jahr voraus zahlst, sondern einen nehmen, bei dem Du normale monatliche Abschläge zahlst (Höhe in Anlehnung an Vorjahresverbrauch). Dann kann nicht viel schiefgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo leugim75,

um Dir einen verbraucherfreundlichen und günstigen Stromanbieter empfehlen zu können, benötige ich neben Deinem Jahresverbrauch Deine Postleitzahl. Unabhängig davon empfehle Dir, den Vergleichsrechner von Stromtipp.de zu benutzen. Dort sind in der Ergebnisliste besonders empfehlenswerte Stromanbieter (guter Service, verbraucherfreundliche Tarifgestaltung) mit einem "Daumen hoch"-Symbol gekennzeichnet: http://www.stromtip.de/stromtarife.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorauszahlung kommt nicht infrage!

Es gibt soviel Auswahl.

Stadtwerke Duisburg Stadwerke Schwerin stromio Yello Strom ist über Check24.de sogar ca. €200,- günstiger als auf deren Homepage!

Alle sind günstiger als der vorhandene Anbieter.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir wärmstens www.naturstrom.de empfehlen. Günstiger Preis, 100% Ökostrom und Top Service! In der aktuellen Ausgabe von Ökotest schneidet Naturstrom erneut mit sehr gut ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird beim anbieterwechsel auch der Stromzähler gewechselt? DIeser ist aus 1984!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stromio vielleicht,sonst schau mal bei verivox rein.LG vom Schuwi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?