Wechsel im Jugendfußball (Fußballverband Niederrhein)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ui, das ist ja kompliziert bei Euch: im FV Niederrhein gelten die Bestimmungen der Jugendordnung des Westdeutschen Fußballvereins.

http://www.wflv.de/fileadmin/downloads/satzung/H-JSpO_06-11.pdf

Darin heißt es (§1):

(4) Meldet sich ein B-Junior - D-Junior/eine B-Juniorin jüngeren Jahrgangs - D-Juniorin zwischen dem 1. Mai und dem 30. Juni eines Jahres bei seinem/ihrem Verein ab und stimmt dieser Verein dem Wechsel zu, erhält der Spieler/die Spielerin eine Spielberechtigung für Pflichtspiele des aufnehmenden Vereins zum 1. August des Jahres.

Stimmt der abgebende Verein einem Wechsel nicht zu, erhält der Spieler/die Spielerin eine Spielberechtigung für Pflichtspiele zum 1. November des Jahres.

Für A-Junioren des jüngeren Jahrgangs, deren Vereinswechselunterlagen vor dem 2. Mai bei der Passstelle eingehen, gelten die Bestimmungen dieses Abs.es entsprechend.


Also ist deine 2. Aussage auf jeden Fall richtig. Die Aufwandsentschädigung findet man in §12.

Die 1. Aussage ist nicht ganz richtig. Wenn der alte Verein den Pass nicht rechtzeitig heraus gibt, kann der Antrag zum Wechsel ohne den Pass eingereicht werden und der Verband fordert den alten Verein auf, innerhalb von 5 Tagen den Pass herauszugeben. Erst wenn das nicht passiert, wird die sofortige Spielberechtigung erteilt. (§10 Abs 4)

Die dritte Aussage ist leider falsch. Die sofortige Spielberechtigung gilt nur, wenn der alte Verein die Freigabe erteilt oder man eine Aufwandsentschädigung zahlt. Ohne Freigabe wäre man erst ab 1.11. spielberechtigt.

Für A-Jugendspieler des älteren Jahrgangs gelten die Bestimmungen der Senioren.

jonas3108 07.07.2011, 20:28

Hmmm so ein Mist... Dann muss ich wohl hoffen, dass der neue Club zahlt. Hab ja schon in der Sommerpause Fußballentzug und dann bis 1.11 ...

Danke aufjedenfall für deine Antwort! :)

0
PeterSchu 07.07.2011, 20:41
@jonas3108

Man sollte sich vielleicht anschauen, wie viel denn die Aufwandsentschädigung betragen würde. Und manchmal lässt sich ja handeln mit dem alten Verein. Ich hab es auch schon erlebt, dass die nur eine schriftliche Bestätigung haben wollten, dass man im Falle eines Wechsels zurück zum alten Verein ebenfalls die Freigabe bekommt. Also man sollte dann mal mit denen reden.

0

Was möchtest Du wissen?