Wechsel des Mainboards bei sonst gleicher Hardware?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ALso für alle, die es in Zukunft interessiert bzw. die das gleiche Problem haben:

Unter WIN10 funktioniert ein Wechsel des Mainboards einwandfrei.
Einfach das neue Board einbauen und gut ist.

Evtl die Boot-Reihenfolge ändern auf die primäre Boot-Platte und dann ist gut.

Danke für die Meldung, aber etwas ausführlicher wäre toll!

Ist Windows weiterhin aktiviert, oder hat es nach Aktivierung verlangt? Wenn ja - ging das Aktivieren einfach oder nur mit neuem Key?

Was war das alte Mainboard?

0
@Barris

Also:

Direkt nach dem Einbau bekam ich eine Fehlermeldung, dass der Winloader nicht gefunden werden konnte. 

Danach habe ich die Boot-Reihenfolge umgestellt, sodass zuerst von der ursprünglichen Installation gebootet wird.

Einstellungen bestätigt - Neustart durchgeführt und alles wunderbar.

Lizenzierung war noch vorhanden, Lizenzkey musste nicht neu eingegeben werden.

Das alte Mainboard war ein ASUS H81M2.

Vorher wurden KEINE Treiber deinstalliert oder ähnliches.

Im Prinzip Plug-and-Play.

0
@Philsenator

Danke. Gutes Beispiel, das man in anderen Foren verlinken könnte. Anderer Chipsatz und doch keine Konflikte. Und keine Neu-Aktivierung notwendig.

Wenn irgendwann doch nach Aktivierung verlangt wird, bitte melden :)

1
@Barris

Dann muss ich jetzt wohl meine eigene Antwort als hilfreichste auszeichnen? :D

1

Also meine CPU passt natürlich.

Mainboard: ASRock Z97 Anniversary Edition (Sockel:1150)

CPU: i5 4460 (Auch mit 1150 Sockel)

Mein einziges Problem ist Windows selbst, ob ich neu installieren muss, worauf ich absolut keinen Bock habe oder ob ich einfach Plug-and-play sozusagen damit arbeiten kann. 

Übrigens falls das was zur Sache tut mein Setup:

Gehäuse: BitFenix Nova (Schwarz, ohne Fenster)

Motherboard: ASRock Z97 Anniversary Edition 

CPU: Intel Core I5 4460 @ 3,2Ghz

RAM: Crucial Ballistix Sport 8GB DDR3

GPU: ASUS Strix R7 370 4GB GDDR5

SSD: SanDisk 128GB

HDD: Samsung 500GB (Überlege, diese durch eine Samsung 850 EVO 

500GB bzw. 2x 250GB zu ersetzen)

Noch ein Paar irrelevante Dinge :D
Bildschirme: 2x AOC 1080p 22"
Maus: Logitech M705
Tastatur: Lioncast LK15

kein problem das geht natürlich würde aber neu installieren 

Hardwaretechnisch dürfte es kein Problem sein, aber die Lizenz geht dabei leider verloren.

Du könntest es ja mit der telefonischen Aktivierung dann versuchen - irgendwann landet man dann beim echten Menschen statt Automat.

Und schließlich gibt's Windows-10-Lizenzen inzwischen auch schon für unter 50 €.

mhhh. Hatte mal mein Mainboar und den Prozessor gewechselt danach ging mein Windows nicht mehr. Weis halt nicht obs am Prozessor oder Mainboard lag.

Moin huhuu,

natürlich musst Du bei nem Sockelwechsel Windows neu aufsetzen ;-)

1
@JimiGatton

achso......okay xD ICH wusste es damals nicht......also erst danach xD

0
@JimiGatton

CPU- und Mainboard-Tausch bedeutet nicht zwangsläufig Sockel-Wechsel.

0

Moin Phil,

Du müsstest uns schon verraten, welches Mainboard Du bestellt hast, und was für eine CPU Du hast.

Treiber solltest Du von der Herstellerseite saugen, nicht die von der mitgelieferten CD nehmen, weil die oft schon veraltet sind.

Und das Bios solltest Du auch direkt updaten (auch von der Herstellerseite saugen.

Ich gehe mal davon aus, dass das Board zu deiner alten CPU passt, dann kannst Du dein Win10 natürlich weiter nutzen.

Grüße aussem Pott

vollkommenen irrelevant 

0

es geht ihm hier mehr um die Lizenz :), das hast du anscheinend nicht verstanden.

1
@Rakisch

Wieso sollte er seine Lizenz nicht weiter nutzen dürfen, Du Schlaumeier ?

0
@JimiGatton

Weil MS so schlau war und Win10 an die Hardware-IDs gebunden hat... deshalb frage ich

1
@Philsenator

Du hast Win10 ja auf einer HDD, oder SSD, da ist das Mainboard uninteressant. Selbst wenn Du neu aufsetzen müsstest, könntest Du deinen alten Key dafür nutzen.

0
@JimiGatton

Quatsch. Selbst Windows XP würde nach einem neuen Lizenz-Key verlangen, bei einem Mainboard-Tausch. Im Falle neue Festplatte, RAM, Grafikkarte usw. bleibt die Aktivierung meistens bestehen.

0
@Barris

Wo hast Du diesen Dummfug denn her ? Natürlich kann man seinen alten Key nutzen, der verfällt doch nicht. Was für ein Schwachsinn.

0
@JimiGatton

Weil dass einem Betriebssystemumzug auf einen anderen PC gleichzusetzen ist.

0
@Barris

Dann ruft man den Microsoft-Support an, und teilt denen mit, das man der rechtmäßige Inhaber des Keys ist.

Dann schalten die den innerhalb von 60 Sekunden frei ;-

0
@JimiGatton

Ja, könnte funktionieren. Das habe ich ihm gerade mitgeteilt, bevor ich es mit deinem Kommentar neu geladen habe.

Im Falle Windows 10 gibt's halt noch wenige Erfahrungen damit, die man in diversen Foren nachlesen könnte.

0
@Barris

Joa, Win10 ist momentan noch ein kleines bisschen zickig, aber mit dem Support ist das kein Problem ;-)

0

Dürfte kein Problem sein. Du musst alle Treiber neu laden

Was möchtest Du wissen?