Web-Finanzierung - Ware nach einem Monat noch immer nicht da. Kann Bestellung storniert werden?

3 Antworten

Da Händlervertrag und "Kreditvertrag" ja voneinander getrennt sind.

Das sind sie nicht, solange die Finanzierung dem Kauf dient und im Zusammenhang damit abgeschlossen wurde. Das ist bei einer solchen Abwicklung über den Händler der Fall.

Daher kann problemlos widerrufen werden und der Finanzierungsvertrag wird hinfällig

wäre sicher hilfreicher, wenn man wüsste,worum hier es konkret geht. wir kennen darüber hinaus auch nicht deinen vertrag.. da steht 100 % was zu rücktritt etc. pp.

Was sagen denn die Vertragsbedingungen?

Muss ich das Geschenk auch zurückschicken wenn Ware nicht passt?

Hallo Ich habe beim online Händler bestellt. Leider passten 2 Artikel nicht (die anderen 2 kaufe ich) Ich habe einen goodie (lippgloss miniatur) geschenkt bekommen, zur Bestellung Muss ich jetzt auch das Geschenk zurückschicken?

...zur Frage

Gibt es eine Versicherung die die Gewährleistungspflicht eines Händlers abdeckt?

Hallo, ich habe einen Online-Shop und handel mit gebrauchten Elektroartikeln. Als Händler bin ich ja verpflichtet eine Gewährleistung von 1 Jahr auf gebrauchte Artikel zu geben. Kann ich mich gegen "solche" Kundenrückläufer versichern?

PS: Ich kaufe die Artikel privat ein; habe also keinen Gewährleistungsanspruch gegen einen anderen Händler.

...zur Frage

Keine Rückmeldung von Online-Handel nach Bestellung und Bezahlung der Ware.

Hab mir vor 10 Tagen das Samsung Galaxy S5 bei einem Seriösen Online-Handel bestellt. Jetzt ist das Problem, dass ich außer der Bestellbestätigung noch überhaupt keine Rückmeldung des Händlers bekommen habe. Die Ware wurde sofort nach Bestellung per PayPal bezahlt. Daher meine Frage; Habe schonmal gehört, dass ein Händler verpflichtet ist bis zu einem bestimmten Datum nach Bestellung der Ware, die Ware auch zu versenden. Also Leute, hat jemand Ahnung wie es ist und was ich tun kann? Freue mich über jede Antwort(:

...zur Frage

Amazon Verkäufer tritt zurück, weil Ware zu billig angeboten

Ich habe bei einem Händler, der über Amazon diverse Artikel anbietet einen günstigen TV USB Stick bestellt. Heute bekam ich folgende Mail:

"ich kann den bestellten Artikel leider nicht liefern weil er versehentlich viel zu billig angeboten wurde. Der Artikel kostet tatsächlich über 80,00 Euro. Ich werde Ihre Bestellung daher stornieren müssen. Amazon wird für diese Bestellung kein Geld abbuchen (Falls Sie per Kreditkarte oder Lastschrift bezahlt haben). Für die Panne entschuldige ich mich."

Kann ich rechtlich trotzdem auf die Lieferung der Ware bestehen zu dem Preis, der ursprünglich angegeben war?

...zur Frage

Amazon Paket durch Postverschulden zu spät geliefert, wer muss Rücksendung zahlen?

Ich habe im August über Amazon eine Wunschzettel-Bestellung gemacht. Der Artikel wurde nicht direkt von Amazon, sondern von einem anderen Händler verschickt. Leider wurde der Artikel nicht geliefert und nach dem ich einige Male bei der Verkäuferin nachgehakt habe, kam raus, dass die Post es in die USA geschickt hat, obwohl die richtige Adresse drauf war. Der Geburtstag zu dem ich den Artikel brauchte, war da schon längst verstrichen und ich teilte mit, dass ich die Ware ohnehin nicht mehr brauche. Die Händlerin ging darauf nicht ein, meinte sie wäre ja auch nicht schuld. Was sie ja natürlich auch nicht ist, aber als zahlender Kunde, kann ich wohl auch erwarten, dass wie vereinbart geliefert wird... Nachdem ich nach zwei Wochen wieder nachfragte, meinte sie, sie wüsste nicht, wie man jetzt weiter vorgeht, ich sollte mal einen Vorschlag machen. Ich wusste mir dann nicht weiter zu helfen, als mich an Amazon zu wenden und einen Garantieantrag zu stellen (darüber war die Verkäuferin äußerst verärgert). Amazon prüfte und überwies mir den Betrag einen Tag später zurück.
Gestern bekam ich nun ein völlig ramponiertes Paket vor die Tür gestellt. Ohne es zu öffnen, sehe ich, dass es der verirrte Artikel ist. Annahme verweigern konnte ich nicht direkt, weil unser Postbote es am Ablageort hinterlassen hat. Es gilt also jetzt als zugestellt. Zudem kann ich keine Absenderadresse mehr erkennen, an die ich es einfach zurückschicken kann. Das Paket scheint tatsächlich einen weiten Weg hinter sich zu haben. Hat jemand einen Rat, welche Rechte ich jetzt habe? Zurückschicken muss ich es auf jeden Fall, aber kann ich umgehen, dass ich auf den Kosten sitzen bleibe? Die Verkäuferin war zum Schluss sehr ungehalten und unfreundlich, Hilfe von ihr ist nicht zu erwarten.
Ich bin auch nicht sicher, ob ich über Amazon zurücksenden kann, schließlich ist mir das Geld vor einem Monat schon erstattet worden.

...zur Frage

Targobank - "Ihr Produkt wurde eröffnet" - ist der Kredit jetzt bewilligt?

Hallo,

ich habe mir bei einem Online-Händler ein Notebook per Finanzierung bestellt. Die Finanzierung läuft über die Targobank und der habe ich noch am Montag, nach einem vorläufigen okay nach der Bestellung, via PostIdent den Vertrag zukommen lassen. Heute wurde er dann endlich mal bearbeitet und bei Status steht nun "Ihre Produkt wurde eröffnet".

Was soll das nun heißen? Wurde angefangen meinen "Fall" zu bearbeiten oder wurde der Kredit bereits genehmigt?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?