Wie kann ich Lasuren für Möbel kombinieren?

2 Antworten

Öl mit Lasur verträgt sich überhaupt nicht, weil Öl nichts anderes annimmt, außer Öl, man kann nur gleiches mit gleichem vermischen 

Du solltest bei der Lasur bleiben mit der du angefangen hast.

Die richtige Farbe für einen Schrank?

Ich habe ein älteres (zwischen 60 und 110 jahre alt) Buffet aus vermutlich Kiefernholz "geerbt". An sich ein super schönes Teil mit einem kleinen Aber: Er stand wenigstens 50 Jahre in der Wohnung rum, wurde angetatscht, abgegriffen, vollgestaubt, schmutzig gemacht und wieder saubergewienert - aber Möbelpolitur oder ähnliche Pflege hat er nie erfahren. das Holz sieht trotzdem größtenteils noch top aus, nur die Ablage ist bäh und glänzt vor Handcreme, Talg und was weiß ich^^

Der Plan: Der Schrank soll so weißlich werden, nicht richtig schneeweiß sondern so das man noch die Maserung erkennt, abgetönt halt. Das ich das Monster einmal von oben bis unten anschleifen muss weiß ich, ist schon fest eingeplant. Auch das eine Glasplatte auf die Ablagefläche kommen wird steht schon fest, die soll nicht (wieder9 so versiffen, zumal ne Kaffeemaschine darauf stehen soll^^

Jetzt weiß ich aber leider nicht genug über Holzbehandlung und Farben um zu entscheiden was den Effekt hervorbringt den ich gerne hätte und die Auswahl ist groß: Lasuren, Beizen, Öle und Lacke gibts in Massen. Meine erste idee war eine weiße Lasur, einmal aufpinseln, anschleifen, nochmal drüber, wachsen. Wäre das wohl ein Plan der zum erwünschten Ziel führt oder ist der Weg zum Wahnsinn so schon vorprogrammiert?

...zur Frage

Neue Holzlasur über alte möglich?

Hallo,

ich habe hier einen Tisch von Ikea, welcher laut Produktbeschreibung graubraun gebeizt ist. Nun würde ich gerne, wenn möglich den Tisch weiß lasieren.

Ist das ohne weiteres möglich oder muss ich alles runterschleifen? Bzw. was würde rauskommen, wenn ich mit weißer Lasur rübergehen?

Danke schonmal

...zur Frage

Ausschlag nach Kosmetikbehandlung bzw. neuer Gesichtscreme?

Guten Tag,

am Donnerstag hatte ich eine Kosmetikbehandlung (meine erste). Die Kosmetikerin fragte mich nach meiner aktuellen Pflege und riet mir daraufhin von der Nachtcreme die ich bis dato verwendet habe ab (enthält Retinol, ich sei mit 24 zu jung dafür). Sie gab mir eine Probe einer anderen Creme mit, die die Talgbildung im Gesicht kontrollieren soll (T-Zone leicht ölig, was wohl die 2 Mitesser, wegen denen ich da war, verursachte). Da diese Creme aber sehr teuer ist, habe ich mich gestern in der Drogerie bezüglich einer anderen Creme beraten lassen. Da die Kosmetikerin mich unter anderem auf die geröteten Stellen um die Nase herum hinwies, suchte ich nach einer Creme gegen Rötungen und bin bei Nivea, für sensible Haut, gelandet. Die Verkäuferin empfiehl mir die Tag- und Nachtcreme zu kaufen. Habe Freitag vormittags die für Tag aufgetragen und gestern abends die für Nacht, davor, am Donnerstag abends noch die Probe der Kosmetikern, für die Talgbildung.

Heute wache ich nun mit kleinen, hautfarbenen Pusteln im ganzen Gesicht und Hals auf. Ist es eine Reaktion auf die zuletzt genutzte Creme (Nivea), oder die Probe der Kosmetikerin? Vielleicht nachträglich von der Kosmetikbehandlung selbst? Oder doch nur eine Reaktion auf das ganze Hin und Her?

Fakt ist, ich bin total unsicher, welche Pflege ich nun überhaupt verwenden soll... Die Kosmetikerin hat mich echt verwirrt und verunsichert. Soll ich mich um die Sache mit der Talgbildung kümmern, die geröteten Stellen um die Nase, oder einfach weitermachen wie bisher, wo mir einfach das Falten-Vorbeugen wichtig war und mir keine anderen "Problemzonen" bekannt waren?

Und was mache ich bezüglich des Ausschlages? Abwarten und erstmal gar nichts benutzen, keine Cremes, Make Up, Reinigung? Natürlich war es falsch von mir, auf einmal so viel zwischen Produkten zu wechseln, das sehe ich ein.

Einen Termin beim Hautarzt bekomme ich erst in Wochen...

Vielleicht hat jemand auch eine ähnliche Erfahrung gemacht? Wenn alles nichts nützt, werde ich nochmal zu der Kosmetikerin gehen müssen, wobei sie mir sehr unsympathisch war und ich dort lieber nicht nochmal hingehen möchte.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?