Wechsel für die Schule?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja! Ja, frag sie!

Ich hab das gleiche durch, nur bin ich leider gezwungen, Tag für Tag denen ins Gesicht zu sehen, die mich fast in den Selbstmord getrieben haben, mich gequält, erniedrigt und regelrecht zermürbt haben. Ich würde alles dafür geben, von dieser Schule wegzudürfen - geht ja leider nicht.

Ich bin mir sicher, dass deine Eltern verstehen werden, dass dich dort nichts mehr hält, dass du weg willst. Sprich mit ihnen, am besten wäre es, wenn du nicht mit "Ich will auf eine andere Schule" kommst, sondern besser mit "Ich will auf eine andere Schule und habe mich schon etwas umgesehen. Das Goethe-Gymnasium ist ganz in der Nähe, bietet meine Zweigwahl an und soll ziemlich gut sein". 

Versuchen kannst du es allemal, mehr als nein sagen können deine Eltern nicht. Geh einfach mal hin und sag, dass du über einen Schulwechsel nachgedacht hast. So schwer ist das nicht, glaub mir. Ich hab es auch überlebt, obwohl meine Eltern alles andere als begeistert waren :)

Du schaffst das schon :)

LG und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss für dich schwer sein, jeden Tag in die Schule zu gehen mit diesen schlimmen Erinnerungen, deswegen rate ich dir die Schule zu wechseln. Die Schüler auf der Schule werden dich wegen deiner Vergangenheit immer noch daran erinnern und du solltest einen Neuanfang machen. Aber das allein wird nicht deine 2 6en verbessern! Konzentriere dich auf den Unterricht aber finde trotzdem Freunde. Das wird schwierig, weil du von deinen neuen Freunden auch abgelenkt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?