Websitename gestohlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine gehackte Webseite hat nichts mit dem Domain-Namen zu tun.
Den Domain-Namen kann man nicht hacken, nur die Webseiten-Daten, die bei einem Anbieter auf einem Server gelagert sind.
Angenommen deine Webseite wird gehackt und du kündigst dem Provider.

Du kannst dein Domain-Name bei einem anderen Anbieter weiter verwenden, sofern du sie behalten willst und die jährlichen Gebühren zahlst. (das bewegt sich um die 10 Euro im Jahr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der neue Provider da seine eigene neue Webseite hat, und sein Impressum geändert hat, ist das doch kein problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManfredHH
01.08.2017, 15:05

Es gibt kein Impressum, auf der Suchen-Seite für Websites wird ein Mensch genannt, den es aber offenbar nicht gibt.

0
Kommentar von ManfredHH
01.08.2017, 15:21

Das Problem könnte sein, dass der Arbeitgeber der Freundin denkt, sie würde jetzt hochwertige Waren vertickern.

0

Die Domain wurde nicht gestohlen.

Da du nicht gezahlt hast, oder was auch immer, wurde die Domain an die Denic zurückgegeben.

Das ist ganz normal. Danach ist die Domain wieder frei und kann von jedem wieder registriert werden. Das Problem ist jetzt natürlich, dass der Registrant keine Emails an diese Domain mehr bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManfredHH
01.08.2017, 15:06

Bei bekannten Firmen ist das ja verboten. Also niemand darf bmw-irgendwas.de oder daimler-zusatz.de erwerben. Bei privaten Namen ist das aber nicht so, oder?

0

Was möchtest Du wissen?