Web.de Inkasso Büro schlägt zurück?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Widerspruch ist, wenn Du keinen Vertrag abgeschlossen hast, sehr wichtig, schon alleine deshalb um Auskunfteimeldungen zu verhindern. Wichtig ist, dass Dein Widerspruch auch nachweislich zugestellt wird.

https://www.kanzlei-rader.de/2015/05/4672/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
21.09.2016, 17:45

Habe jetzt einen Brief bekommen, das Sie meinen Widerspruch erhalten haben, aber diesen jetzt zur Kündigung umwandeln, diese endet erst nächstes Jahr! Was soll ich jetzt machen? Zahlen tue ich nicht!

1

Ich würde den Brief deutlich kürzer fassen:

"Wertes Inkasso. Es gibt keinen kostenpflichtigen Vertrag und ich habe keinen entsprechend beschrifteten Button geklickt. Nach meiner Recherche betreibt ihre Mandantin eine betrügerische Abofalle und ich stelle in Aussicht, die Mitarbeiter ihrer Mandantin wegen gewerblichen Betrugs anzuzeigen, sowie auch die Mitarbeiter ihres Büros wegen Beihilfe zum Betrug. Ich werde nichts zahlen. Ich verbiete die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien. Einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich widersprechen. Ich behalte mir vor, ihren Drohbrief ebenfalls wegen Nötigung zur Anzeige zu bringen, sowie mich beim Aufsichtsgericht über ihre Geschäftsgebaren zu beschweren."

Mehr nicht. Kommen werden da maximal Bettelbriefe.

Wie hier schon steht, können die gar nichts pfänden. Und das mit der Betrugsanzeige gegen dich ist auch ein absurder Bluff. Selbst wenn du versehentlich diesen Button angeklickt hast: Eine Rechnung vielleicht nicht zu bezahlen ist für sich genommen kein Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
21.09.2016, 17:45

Habe jetzt einen Brief bekommen, das Sie meinen Widerspruch erhalten haben, aber diesen jetzt zur Kündigung umwandeln, diese endet erst nächstes Jahr! Was soll ich jetzt machen? Zahlen tue ich nicht!

0

Die Polizei kann dir da nicht helfen. Das ist eine zivilrechtliche Sache. Polizei ist nur für Strafrecht. 

Nehme umgehend mit einer Verbraucherschutz zentrale  in deiner Nähe Kontakt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
17.09.2016, 23:41

Jedenfalls habe ich dir gesagt was du tun solltest. 

0
Kommentar von PhantomSack
17.09.2016, 23:45

Werde ich machen, habe erstmal eine Email an den Inkasso Dienst geschickt, so wie einen Widerruf. 

Mache ich morgen per Post nochmal. 

1

Nichts begründen,  ansonsten ist das schreiben ok. Noch dazu schreiben :keine kontaktaufnahme per telefon 

Cool bleiben, in den urteilsdatenbanken kein einziger Hinweis das das jemals eingeklagt wurde 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
18.09.2016, 00:24

Irgendwie muss ich ja jetzt cool bleiben.. 

Habe schon einen Widerruf an Web de, bzw. den Inkasso Dienst geschickt..

Muss jetzt versuchen bis Montag cool zu bleiben, wenn das bis zum 23.09 nicht geregelt ist habe ich ein Problem.. 

Auf Pfändung, Polizei o. Anzeige habe ich keine Lust. 

0

Brauchst du das Konto noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst selber,das Du vieleicht versehentlich etwas angeklickt haben könntest.

Es gibt viele Betrüger im NET,die gerade solche Unachtsamkeit ausnutzen.

Web.de hat damit nichts mehr zu tun, die Bearbeitung liegt ganz beim Inkassounternehmen.

Schau mal hier vieleicht hilft es Dir.

https://www.aboalarm.de/blog/abofalle/web-de-club-mahnung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
17.09.2016, 23:50

Web.de hat damit nichts mehr zu tun, die Bearbeitung liegt ganz beim Inkassounternehmen.

Web.de ist solange Gläubiger bis die Abtretung nachgewiesen wird durch Vorlage einer entsprechenden Erklärung zur Zession nach § 410 BGB.

Das liegt hier augenscheinlich nicht vor, da das Inkassobüro Gebühren für eine Rechtsdienstleistung erhebt.

3

Was möchtest Du wissen?