Website Änderungs Tipps?

5 Antworten

  1. keine fremden Fotos verwenden. Die einfach übernommenen Produktfotos sind ein deutlicher Abmahngrund.
  2. Selbst für eine 0815-Affiliate-Marketingseite fehlt schlicht Inhalt. Dass es nur um die Produktlinks geht ist überdeutlich. Es wird sich in keiner Weise mit den Produkten auseinandergesetzt, geschweige denn diese behandelt.
  3. Impressum, Datenschutzerklärung, Gewerbeinformationen fehlen. Der Abmahnanwalt freut sich spätestens in 3 Wochen über derart leicht verdientes Geld.

Hallo SuicideSquard,

ich kann mich meinem Vorgänger Limearts nur anschließen.

Die Seite würde ich, wäre ich nicht über Deinen Link hier hingelangt, umgehend schließen. Ich erkenne keinen Grund hier zu bleiben.

Es fehlen Farben, Bilder und was am wichtigsten ist - Content. Ganz von der Datenschutzverordnung und dem Impressum abgesehen.

Auch wenn es sich hierbei um eine Affiliate-Seite würde ich empfehlen, dass Du Dir ein paar mehr Gedanken machst.

Schaue Dich im Netz nach ähnlichen Seiten um und versuche es nachzumachen! Nicht kopieren, aber nachmachen. Lese doch am besten im Internet nach, wie Du am besten eine erfolgreiche Webseite aufbaust.

Da ist kein Call-to-action Button. Keiner weiß, wer die Seite betreibt. Sammelst Du Emailadressen ein, um anschließend erfolgreich Emailmarketing machen zu können. Durch Emailmarketing werden von den meisten Online Marketern 70 bis 80% des Umsatzes erwirtschaftet.

Das ist darin begründet, dass die wenigsten Kunden gleich beim ersten Mal kaufen. Es bedarf im Durchschnitt sieben Kontakten bis zur Entscheidung. Wie bekommst Du die Interessenten wieder auf Diene Seite, wenn Du sie nicht wieder kontaktieren kannst?

Mit ein wenig Zeit und vor allem Lernbereitschaft, davon bin ich überzeugt, wirst Du Deine Seite optimieren könne, dass Deine Kunden gerne kaufen.

Viel Erfolg dabei,

Marco

Diese Seite ist nicht im Geringsten vertrauenserweckend. Sie bietet kaum Inhalt, holt den Besucher nicht wirklich ab und wirkt stattdessen wie schnell und gedankenlos dahingeklatscht. Bereits das Kommentarformular hängt für sich in der Luft, doch darunter kommt ja gar nichts. Stattdessen könnte man die Menüpunkte doch zu einem wirklichen Filtermenü umgestalten, sodass der Nutzer bei Besuch der Seite erst einmal alle Produkte sehen kann und danach die Möglichkeit hat, nach Preis zu filtern.

Alle rechtlichen Informationen fehlen, wie bereits erwähnt wurde. Am besten, du legst erst einmal eine Basic Authentication vor deine Webseite und beginnst dann erst einmal, die noch notwendigen Informationen nachzutragen.

Was möchtest Du wissen?