Webseiten überprüfen Geräte?

2 Antworten

Guten Morgen,

Na klar. Von den meisten Browsern wird ein sogenannter "User Agent" an den Server übermittelt.

Anhand dessen kann man dann natürlich filtern, die Seite andere aussehen lassen etc....

Machen viele größere Webseiten auch, die ihre Seiten und Ladezeiten speziell auf bestimmte Browser und Geräte optimieren. Jedes Gerät bekommt also die "schnellste" und passendste Version der Seite zugespielt.

Hier kann man das auf die Schnelle mal prüfen und schauen, wie der persönliche User Agent übermittelt wird:

http://wieistmeinuseragent.de/

Woher ich das weiß:Hobby

ja und ja.

über den User Agent kann man prüfen um welches Endgerät/Browser es sich handelt, oder per responsiv Design kann man das Design fürs Endgerät anpassen. Eine von vielen Arten verschiedene versionen auszuspielen. In manchen Webshops bekommen iphone nutzer sogar höhere Preise weil sie ja offensichtlich gern viel ausgeben :)

Das mit den höheren Preisen war mal so ein Thema in der Presse. Habe das in der Praxis nie irgendwo gesehen. Habe tatsächlich öfter verglichen.

Der Useragent lässt sich aber ändern. Es gibt Plugins die bieten eine Liste zum auswählen aus, „als was sich der Browser aufgibt“ bzw. es ist auch frei definierbar welcher String (=Text) da übertragen wird an der Webserver. Sie könnten da auch ihre persönliche Signatur einfügen.

0
@citroweb

korrekt. Variable Preise gehen übrigends auch regional, so ist es mit einer IP aus münchen teurer wie mit einer IP aus Brandenburg... international wird das sogar noch krasser... Adobe Photoshop hatte vor uhrzeiten in Portugal nur 1/8tel von dem gekostet was in deutschland fällig war (allerdings dann auch nur in portugisisch), dennoch konnte man mit der US Version gut sparen.

Gemacht wird so was gern wenn die preise sich ohnehin ständig ändern und es da keine direkte Vergleichsmöglichkeit gibt.

0

Was möchtest Du wissen?