Web.de Club Mitgliedschaft kündigen bei der ich mich mit falschem Namen angemeldet habe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie hast du denn bezahlt, da muß doch dein richtiger Name bekannt sein?

Darauf würde ich mich beziehen und nicht auf den Anmeldenamen .

Außerdem weiß ich mit Sicherheit, daß du nicht der einzige bist der sich mit falschen Daten irgendwo registriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volker123123
16.06.2016, 17:15

Bezahlt habe ich alle drei Monate 15€ per Überweisung von meinem Bankkonto.

Ich habe mich auch nur mit einem falschen Namen angemeldet weil ich ja nie vorhatte dort einen kostenpflichtigen Zusatzdienst zu buchen. Am Telefon wurde die "Dame" allerdings gleich sehr aggressiv und warf mir unter anderem vor, dass dies strafbar sei. Wobei die da wirklich ganz still sein sollten mit solchen Vorwürfen. Der Verbraucherschutz kennt die und deren Methoden ja auch schon zu genüge. 

Vielleicht sollte ich mich eh auch an den Verbraucherschutz wenden. 

Oder wäre es sinnvoller einen Anwalt einzuschalten? Wenn es da eine Möglichkeit gäbe meine bisher gezahlten Beiträge zurück zu bekommen wäre das natürlich prima. Ich fühle mich von denen richtig betrogen. Immerhin beruht der angebliche Vertrag ja auf sehr fragwürdigen Methoden seitens Web.de, siehe oben. (zwei verschiedene AGB´s, Buchung mit einem Klick ohne weitere Bestätigung), und einem Vertragsirrtum meinerseits.

Da ich aber keine Rechtsschutzversicherung habe müsste ich mir da schon sehr sicher sein diesen Weg zu wählen.

Mein passives Verhalten bis jetzt hatte hauptsächlich den Grund, dass ich deutlich wichtigere Probleme zu bewältigen hatte.



0

Was möchtest Du wissen?