Website Breite

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab mir ein paar Websiten angeschaut und festgestellt das sie sich bis zu einer gewissen Breite verkleinern/vergrössern bis der horizontale Scrollbalken erscheint, sprich sie haben eine min-width & max-width

Nicht zwingend. Die "Verkleinerung" kann durch den Inhalt begrenzt werden. Beispielsweise wirst du sofort einen Scrollbalken haben, wenn du dein Browser-Fenster kleiner machst, als ein auf der Seite angezeigtes Bild groß ist; ganz egal, wie "min- & max-width/height" eingestellt wurden...

Kann es sein das man width gar nicht setzt (bzw. 100% ist) und dann einfach max-width und min-width festlegt?

Das ist eine gängige Option. Google mal nach "responsive Design". Das ist der neue Bastler-Trend für Leute, die zu viel Zeit haben... ;)

Ich will jedoch die aus eurer Sicht "beste" und wenn möglich "simpelste" um eine möglichst barrierefreie Website zu erstellen bei der ich dann nicht dauernd mit der Platzierung des Inhalts zu kämpfen habe, da ich echt kein Bock hab später einmal auf Schwierigkeiten wegen des Grössenkonzeptes zu stossen

Es gibt keine "beste Methode", weil du mit Rücksicht auf deine Inhalte bestimmt Wege, die normalerweise ganz einfach und intuitiv wären, gar nicht gehen kannst.

Insofern rechne IMMER mit entsprechenden Schwierigkeiten, die umso mehr Bastelarbeit erfordern werden, je mehr Geräte, Browser und Systeme du einbeziehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also entweder entscheidest du dich für eine Prozentuale breite mit einer min-width. Das ist eine der gängigen Lösungen.

Noch gängiger ist nur das fixe setzen - aber das ist unelegant.

Elegant gehts mittels Media Querrys und dann Anpassen an die Vorhandene Auflösung. Wenn das jetzt zu kopliziert ist nimm einfach % und min-width. Die Bilder in der breite auch fein in % - Höhenangaben weglassen und XHTML Strict verwenden und alles sollte sich bis zu einer Mindestbreite anpassen und dabei auch richtig skalieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow. Das so etwas noch gefragt wird - ich bin Baff. Das dies jedoch so - Verzeihung - stümperhaft beantwortet wird ist mir ein Rätsel.

Bei moderner Webprogrammierung werden alle Formatierungen in eine sog. CSS Datei interlegt. Möchte man nun ereichen, dass das eine Layout nach Pixelwerten funktioniert jedoch ein anders nach prozentualen Angaben schreibt man für jede Einzelne eine eigene CSS Datei. Niemals jedoch quetscht man alles in eine Datei.

Bei Prozentangaben muss man auch beachten, dass nahezu alle HTML inline TAGs mind. eine Pixelangabe als Referenzwert benötigen.

Da die Fülle der eingesetzen Browser nachwievor recht groß ist und alle diese unterschieldlich die W3C Konformität interpretieren, deren Vieport Abmessungen in Bezug zur Scrollbar auch unterschiedlich sind ist z.B. eine Tabelle mit 100% Breite nicht in allen Browsern nahtlos breit bzw. werden aufgrund browsereigenen Beschränkungen die Werte optisch nicht bei allen Browsern gleich aussehen lassen.

Als Optimum hat sich das 960 Grid System bewährt. Suchen Sie bei google einfach 960 grid oder schauen Sie sich hier einmal ein Beispiel für eine dynamisch generierte Seite auf diesem System an:

http://www.designinfluences.com/fluid960gs/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lege bei meinen Seiten immer nur die mininmale Breite also min-width fest.

Es kommt allerdings auch auf dein Design und deine Inhalte an was du machst. Manchmal wirst du auch Komromisse eingehen müssen zwischen dem was du gerne hättest und dem was machbar ist.

Sei mir nicht böse aber einen Ultimativen Ratschlag kann ich dir leider nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?