WEB.DE, Inkasso Forderung trotz vorigem Widerspruch

5 Antworten

Ich würde hier Anzeige wegen Nötigung erstatten und eine Meldung an das zuständige Aufsichtsgericht abgeben. Eine widersprochene Forderung darf nicht mittels Inkassobüros eingetrieben werden.

Mit dem Inkassobüro hältst du besser kenien Kontakt. Durch deinen Widerspruch ist alles gesagt

1

danke für die Antwort! Was würde denn eine Anzeige wegen Nötigung bewirken? Ist das dann, falls es zu einem Prozess kommt, eine strafrechtliche Sache oder wäre das eine Klage von mir gegen web.de? Ich hab von sowas leider gar keine Ahnung. Die Versuchung den Spieß mal rum zu drehen und sich richtig zu wehren gegen solche Methoden (die viele sicherlich einfach zum zahlen bringen) ist groß, aber ich habe auch wenig Lust da viel Zeit und Nerven rein zu investieren, und eventuell nachher noch mit irgendwelchen Anwaltskosten in Vorkasse zu treten. Falls ich da jetzt vieles durcheinander werfe, was nicht zusammen gehört, wie gesagt ich hab kaum Ahnung von Juristerei ;-)

0

Eindeutig rechtswidriges Vorgehen. Nach Widerspruch darf eine Forderung nicht mehr ans Inkasso gegeben werden bzw. von denen nicht angenommen werden. Zumindest besteht da grundsätzlich kein Zahlungsanspruch für irgendwelche Inkassokosten.

Ein Inkasso darf nicht bestrittene Forderungen mit Drohszenarien und ständig steigenden Fantasiegebühren durchzudrücken versuchen. Sonst wie in der Antwort von frannek1989 beschrieben!

Sollten sie bei der Schufa eintragen, kann man sie auf Unterlassung und Schadensersatz wegen Kreditgefährdung verklagen!

1

danke für die Antwort. Merke ich davon irgendwas, wenn ich bei der Schufa eingetragen werde? Oder muss ich da eine Auskunft beantragen?

0
29
@sis28

Normal merkt man dann etwa davon, wenn man irgendwo keinen Kredit kriegt oder Verträge abgelehnt werden. Braucht man sowas nicht, kann das recht lange unbemerkt bleiben. Da hilft nur Selbstauskunft.

Allerdings wäre ein Schufaeintrag bei einer bestrittenen Forderung Erpressung und einer Strafanzeige würdig, wenn seine Aufhebung von der Zahlung einer Abzockforderung abhängig gemacht wird. Auf jeden Fall würden sie schadensersatzpflichtig (Kreditschädigung §824 BGB), wenn wegen eines solchen illegalen Eintrags wirklich kein Kredit oder schlechtere Konditionen zustande kommen.

Ich rechne nicht damit, dass die ernsthaft eintragen, aber sicher kann man nie sein.

0

Du hast bereits alles wichtige gesagt. Ab jetzt nicht mehr reagieren es sei denn es kommt ein Mahnbescheid oder es wird klage erhoben. So weit ich weiß gibts keine Urteile zugunsten Web.de.

Dem Inkassobüro kannst du schreiben das du web.de schon widersprochen hast, normal müssten die dann von sich aus abbrechen. Muss aber nicht... aber dann siehe oben -> ignorieren

betrug / polizei teil 2?

hab nun noch ein @mail bekommen

Sie befinden sich hiermit im Verzug.

Auf unsere Mahnungen haben Sie bisher leider nicht reagiert. Der Mitgliedsbeitrag der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft bei wow-date.de steht weiterhin aus. Ihre persönlichen Daten und Ihre IP-Adresse wurden beim Abschluss der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft gespeichert. Unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den damit verbundenen Vertragskonditionen haben Sie beim Vertragsabschluss zugestimmt, was Sie zur sofortigen Begleichung der Mitgliedsgebühr verpflichtet.

Letztmalig geben wir Ihnen hiermit die Möglichkeit, Ihren fälligen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 89.90 EUR zzgl. 10.00 EUR Erstattung für die Rücklastschrift und Mahngebühren bis zum 07.10.2017 auf das unten stehende Konto zu überweisen.

Offene Forderung: 99.90 EUR Verwendungszweck: DD7001815436006

Empfänger: Ideo Labs GmbH Bank: Sparkasse KölnBonn BLZ: 37050198 Konto-Nr: 1931846099 IBAN: DE06 3705 0198 1931 8460 99 BIC-/SWIFT-Code: COLSDE33XXX

Nach §§ 286 ff BGB befinden Sie sich im Verzug. Uns stehen damit die sofortige Beantragung eines Mahnbescheids und die damit einhergehende Eröffnung eines gerichtlichen Mahnverfahrens zu. Ferner sind Sie zum Ersatz des Verzugsschadens verpflichtet und schulden Schadensersatz nach § 280 Abs. 2 sowie § 286 BGB.

Sollten wir bis zum 07.10.2017 keinen Rechnungsausgleich in vollem Umfang verzeichnen, werden wir Ihren Fall ohne weitere Ankündigung an unseren Inkasso-Dienstleister übergeben und unsere Forderung gerichtlich geltend machen. Beachten Sie, dass Ihnen in diesem Fall erhebliche Mehrkosten entstehen werden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ACHTUNG! DAS IST IHRE LETZTE MÖGLICHKEIT! LETZTMALIG HABEN SIE JETZT DIE MÖGLICHKEIT WEITERE KOSTEN ZU VERMEIDEN INDEM SIE DIE OFFENE FORDERUNG INNERHALB DER GENANNTEN FRIST BEGLEICHEN! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bereits überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung bitte als gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen Rechtsabteilung

-- WOW-Date.de ist ein Service der Ideo Labs GmbH

Serviceadresse: Leipziger Platz 15 10117 Berlin Germany

Handelsregisternummer: HRB 77193 Registergericht: Düsseldorf Sitz: Rathausplatz 3, 40789 Monheim am Rhein Umsatzsteuer-ID: DE282425780 Geschäftsführung: Gerda Marquardt

was muss ich jetzt machen, nicht darafu reagieren ?

...zur Frage

Erfahrungen mit EOS Deutscher Inkasso Dienst?

Hallo ihr Lieben, gestern erhielt ich einen Brief vom EOS Inkasso Dienst, ich soll eine Forderung von über 400€ begleichen. Hauptforderung von bonprix waren ursprünglich 316,30€. Diese Bestellung habe ich allerdings nie getätigt. Es wurde mir gesagt dann wird wohl meine beste Freundin auf meinen Namen bestellt haben, was ich mir allerdings nicht vorstellen kann. Ich fragte nach der Lieferadresse bzw den Empfänger und bekam keine Antwort. Ich sollte schriftlich alles anfordern, also tippte ich eine Email...auf diese wurde allerdings nicht reagiert... hat jemand zufällig ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

rechtliche Möglichkeiten: Finanzamt-Forderung trotz Grundstücksüberlassungsvertrag?

Mein Mann hat von seinem Vater Grundbesitz übertragen bekommen und mir im gleichen Zuge die Hälfte übertragen. Nun meint das Finanzamt, ich müsse auf die Schenkung Steuern bezahlen, da ich den Grundbesitz nicht von meinem Mann, sondern meinem Schwiegervater bekommen habe. Im Vertrag steht unter Abs. II: (1) Der Erschienen zu 1 (Vater) übergibt hiermit im Wege der vorweggenommen Erbfolge an den Erschienen zu 2 (mein Mann) zu dessen Alleineigentum, den unter Abs. I dieses Vertrages bezeichneten Grundbesitz... (2) Ehebedingte Zuwendung - Sodann wendet der Erschienen zu 2 von dem soeben erworbenen Grundbesitz der Erschienen zu 3 (Ich) einen Miteigentumsanteil von Einhalb ...im Wege der ehebedingten Zuwendung ... zu... Im Abs. VIII des Vertrages "Grundbucherklärungen" ist dann die Auflassung erklärt. "Die Vertragsparteien sind über den Eigentumsübergang nach Abs. II der Urkunde einig; sie bewilligen und beantragen die Rechtsänderung in das Grundbuch einzutragen. Die Auflassung ist unbedingt erklärt."

Nun meine Fragen: Kann ich gegen den Steuerbescheid Widerspruch einlegen und hätte ich überhaupt eine Chance?? Hat der Notar hier Mist gemacht und kann man ihn hier in die Pflicht nehmen? Immerhin haben wir ihm jede Menge Geld gezahlt, um sowas zu vermeiden. Er selber ist der Meinung, das Finanzamt kann uns gar nichts, aber nun kommt der Bescheid ja trotzdem? Mit der Begründung zwischen der Schenkung von meinem Schwiegervater an meinen Mann hätte bereits eine erste Auflassung erklärt werden müssen. Da mein Mann zu diesem Zeitpunkt kein alleiniger Eigentume gewesen wäre. Der Notar meint aber, mit Abs. VIII wären beide Auflassungen erklärt und das ist ausreichend.

Wenn wir uns einen Anwalt nehmen sollten, in welche Richtung sollte er den spezialisiert sein, Erbrecht, Steuerrecht?

MfG und vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Hat Amazon Inkasso beauftragt?

Hallo, Ich habe eine wichtige Frage. Ich habe bei Amazon Sachen gekauft aber das Geld wurde nicht vom Konto abgebucht. Ich hatte eine E-Mail bekommen in der Stand dass ich das Geld bis zum 15.04 überweisen solle. Ich kam bis jetzt nicht dazu. Heute kam diese E-Mail: Guten Tag, wir haben Ihnen mehrmals mitgeteilt, dass unsere Lastschrift für Ihre Bestellung nicht eingelöst wurde. Zugleich baten wir mehrmals um Überweisung, konnten aber bisher keinen Zahlungseingang verbuchen. Wir werden die offene Forderung an unser Inkassounternehmen übergeben, sollten wir innerhalb der nächsten vier Tage keinen Zahlungseingang verbuchen.

Wenn ich das Geld morgen überweise, wird Amazon dann das Inkasso unternehmen beauftragen oder hat Amazon das Inkasso unternehmen schon beauftragt ? :(

Wäre nett wenn ihr antworten würdet Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Abzocke durch Vodafone!

Hallo zusammen,

folgender schlimmer Sachverhalt: Ich habe aufgrund von Umzug Anfang Mai meinen Vertrag bei Vodafone gekündigt und die neue Adresse mitgeteilt. An diese neue Adresse kam dann Ende Mai auch eine Kündigungsbestätigung mit der Ankündigung einer Abschlussrechnung. Auf diese Abschlussrechnung habe ich gewartet, aber es geschah nichts, stattdessen kam Anfang Juni ein Schreiben vom Inkasso BFS Risk & Collection, die 2 Monatsraten für Vodafone forderten, plus 10 € Mahngebühren plus 70 € fürs Inkassobüro! Diese 2 Monatsraten sind nicht rechtmäßig gefordert, da von mir längst überwiesen (schon vor 1 Monat!), dies kann ich durch Kontoauszüge belegen! Alles was noch offen ist, wären 10 Tage Restlaufzeit meines Vertrages gewesen, weil es durch die Kündigung kein voller Vertragsmonat mehr war. Habe bei Vodafone angerufen, dort teilte man mir mit, es wäre nach der Kündigungsbestätigung (die bereits an meine neue Adresse ging) noch eine Abschlussrechnung geschickt worden, allerdings an meine alte Adresse (?). Das verstehe wer will, aber durch den Nachsendeauftrag hätte die mich trotzdem erreichen müssen, bei mir kam aber diese Abschlussrechnung niemals an, weder an meiner alten, noch an meiner neuen Adresse! Vodafone teilt mit, ich solle das gefälligst alles mit dem Inkassobüro klären, weil der Fall dorthin abgegeben wurde.

Ich habe Vodafone und dieses Inkassobüro angeschrieben und mitgeteilt dass ich keinen cent zahlen würde ausser für die paar Tage Restzeit meines Vetrages, aber dafür hat mir ja noch niemand eine Abschlussrechnung geschickt, die Forderung über die letzten 2 Vertragsmonate ist nicht rechtmäßig, mein Kontoauszug beweist es! Jetzt warte ich auf Antwort.

Meine Frage: Wem ist sowas Ähnliches mit Vodafone schonmal passiert? Und wie ist das ausgegangen?? Muss ich mir wegen dieses Inkassobüros Sorgen machen??? Ich meine, das klingt als hätte es bei denen System, man behauptet es wäre eine Abschlussrechnung geschickt worden, die aber nie ankam, stattdessen warte ich 3 Wochen drauf und bekomme dann Post von Inkasso, die unglaubliche Summen fordern, was soll das?? Und ich war 10 jahre Kunde bei denen... nie wieder!

...zur Frage

Teschinkasso gibt falsche Rechnung?

Guten Tag, ich bin 18 und habe gerade von der Teschinkasso eine Forderung erhalten. Es soll eine Forderung von der HUK-COBURG-Allgemeine Versicherung AG sein, in der Höhe von 318,19 €. Sie meinten, dass sie mich schon sehr oft kontaktiert hätten, ich aber noch nicht dazu bereit gewesen wäre zu zahlen. Ich wurde allerdings nicht einmal kontaktiert. Da fällt auch der Satz:"Von allein löst sich die Forderung jedenfalls nicht auf." Das klingt auch etwas unseriös für mich. Sie haben mir eine Frist bis zum 10. Januar gesetzt, einen Teil oder die ganze Forderung zu begleichen.

Am Ende steht noch: "Der Ordnung halber möchten wir Sie nochmals darüber in Kenntnis setzen, dass Ihre Daten gespeichert wurden und wir bei wiederholtem Stillschweigen beauftragt sind, ihre aktuelle wirtschaftliche Lage über eine (ERNEUTE) Vollstreckung zu prüfen und Sie sodann zur Abgabe der Vermögensauskunft laden zu lassen. Somit wären Sie dann auch im öffentlichen Schuldnerregister verzeichnet! Vermeiden Sie die damit verbundenen Unannehmlichkeiten und reagieren Sie diesmal fristgemäß.

Ich bin bei der Sparkasse und trotzdem steht da auch ganz unten was von der Volksbank. Bei mir wurde auch noch nie eine Vollstreckung durchgezogen. Ist es eine Falle oder könnten sie damit meinen Vater meinen? Ich habe keinen Kontakt zu ihm aber er hat Schulden und es könnte auch gut sein, dass sie schon mal eine Vollstreckung bei ihm gemacht haben. Wie soll ich reagieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?