Wattstunde in Watt?

7 Antworten

Ein Kraftwerk liefert 8'000 GWh im Jahr, also pro Jahr. Ein Jahr hat im Durchschnitt 365,25 Tage mit jeweils 24 Stunden, was bedeutet dass ein Jahr 8'766 Stunden hat, bzw. wenn man auf 365 Tage besteht, ein Jahr 8'760 Stunden hat, was aber eigentlich blöd ist da jedes vierte Jahr ein Schaltjahr ist.

Giga bedeutet 10^9 also 1'000'000'000. Zudem setzt sich eine Wattstunde aus Leistung * Zeit, also Watt mal Stunde zusammen. Folglich entspricht die Leistung eines derartigen Kraftwerks 8'000'000'000'000 Wh / 8'766 h = ? in W. Oder stattdessen mit 8'760 h, was ich aber als falsch ansehen würde. 

Wenn du diese Zahl durch die Online-Stunden des Kraftwerk teilst, dann findest du die Leistung. Nimm mal 8000 Onlinestunden  (von 8760 h des Jahres) an. Dann kommst du auf 1 GW Leistung. KKW erreichen oder überschreiten diese 8000 h, Kohlekraftwerke liegen niedriger.

Das entspricht keiner Leistung, sondern ist eine Leistung.

Das ändert sich nicht durch leichte Undurchsichtigkeiten, deretwegen du das auf der Schule lernst:

  • Es ist eine Durchschnittsleistung
  • Die Einheiten sind nicht SI-konform

Ist es zuviel verlangt, zu erkennen, dass sowohl Sekunde als auch Jahr Zeiteinheiten sind, und dass man als normalbegabter Mensch weiß, wieviel Sekunden ein Jahr hat?

Was passiert, wenn man zwei Glühlampen mit jeweils 100 Watt in Reihe an die Steckdose anschließt?

Nehmen wir mal an, man hat zwei Glühlampen mit jeweils 100 Watt. Diese schaltet man in Reihe, und schließt sie an die 220 Volt von der Steckdose an.

Wie viel Watt hat man insgesamt bzw. wie hell leuchten sie?

...zur Frage

Wie lösen Menschen dieses Zeitungsrätsel?

ACHTUNG: Bitte NICHT auf die statistischen Ergebnisse der Umfrage schauen!! Erst beantworten, dann schauen, sonst störst du die Genauigkeit des Bildes. Es geht hier gar nicht darum, das Ding richtig zu lösen, sondern darum, festzustellen, wie viele welche Fehlerart machen. Lass dich also bitte nicht beeinflussen!

============================

Mich würde interessieren, wie ihr das folgende Rätsel löst. Ich möchte ein Gesamtbild erstellen, wie die Leute antworten. Könnt ihr mir dabei helfen? Einfach euch das Bild anschauen, einen Wert bestimmen und die Umfrage ausfüllen.

Bitte auch angeben, wie gut du dich in 1. Mathe und 2. Logikrätseln einschätzt (so sehr schlecht / schlecht / geht / gut / sehr gut).

...zur Frage

Wie kann aus dem Nichts Leben entstehen?

Wie konnte aus dem nichts der Urknall entstehen?
War es vielleicht doch Gott? Es muss doch alles gewollt sein?

...zur Frage

Wer glaubt an die Urknalltheorie?

Wer an die UKT glaubt und damit den Anfang von alldem verknüpft, was das Universum ausmacht, dem sei die Frage gestellt, wie konnten nun aus nichts diese 2 Ur- Teilchen/Energie entstehen, die den UK angbelich auslösten? Wie ist diese Energie entstanden, wo kam die dann her? Hat dazu schon ein schlauer Kopf eine Theorie aufgestellt?

...zur Frage

Kann etwas schneller sein als Lichtgeschwindigkeit?

Hab mir überlegt bevor ich die Frage schreiben ( Gedanken sind doch schneller als Lichtgeschwindigkeit)

...zur Frage

Wer hat die Welt erschaffen? Gott oder der Zufall?

Ich habe ganz konkrete Fragen, die sich in allererster Linie an die Anhänger der Evolutionstheorie richten, die meiner Meinung nach begründen, dass kein anderer als Gott die Welt erschaffen konnte!

Der Mond entfernt sich jährlich um
3,8 cm von der Erde(bei Wiki nachlesbar).
Schlussfolgerung-> Erde/Mond waren mal ein Planet->  undenkbar (?? vs !!)

Ein Blick auf die Genetik der Eukaryoten zu denen auch der Mensch zählt...
Die genetischen Informationen sind bei gesunden Menschen perfekt 'programmiert'. Wenn man experimentell was optimieren wollte, ging das massiv in die Hose...
Quelle (Internet Stichwort Menschen klonen etc.)

Auch in Tier- und Pflanzenwelt eher erschreckende Beispiele wie zB. dreibeinige Lebewesen(...)  obwohl Scheinerfolge in Sachen Leistungssteigerung/ Produktivität vorlagen. Dazu muss noch gesagt werden dass diese Versuche auf Basis des vorhandenen Genmaterials durchgeführt wurden.
Bei diesen Erfolgskonzepten bleibt häufig unberücksichtigt, dass die Tiere/ Pflanzen krank und ungesund sind  und der Konsum von gentechnisch veränderten Produkten langfristige Gesundheitsschäden hervorruft!

Schlussfolgerung
Das intelligenteste Lebewesen unseres Planeten also der Mensch kommt bei diesen Genmanipulationen NUR zu überwiegend erschreckenden und dubiosen Ergebnissen und das obwohl der Mensch das Genmaterial ''weiterverarbeitet'' und nicht neu ''programmiert''!
Also ist die vermeintlich millionenlange Entwicklung- kurz der Zufall besser als der Mensch???????

Könnte das nicht viel mehr ein Hinweis auf einen intelligenten und kreativen Programmierer/Designer/ Schöpfer sein?

Wie ist es möglich, dass sich im Weltraum einige Planeten +Monde linksherum drehen und andere rechts herum?
Wer hat ihre Umlaufbahn definiert???
Und woher kommen die Naturgesetze wie zB die Schwerkraft ( überspitzt formuliert- woher wusste die Erde dass ohne der Schwerkraft alle Lebewesen einfach in den Kosmos hinausfliegen?)

Ich finde, dass diese Fragen nicht einfach so von der Hand zu weisen, da die Existenz eines Gottes, von der ich persönlich überzeugt bin, zwangsläufig auch eine gewisse  Haltung zu ihm erfordert!!!

Danke dass Sie sich Zeit genommen haben!
Ich stehe gerne für einen Diskurs bereit und freue mich auf interessante Antworten😀

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?