Wechsel Gehirnhälften sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für das Training des Gehirns ist es sinnvoll und wichtig beide Gehirnhälften entsprechend zu beanspruchen. So ist es auch möglich komplexe Prozesse gemeinsam mit beiden Gehirnhälften zu bewältigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Foxylady89
05.10.2011, 10:48

Also würdest du sagen, dass es bei einem Test sinnvoll ist, zwischen 2 Aufgabenbereichen zu wechseln? Ich bearbeite einen Einstellungstest einer großen Firma und überlege, zwischen den Aufgabenbereichen zu wechseln, sofern es positiv sein sollte.

0
Kommentar von Foxylady89
05.10.2011, 10:50

Hast du vielleicht eine Quelle zu dieser Aussage? LG

0

Ich meine ja nicht, dass man eine ausschaltet, aber bei einer Aufgabe, die mehr die rechte, also die visuelle,gefühlsbetonte Seite anspricht und im Anschluss beispielsweise Zahlenreihen vorkommen (welche die linke, auf Logik/Sprache ansprechende Gehirnhälfte anspricht) , nicht ein guter Effekt erzielt werden würde. Das war meine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was machst du denn, wenn eine Aufgabe drankommt, bei der Mann graphisch und logisch denken muss?

Zwischen Gehirnhälften wechseln zu wollen ist Unfug. Schaltest du eine Gehirnhälfte aus (wäre das so einfach möglich), dann fällst du um.

Solche Einstellungstest sind in der Regel so konuipiert, dass sie in der vorgegbenen Zeit nicht machbar sind. Man setzt dich unter Druck und schaut, wie du darauf reagierst und wie dein Arbeistergebnis am Ende aussieht. Wenn du auf eine Aufgabe stöst, bei der du nicht sofort einen Lösungsansatz im Kopf hast, mach mit der nächsten weiter. Eine Aufgabe anzufangen und dann mittendrin zu wechseln, verwirrt nur und kostet Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gurissimo
05.10.2011, 14:07

Um den ausgeübten Druck zu erkennen und trotzdem eine Lösung der geforderten Aufgabenstellung zu erzielen sollte auch eine Gehirnhälfte ausreichend sein - egal welche. Scheint mir mehr eine Frage der Technik ---> einfaches zuerst, schwierigeres später im zweiten Versuch und wenn noch Zeit bleibt, das Unmögliche zuletzt.

0

Eine superinteressante Frage! Ich bin mindestens genauso gespannt auf die Antworten wie Du. Leider weiß ich selbst dazu keine Antwort. Aber vielleicht hilft Dir der Ratschlag einer mit Kinesiologie vertrauten Ärztin für mein Kind: Vor Prüfungen die "liegende Acht" (wirst Du kennen?), vor Prüfungen nicht mit dem Fahrrad fahren (keine "Überkreuz-Bewegungen"), unmittelbar vor Prüfungen sich entsprechend hinsetzen (das fällt nicht auf). Gruss, Sonnia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verabschiede dich von der Vorstellung, es gäbe Aufgaben für nur eine Gehirnhälfte. Am besten arbeitet immer noch unser ganzes Gehirn und wählt die Regionen aus.

Damit du dein komplettes Gehirn aktivierst, sind Überkreuzübungen sehr sinnvoll. Welche diewirkungsvollste für dich ist, kann dir ein kinesiologischer Test verraten. Ich kann das von Ferne und nur in Schriftform nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie willst du das denn machen hast du einen schalter den du umlegst für einmal die linke hirnhälfte und einmal die rechte hirnhälfte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gurissimo
05.10.2011, 13:59

kenne ausreichend Leute, die anscheinend sogar über zwei Schalter verfügen und sogar in der Lage sind, diese gleichzeitig zu betätigen, um alles gleichzeitig auszuschalten!

0

Was möchtest Du wissen?