Wechelkurs Geld abheben im Ausland?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wird hier dann mit tatsächlich Tageskurs umgerechnet oder dem 0,70 den meine Bank zum Geld bestellen auch genommen hätte?

Man muss in diesem Zusammenhang unterscheiden zwischen Sorten- und Devisenkursen.

Sortenkurse gelten für den Umtausch von Bargeld und sind grundsätzlich ungünstiger als Devisenkurse, da der Umgang mit ausländischem Bargeld vergleichsweise aufwändig ist. Außerdem können sich die Sortenkurse auch von Bank zu Bank mehr oder weniger stark unterscheiden.

Devisenkurse gelten dagegen für bargeldlose Zahlungen, und dazu zählt auch die Abrechnung von Auszahlungen an Automaten im Ausland. Devisenkurse liegen näher am jeweiligen Mittelkurs, allerdings berechnen einige Banken zusätzliche Auf- bzw. Abschläge (meist wenige Prozent) auf diese Kurse. Genaue Angaben dazu findet man im Preisverzeichnis oder den entsprechenden Geschäftsbedingungen seiner Bank. Dort steht natürlich auch, welchen Preis die eigene Bank für Auszahlungen im Ausland verlangt.

Theoretisch kann auch der Automatenbetreiber noch eine eigene Gebühr verlangen, aber das sollte vorher am Automaten angezeigt werden und ist m.W. in GB nicht üblich.

Eine andere Falle in diesem Zusammenhang ist jedoch, dass dem Kunden am Automaten eine Wahlmöglichkeit zwischen der Abrechnung in Landeswährung oder in Euro angeboten wird, wobei die Abrechnung in Euro als die bessere Variante dargestellt wird. Tatsächlich ist der in diesem Fall verwendete Umrechnungskurs jedoch oft erheblich schlechter. Bei Abrechnung in Landeswährung kann man sich dagegen sicher sein, dass die Umrechnung durch die eigene Bank oder Kreditkartengesellschaft zum üblichen Kurs erfolgt. Hier ein "Test"-Artikel zu dieser Methode: https://www.test.de/Geldabheben-im-Ausland-Touristenfalle-Geldautomat-4702441-0/

Bei Bargeldauszahlungen im Nicht-Euro-Ausland habe ich mit der Postbank-Sparcard gute Erfahrungen gemacht: Bis zu zehn Auszahlungen an Automaten im Ausland pro Jahr sind kostenfrei möglich, und abgerechnet wurde stets zum aktuellen VISA-Kurs ohne weitere Aufschläge.

Ja, auch wenn du im Ausland abhebst, wird der Wechselkurs des jeweiligen Tages genommen. (Ich meine - welcher denn sonst?)

Ich denke, es ist am günstigsten, wenn du dir jetzt Gedanken machst, wie viel du für deine Reise ungefähr brauchen wirst, und dann alles auf einmal abhebst. Das geht natürlich nur, wenn du nicht so lange bleibst (also wenn es keine Riesensumme ist), denn auch in London gibt es Diebe.

Im allgemeinen ist es am guenstigsten(und am unkompliziertesten), im Ausland mit der Bankkarte am Automaten abzuheben. Nach meiner Erfahrung bekommt man hier immer den aktuellen Kurs, natuerlich zuzueglich der Gebuehr bei der Hausbank und evtl. eine Gebuehr des ausl. Automatenbetreibers. Etwas Bargeld fuer die ersten Ausgaben sollte man allerdings schon mitbringen.

Es gibt ja am Flughafen in London sicher reichlich EC Automaten von dem her kann ich ja dann gleich nach Ankunft abheben

0
@ladyjuno

Nun ja, nicht jede Karte geht bei jedem Automaten, oder es koennten  lange Schlangen an den Automaten sein. Ich nehme zumindest immer eine 2. Karte zur Sicherheit mit. 

1
@ladyjuno

Es gibt ja am Flughafen in London sicher reichlich EC Automaten (...)

Äh... - nein.

EC-Automaten wirst du dort vermutlich vergeblich suchen. Du solltest schon eine Maestro- oder V PAY-Karte haben, um dort Geld abzuheben. (Cirrus oder PLUS wären auch möglich, letzteres hat z.B. die Postbank-Sparcard.)

0
@Rolf42

Doch :) ich bin in Stansted gelandet, habe eine stinknormale Raiffeisen EC Karte. Kein Problem jeder Automat dort hat sie akzeptiert, im Übrigen steht auf meiner Karte Maestro mit drauf . Schlange gab es auch keine :)

0
@ladyjuno

Mit einer Maestro-Karte ist es auch kein Problem. "EC" ist dagegen im Ausland unbekannt.

0

Girokonto bei welcher Filialbank eröffnen?

Umfrage: Sparkasse, Volks- und Raiffeisenbank oder Commerzbank

...zur Frage

Postbankkunde: Geld abheben im Ausland. Wie hoch die gebühren?

Ich werden in Italien und in Frankreich sein. Wieviel kostet es mich ungefähr pro Abhebung wenn ich dort bei einer Bank Geld abheben möchte? Und ist das von Betrag zu Betrag unterschiedlich oder immer die gleiche Gebühr? Weil dann würde ich lieber einmal viel Geld abheben...auch auf die Gefahr hin mit zu viel Bargeld durch die Gegend zu rennen.

Danke schonmal für eure Antworten! :)

...zur Frage

bank geschlossen- trotzdem geld abheben möglich?

sind die foyers (nenn ich jetzt mal so) trotzdem auf damit man geld am automaten abheben kann ? sonst müsste ich eine gebühr zahlen (bei 20€ schon 4€..-_-) an anderen automaten

...zur Frage

Geld abheben in einem anderen Bundesland..? (Sparkasse..)

Guten Tag, wir fahren am Montag bis Freitag nach Berlin von München aus, da ich keine Lust habe das mir was geklaut wir möchte ich jetzt schon kein Geld abheben kann ich dann in Berlin (Sparkasse) Geld abheben ohne das ich Bearbeitungsgebühr/Sonstige Gebühr zahlen muss..??

...zur Frage

Wo hebe ich als Deutsche Bank Kunde Geld in Schottland ab?

Hallo, fahre für eine Woche nach Schottland, und will dort Geld abheben. Ich bin bei der Deutschen Bank. Ist es da überhaupt möglich, Geld von einem Konto abzuheben, dass mit Euro gedeckt ist? Wie viel Gebühr muss ich zahlen? Oder gibt es Banken, die ein Bündnis mit der Dt. Bank haben? Habe nichts bei Google gefunden, deswegen wollte ich hier fragen, objemand damit erfahrung hat.... Gruß

...zur Frage

Geld abheben im EU ausland?

Bin bei der volksbank und fahre nach belgien. Kann ich dort bei jeder bank ohne probleme geld abheben? (abgesehen von den Gebühren)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?