Web.de Mahnung/Zahlungsanforderung - wie entkommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Textvorschlag: "Werte Web.de. Ich bestreite, jemals einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen zu haben. Nach meiner Recherche betreiben sie eine betrügerische Abofalle und versuchen mit als kostenlos getarnten Geburtstagsgeschenken o.ä. arglose Verbraucher in die Falle zu locken. Ich stelle in Aussicht, ihre Mitarbeiter wegen Verdacht des gewerblichen Betruges anzuzeigen. Ich diskutiere hier auch nicht, sondern lege es ausdrücklich auf eine Gerichtsverhandlung an. Weder Inkasso noch Anwälte werden meine Haltung ändern."

Stur bleiben. Die müssen beweisen, dass du diesen Vertrag wirklich abgeschlossen hast. Das können sie aber gar nicht.

dabatgirl 06.07.2017, 12:35

Ok dann versuch ich das mal, danke!

0

Du machst dir eine neue Email-Adresse und gewöhnst dir ab diese über den Browser abzurufen. Stattdessen richtest du dir ein Emailprogramm ein.

Hast du bei web.de deine korrekte Adresse hinterlegt?

Nichts im Leben ist geschenkt.

Solche Freehoster leben neben der Werbung davon das sie auch Premium-Email verkaufen.

Beim Einloggen wird trickreich versucht das der Kunde sich für einen Premium-Acoount enscheidet. Das Feld zum Wegklicken ist ziemlcih klein, und das grosse bunte Feld führt dann direkt zu einem kostenplicihtigen Preimumccount.

Du kannst versuchen den Vertrag anzufechten. die 14 Tage Widerrufsfrist sind wohl vorbei. Hilfsweise musst du du ohne annerkennung enier Schuld den Vertrag kündigen.

mepeisen 06.07.2017, 08:26

Man kündigt nichts, was man nicht abgeschlossen hat. Man widerruft nichts, was man nicht abgeschlossen hat. Das mag jetzt kleinlich klingen, ist aber wichtig:

Man bestreitet, jemals so einen Vertrag abgeschlossen zu haben. Punkt aus. Damit lässt sich auch nicht indirekt unterstellen, man habe den Vertrag anerkannt.

0
blackhaya 06.07.2017, 12:41
@mepeisen

Man kann auch etwas hilfsweise kündigen ohne annerkennung einer Schuld.

Ein Anwalt kann dich da Aufklären.

0
Posaunist 07.07.2017, 08:10

Das Feld zum Wegklicken ist ziemlcih klein, und das grosse bunte Feld
führt dann direkt zu einem kostenplicihtigen Preimumccount.

@blackhaya,

das stimmt so nicht mehr. Mittlerweile hat web.de auch das Feld weiter zum Postfach grün hinterlegt. Man muß nun noch genauer hinsehen, wo man draufklickt.

0
mepeisen 07.07.2017, 12:45
@Posaunist

Auf wann bezieht sich das "mittlerweile". Ich mache da periodisch Screenshots. Noch im Mai diesen Jahres war die Buttons in der Aufmachung unterschiedlich.

Zudem: Ich habe genug auch aktuelle Screenshots, bei denen der Flie0ßtext, in dem die Abos und die Kosten erklärt werden, nach wie vor mit 2 bis 3 unterschiedlichen Schriftgrößen, mehreren verschiedenen Schrifttypen so stark verunstaltet war, dass jeder normale Mensch massive Probleme hat, die Kostenpflicht darin zu erkennen. Ist dem immer noch so?

0
Posaunist 07.07.2017, 13:12
@mepeisen

Auf wann bezieht sich das "mittlerweile".

Meine letzte Statusmail, wegen eingegangener Nachricht im Unbekannt-Ordner erhielt ich gegen Ende Mai oder Anfang Juni. Sonst rufe ich die Mail's per Mozilla Thunderbird ab.Beim Login öffnete sich zunächst die Seite mit den "Vorteilen" des web.de-Club's. Sowohl Kaufen als auch weiter zum Postfach waren grün hinterlegt.

0
mepeisen 08.07.2017, 15:48
@Posaunist

Wir reden vom Geburtstagsgeschenk oder dem üblichen Login? Die Aufmachung ist je nach Werbeaktion unterschiedlich. Das macht es ja auch immer wieder zu einem Katz- und Mausspiel für die Verbraucherzentralen...

0
Posaunist 08.07.2017, 18:57
@mepeisen

Wie im gestrigen Kommentar geschrieben, öffnete sich die Seite beim Login, bevor ich in mein Postfach kam.

0

Was möchtest Du wissen?