Weche Motive hat ein Mensch welcher sich einen dicken Geländewagen für deine Stadt holt?

19 Antworten

  • Weil er vielleicht in der Stadt wohnt, aber durchaus auch mal ein Auto für unbefestigte Straßen benötigt ( Jagd, Mountainbiker, Kaminbesitzer mit Erlaubnis Holz selbst zu schlagen) 
  • Körperliche Probleme beim Ein- und Aussteigen ( Mal in eine Lotus Elise geklettert? Da fluche ich mit 31... )
  • Das Auto gefällt ihm / ihr einfach. ( Ich mag den GLK. Und werde auch einen kaufen, wenn wieder ein Auto fällig ist) 
  • Ein mal SUV / Geländewagen bei jemand anderes Gefahren und man will dann die tolle Übersicht haben, die mit einer so hohen Sitzposition einhergeht. 
  • Es gibt SUVs auch mit sparsamen Motoren. Und die 1-2 Liter mehr auf 100 km im Vergleich zur gleich motorisierten Limousine / Kombi - who cares? 
  • Suchkriterien beim mobile.de eingegeben, und es kamen halt nur SUVs bei rausgepurzelt. Dann halt SUV gekauft. 
  • Muss nix mit kleinem Schniedel zu tun haben ;-) 

Großer Wagen - kleiner ..... weißt schon.

Oftmals in der Tat Menschen mit irgendwelchen Komplexen, die mit solchen Kisten rumgurken. Riesen-Pick-ups mit sooo einem Chrombügel, 8 Zusatzlampen auf Dach und Stoßfänger montiert und wahnsinns-Sound.

Ich wäre FROH, wenn ich einen kleineren Wagen fahren könnte, nur leider muss es der Kombi sein mit viel Platz drin. Kann ich nicht ändern.

Ein paar Leute haben natürlich einen Grund für ihre Mega-Autos: Weil sie zwar in der Stadt wohnen, aber natürlich ein paar Pferde in irgendeinem Stall stehen haben und ein paar mal im Jahr eine Zugmaschine für den Hänger brauchen.

Was soll´s - jedem das seine.

Sofern das Auto mit seiner großen Ladekapazität nicht anderweitig außerhalb der Stadt genutzt wird....ja, Statussymbol. Oder einfach, weil sie es schön finden.

Was möchtest Du wissen?